THE LURKING FEAR: zweites Album “Death, Madness, Horror, Decay” & erste Single “Cosmic Macabre”

THE LURKING FEAR veröffentlichen im Spätherbst den Nachfoger ihres Debütalbums “Out Of The Voiceless Grave” (2017):  “Death, Madness, Horror, Decay” erscheint am 19. November 2021 via Century Media Records.

Mit “Cosmic Macabre” bei YouTube hat die Band jetzt die erste Single veröffentlicht.

Hinter THE LURKING Fear stecken AT THE GATES– und DISFEAR-Sänger Tomas Lindberg, AT THE GATES- und THE HAUNTED-Drummer Adrian Erlandsson, Gitarrist Jonas Stålhammar (BOMB OF HADES, ex-THE CROWN), Gitarrist Fredrik Wallenberg (SKITSYSTEM) und Bassist Andreas Axelsson (DISFEAR, TORMENTED, EDGE OF SANITY).

THE LURKINGF FEAR-Sänger Tomas Lindberg Redant erklärt die Idee hinter “Death, Madness, Horror, Decay”

” Mit unserem zweiten Album wollten wir wirklich ein zusammenhängendes Hörerlebnis schaffen. Das erste Album war eine Wucht, und ich liebe es, dass es dynamisch ist. Wir haben viel darüber gesprochen – aber dieses Mal wollten wir, dass die Platte einen einheitlicheren Sound hat… Wir wollten, dass wir wie eine Band mit einer eigenen Identität klingen. Deshalb war das Songwriting eine gemeinsame Anstrengung, und alle in der Band sind an den Songs beteiligt. Das Album ist immer noch dynamisch, da es sowohl intensive, schnellere Tracks als auch ein paar schwerere Momente hat, aber der Gesamtsound ist in meinen Ohren überzeugender.

Ich wollte auch das lyrische Konzept weiterentwickeln. Natürlich gibt es immer noch jede Menge Lovecraft-Einflüsse auf dem Album, aber ich habe auch einige aktuellere Horror-Autoren und Philosophen mit einfließen lassen. Ich schätze, es ist kein Zufall, aber dieses Album fühlt sich lyrisch wie das hässliche Stiefkind des neuen AT THE GATES-Albums an. Ich habe mich in die Ideen von Denkern wie Ligotti und Thacker vertieft und dem ohnehin schon Lovecraft’schen Universum von The Lurking Fear eine zusätzliche Ebene des kosmischen Horrors hinzugefügt. Es sind immer noch dieselben Grundideen, aber sie sind durchdachter und philosophischer.
Außerdem haben wir  mehr mit unserem Produzenten Per Stålberg gesprochen, so dass er und wir uns einig waren, welche Art von Album wir machen wollten. Das neue Album ist mehr von allem, und wir haben das Gefühl, dass die Band endlich ihr volles Potenzial erreicht. Viel Spaß!”

 

“Death, Madness, Horror, Decay” wurde in den Welfare Studios in Göteborg mit Per Stålberg und Kalle Lilja aufgenommen. Das Artwork kommt erneut von Stefan Thanneur. Als Gastsänger ist Chris Reifert (AUTOPSY, ex DEATH) beim Song “Kaleidoscopic Mutations” zu hören.

THE LURKING FEAR “Death, Madness, Horror, Decay” Tracklist

Abyssal Slime
Death Reborn
Cosmic Macabre (Video bei YouTube)
Funeral Abyss
Death, Madness, Horror, Decay
Architects Of Madness
In A Thousand Horrors Crowned
Kaleidoscopic Mutations
Ageless Evil
One In Flesh
Restless Death
Leech Of The Aeons

Andreas Axelson – bass & backing vocals
Adrian Erlandsson – drums
Tomas Lindberg Redant – vocals
Fredrik Wallenberg – guitars & backing vocals
Jonas Stålhammar – lead guitars, mellotron, organ & backing vocals