WARDRUNA: weiterer Song vom “Kvitravn”-Album online

Kvitravn“, auf deutsch “weißer Rabe”, ist der Titel des neuen Albums von WARDRUNA. Mit der vierten Single “Skudde”  haben WARDRUNA jetzt einen weiteren Song daraus veröffentlicht.

Im Dezember feierte der Track “Andvevarljod” Premiere, WARDRUNA-Gründer Einar Selvik sagt über den Song: “Für mich persönlich hat ‘Anvevarljod’ eine ganz besondere Bedeutung und markiert den Anfang des Schaffensprozesses von ‘Kvitravn’. Musikalisch gibt er sehr alten Lied-Traditionen eine Stimme und wird außerdem von denen gesungen, die maßgeblich dafür verantwortlich sind, dass diese Traditionen am Leben erhalten werden – für uns und für die Generationen, die nach uns kommen. Ein ganz spezieller Dank also an unsere Gastsängerinnen Kirsten Bråten Berg, Sigrid Berg, Unni Løvlid, Ingebjørg Reinholdt, dass sie uns ihr Talent zur Verfügung gestellt haben und für ihre unschätzbare Arbeit, diese Traditionen am Leben zu erhalten!”

Mitte Oktober teilte die Band ein   Video zu “Kvitravn”.

Das fünfte Album der Folk Band sollte eigentlich am 5. Juni 2020 via Sony Music/Columbia Germany veröffentlicht werden. Im April hatte die Band in einem facebook-Post bekannt gegeben, dass die Platte erst am 22. Januar 2021 erscheint. Die Gründe für die Verzögerung sind die Corona-Pandemie, die deshalb geschlossenen Produktionsbetriebe sowie die stark eingeschränkte Logistik.

WARDRUNA wollen einige der neuen Songs bis Januar vorab im Netz veröffentlichen, den Anfang machte Ende Februar das Video zu “Grá” als erste Single von “Kvitravn” veröffentlicht. Im Juni teilten WARDRUNA dann ein Video zu „Lyfjaberg“ bei YouTube – mit dem Song wollen WARDRUNA die Wartezeit auf „Kvitravn“ überbrücken, er ist nicht auf dem Album enthalten.

„Die Vergangenheit zu rezitieren und zu kopieren ist nicht sehr schwierig“, sagt Einar Selvik. „Aber alte Gedanken, Werkzeuge und Methoden mit einem echten Zweck zu versehen und in die Erschaffung von Musik zu integrieren, die für die Moderne relevant ist, ist eine echte Herausforderung und bleibt das vorrangige Ziel unserer Arbeit. Obwohl das Album eine Variante meines eigenen totemistischen Künstlernamens enthält, hat es in diesem Zusammenhang wenig mit mir zu tun, sondern bezieht sich viel mehr auf die Symbolik und die Legenden der heiligen weißen Tiere, die in den nordischen und anderen Kulturen überall auf der Welt zu finden sind. Diese hoch angesehenen Geisterwesen, ob Rabe, Schlange, Bär, Elch, Rentier, Elefant oder Löwe werden in animistischen Traditionen als prophetische, göttliche Boten und Wächter angesehen, die Erneuerung, Reinheit und eine Brücke zwischen den Welten darstellen.“

WARDRUNA “Kvitravn” Tracklist

Synkverv
Kvitravn (Video bei YouTube)
Skugge (Stream)
Grá (Video bei YouTube)
Fylgjutal
Munin
Kvit hjort
Viseveiding
Ni
Vindavlarljod
Andvevarljod (Audio-Stream)