Thomas Michel

340 Beiträge
Mehr

LIZZY BORDEN: Logo gesucht

Gibt`s Kreativ-Potential unter den Vampster-Lesern? Wenn Ihr nun kräftig nickt, könnt Ihr`s auch gleich beweisen: Die wiederauferstandenen LIZZY BORDEN sind auf der Suche nach einem neuen Logo, das die anstehenden remasterten Re-Releases der alten Band-Klassiker zieren soll. Den alten Namenszug findet Ihr auf der Metal Blade- und der offiziellen LIZZY BORDEN-Homepage. Mr. Borden wird höchstpersönlich den Sieger bestimmen, der natürlich nicht leer ausgehen soll und neben Unmengen an Ruhm auch materiell belohnt wird. Fünf weitere Glückspilze, deren Werke in die engste Auswahl gekommen sind, erhalten außerdem den kompletten Back-Katalog auf CD ("Love You Pieces", "Menace to Society", "Visual Lies", "Terror Rising", "Master Of Disguise" und "Murderous Metal"). Alle Einsendungen bitte bis zum 28. Februar 2001 an Metal Blade.

SOUL DOCTOR: Split mit Bassist

Die deutschen Hard Rocker SOUL DOCTOR und ihr bisheriger Bassist J.D. haben gemeinsam beschlossen, fortan getrennter Wege zu gehen. Die Band sucht derzeit nach einem geeigneten Nachfolger und hat bereits mit dem Songwriting für das dritte Album begonnen.
Mehr

DIO: Aldrich raus, DeMartini rein

Jetzt ist es endgültig offiziell: Gitarrist Doug Aldrich hat seinen Ausstieg bei DIO bekannt gegeben. Sein Engagement bei WHITESNAKE (sprich: David Coverdale + Gastmusiker) werde dank ausgedehnter USA- und Japan-Tourneen nun doch weit länger andauern als ursprünglich angenommen. Eventuell stünden sogar Aufnahmen eines neuen Studioalbums an. So oder so: Der Job bei WHITESNAKE lasse sich vorerst nicht mit den Interessen Ronnie James Dios und seiner Band vereinbaren. Als Ersatz für Aldrich hat der kleine Sänger mit der großen Stimme Warren DeMartini engagiert, einst Gitarrist bei den Glam Hard Rockern RATT.

GARY HUGHES: Ambitioniertes Soloprojekt

TEN-Mastermind Gary Hughes hat das vergangene Jahr überweigend damit verbracht, an einer `Rockoper` namens `Once and Future King` zu arbeiten. Das Projekt rankt sich um die König Artus-Sage und ist derart umfangreich ausgefallen, daß das Ergebnis auf zwei CDs verteilt werden wird, die noch innerhalb dieses Jahres und im Abstand von wenigen Monaten erscheinen sollen. Doch was wäre eine `Rockoper` ohne eine stattliche Liste an Gästen? Genau... Gefinitiv zu hören werden also sein: Harry Hess (HAREM SCAREM), Lana Lane, Sean Harris (DIAMOND HEAD), Dougie White (u.a. CORNERSTONE, MALMSTEEN), Bob Catley (MAGNUM) and Arjen Lucassen (AYREON) sowie Hughes Bandkollegen von TEN inklusive des neuen Gitarristen Chris Francis, der den vor einigen Monaten bei TEN ausgestiegenen Vinny Burns ersetzt. Das Mitwirken weiterer Szeneprominenz ist übrigens schon angekündigt. Für das Coverartwork konnte Chris Achilleos gewonnen werden, der sich erstmals seit der Gestaltung des 1979 erschienenen WHITESNAKE-Albums `Lovehunter` wieder für ein musikalisches Projekt zur Verfügung stellt. Achilleos hat nicht nur Buchcoverartworks für Autoren wie Edgar Rice Borroughs, Micheal Moorcock, Robert E. Howard oder J. R. R. Tolkien entworfen und umgesetzt, sondern auch diverse US-Filmplakate, darunter jene für `Willow` und `Blade Runner`.

