CIRCLE II CIRCLE: Delusions Of Grandeur

CIRCLE II CIRCLE: Delusions Of Grandeur

Zunächst fällt beim aktuellen Output Delusions Of Grandeur von CIRCLE II CIRCLE der doch recht unausgewogene und etwas lasche Sound auf. Die Stimme von Zak Stevens wurde sehr dominant in den Vordergrund gemischt und wirkt dadurch wie ein Fremdkörper. Das Album fängt mit dem flotten Doublebass-lastigen Opener Fatal Warning viel versprechend an. Einerseits treibend, auf der anderen Seite mit einem knackigen Groove und den genialen Vocals von Zak, inklusive Ohrwurmrefrain. Das folgende Dead Of Dawn ist ähnlich gelagert. Ein Wechselspiel aus Mid- und Uptempo. Aber leider nicht überragend. Etwas moderater fällt dann Forever aus. Ein gut gemeinter Midtemposong, aber so wirklich mitreißen vermag auch dieses Stück nicht. Doch dann kommt mit dem SAVATAGE-lastigen balladesken Track Echoes ein kleines Highlight der CD. Genauso wie Every Last Thing, der Rausschmeißersong, eine ebenfalls SAVATAGE-ähnliche Komposition mit Bombastfaktor. Hier kann Zak am besten seine ganze gesangliche Klasse zeigen. Zwischendurch hat sich aber leider viel Durchschnitt angesammelt. Lediglich das knackige Waiting hat mich aufhorchen lassen. Delusions Of Grandeur ist kein schlechtes Album, doch um die Konkurrenz auszustechen müssen CIRCLE II CIRCLE noch ein paar Hits mehr schaffen und auch in Sachen Produktion ein paar Pfund drauf zulegen.

Veröffentlichungstermin: 25.04.2008

Spielzeit: 44:54 Min.

Line-Up:
Zak Stevens – Vocals
Paul Michael Stewart – Bass / Keyboards
Andy Lee – Guitar
Evan Christopher – Guitar
Tom Drennan – Drums
Label: AFM Records

Homepage: http://www.circle2circle.net

MySpace-Seite: http://www.myspace.com/circleiicircle

Tracklist:
1. Fatal Warning
2. Dead Of Dawn
3. Forever
4. Echoes
5. Waiting
6. Soul Breaker
7. Seclusion
8. So Many Reasons
9. Chase The Lies
10. Every Last Thing

Psycho