SARACEN: Comebackalbum kurz vor fertig

Vor eineinhalb Jahr hatten die britischen Epic/Symphonic Rocker SARACEN ihr Comeback angekündigt. In Kürze wird es nun tatsächlich so weit sein: Mit Ausnahme des Mastering sind alle Arbeiten an ´Red Sky`, dem dritten Album der Band überhaupt, abgeschlossen. Es soll noch in der ersten Jahreshälfte 2003 erscheinen. Der Nachfolger der 1981 erschienenen Kult-Scheibe `Heros, Saints & Fools` und des zweiten Albums ´Change Of Heart´ wird mit zwölf Tracks und einer Gesamtspiellänge von 70 Minuten aufwarten und wird auch einige Remakes von Songs des Debüts beinhalten. Nach Aussagen von Gitarrist Rob Bendelow habe sich der Sound der Band stilistisch kaum verändert, sei aber dank heutiger Produktionsstandards und ausreichend Aufnahmezeit wesentlich ausgefeilter und besser in Szene gesetzt.

TROUBLE: Online-Sampler nimmt Gestalt an

Patrick Schlimm und Michael Galler, Betreiber der TROUBLE-Fanpage `Trouble Heaven`, haben vor einiger Zeit ein ganz besonderes Projekt in Angriff genommen: Die Online-Tribute Sampler-Reihe `End Of Daze`, eine Reihe von TROUBLE-Coverversionen, die ausschließlich im mp3-Format erhältlich sind und auf besagter Seite inklusive eines Coverartworks kostenlos heruntergeladen werden können. Mit Ausnahme vierer Tracks sind die Songs des ersten Sampler-Teiles bereits online und folgende Coverversionen stehen zum Download bereit:

DESTILLERY - Heaven on my mind
INFLATED - Rain (TROUBLE im CINDERELLA-Gewand ;) )
MOOD - Scuze me
JUDAS LIGHFOOT - Misery shows, pt. 2
PLANET GEMINI - The Eye
KEKAL - The Skull (sehr unterhaltsam ;) )

Noch folgen werden SPIRITUS MORTIS mit `At the end of my daze`, CHURCH OF VIATIKUM `The Tempter`, BULLHEAD mit einer Akustikversion von `At the end of my daze` sowie die SPIRITUAL BEGGARS mit `Mr. White`.

JUDAS PRIEST: Wollen Halford wieder

Jetzt ist die Katze endlich aus dem Sack: JUDAS PRIEST wünschen die Reunion mit ex-Sänger Rob Halford. In einem Gespräch mit dem kanadischen Magazin 'Brave Words & Bloody Knuckles' erklärte Drummer Scott Travis die 'Ripper Owens-Ära' für beendet und meinte: 'Wir hoffen, daß Rob sich der Band wieder anschließt, so daß wir diesen Sommer touren können.' Die Entscheidung läge nun bei Haford.

METALLICA: Videomitschnitt ihres Überraschungsgigs online

Vor einigen Tagen hatten METALLICA auf dem Parkplatz des Network Coliseum in Oakland, Kalifornien, einen mehr oder minder unangekündigten Geheimgig inszeniert, bei dem sie gemeinsam mit ihrem Produzenten Bob Rock am Bass die Songs 'Fuel', 'Master Of Puppets', 'Sad But True', 'For Whom The Bell Tolls', 'Seek & Destroy' sowie 'Battery' zum Besten gaben. Inzwischen sind auf der offiziellen METALLICA-Homepage Bilder sowie ein Videomitschnitt von 'Battery' zu begutachten.

RIGOR MORTIS: Neuer Sänger

Die jüngst reunierten Thrasher RIGOR MORTIS haben einen neuen Sänger gefunden. Er hört auf den Namen Dave Woodard, war zuvor in Bands wie THE AGITATORS, REO SPEEDEALER, BILLYCLUB, THE HELLIONS und PORN LAB tätig und ist ein alter Bekannter der Band. Laut Bassist Casey Orr probe die Band 'wie verrückt' und hoffe, bald ihre erste Live-Show seit 1991 spielen zu können.

VIRGIN STEELE: Neue Metal-Oper

VIRGIN STEELE befinden sich derzeit im just neuerbauten Studio von Bandkopf David DeFeis, das jener auf den possierlichen Namen 'The Wrecking Ball Of Thor' getauft hat. Dort arbeitet die Band an den Aufnahmen der nächsten Metal-Oper von DeFeis, die sich mit der Figur der Lilith (nach hebräischen Überlieferungen Adams erste Frau vor Eva und nach ihrem 'Sündenfall' ein männerverführender und kindertötender weiblicher Dämon) beschäftigt. Auch dieses Werk wird wieder auf der Theaterbühne der Stadt Memmingen uraufgeführt werden. Im Juni soll es soweit sein. Weitere Aufführungen sind in München und Köln geplant. Das dazugehörige Album soll jedoch erst später erscheinen. Musikalisch kündigt DeFeis ein 'bombastisches, episches, romantisches, barbarisches, komplexes und mitunter doch auch recht geradliniges' Werk an, das mitunter wie eine Kreuzung aus 'House Of Atreus' und 'The Marriage Of Heaven & Hell' anmuten soll. Daneben arbeitet DeFeis an einer Reihe weiterer Songs, die für ein 'reguläres' Album vorgesehen sind, über das sich der Musiker noch weitgehend in Schweigen hüllt. Als wäre all das noch nicht genug, ließ DeFeis außerdem verlauten, daß die Veröffentlichung eines Live Albums beziehunsgweise einer DVD zur Diskussion stünde.

ENTOMBED: Neues Album nimmt Gestalt an

ENTOMBED nehmen derzeit im Stockholmer Gröndal Studio die Vocal-Tracks ihres bis dato unbetitelten neuen Albums auf. Als Produzent dabei: Pelle Gunnerfeldt. In der kommenden Woche soll der Mix über die Bühne gehen, erscheinen soll das ganze im Spätfrühling. Erste Songtitel verrieten die Schweden ebenfalls: 'The Fix Is In', 'Nobodaddy', 'Young & Dead', 'Night For Day', 'Children Of The Underworld'

VOIVOD: Neuer Albentitel und Video

Entgegen früherer Ankündigungen werden VOIVOD ihr kommendes Studioalbum nun doch nicht 'The Multiverse' nennen, sondern gänzlich auf einen Titel verzichten. Am Wochenende steht ein Videodreh zum Track 'We Carry On' auf dem Plan - nicht das erste Mal indes. Doch vor zwei Wochen, als die Kanadier das erste Mal versuchten, zur Dreh-Location anzureisen, hatten ihnen die US-Behörden mangels offizieller Arbeitserlaubnis die Einreise verwehrt.

DARE: Neues Album?

DARE, die Band von ex(?)-THIN LIZZY-Keyboarder Darren Wharton, wird aller Voraussicht nach noch in diesem Jahr ein neues Album namens 'Beneath The Shining Water' veröffentlichen.

QUEENSRYCHE: Details zu Re-Releases

Von April bis Mai dieses Jahres wird nach und nach der QUEENSRYCHE-Backkatalog wiederveröffentlicht. Die einzelnen Alben werden wie folgt mit Bonusmaterial aufgestockt:


  • `Queensryche` (EP): 50 Minuten Live-Aufnahmen, die dem 1985er-Mitschnitt `Live in Tokyo` entnommen wurde.

  • `The Warning`: Plus Live-Versionen von `Take Hold Of The Flame`, `Prophecy` und `The Lady Wore Black`, die 1994 bei einer Show im Londoner Astoria Theatre mitgeschnitten wurden.

  • `Rage For Order`: Live-Versionen von `The Killing Words` (ebenfalls London 1994) und `Walk in the Shadows` (von der `Jet City Woman`-CD Single), außerdem die Maxi-Version des DALBELLO-Covers `Gonna Get Close To You` und ein Akustik-Remix von `I Dream In Infra Red`.

  • `Operation: Mindcrime`: Live-Aufnahmen von `The Mission` (1990 im Londoner Hammersmith Odeon)und `My Empty Room` (von der `Bridge`-CD Single).

  • `Empire`: `Last Time in Paris` (Ford Forlaine-Soundtrack), `Dirty Lil Secret` und das Cover der SIMON & GARFUNKEL-Adaption von `Scarborough Fair` (von der `Empire`-CD Single).

  • `Promised Land`: eine Studio - und eine Liveversion von `Real World` (`Last Action Hero`-Soundtrack), eine `full band version` von `Someone Else`(von der `Greatest Hits`-Kollektion) sowie eine Liveaufnahme von `Damaged` (einmal mehr Astoria Theatre, London, 1994

  • `Hear In The Now Frontier`: `Chasing Blue Sky` (ebenfalls `Greatest Hits`-Kollektion) und die `MTV Unplugged`-Mitschnitte von `The Killing Words`, `I Will Remember` und `Silent Lucidity` (1992).