ROCKFABRIK LUDWIGSBURG: Vor dem Aus?

Rockfabrik Ludwigsburg Logo

Die Rockfabrik Ludwigsburg steht vor dem Aus: Der Mietvertrag soll zum Ende des Jahres nicht mehr verlängert werden, die Rockfabrik-Betreiber wurden zum Räumen des Gebäudes in der Ludwigsburger Weststadt aufgefordert. In der jüngeren Vergangenheit gab es mehrere Verhandlungen mit dem Immobilieneigentümer, der Max-Maier-Immobiliengesellschaft um die Verlängerung des Mietvertrags. Aktuell werde keine Bereitschaft für eine Verlängerung signalisiert, geben die Rofa-Chefs bekannt. Gerüchte, die Imobiliengesellschaft plane auf dem Gelände einen Neubau, werden so angeheizt.

Hier findest du die offizielle Petition der Rockfabrik Ludwigsburg für den Erhalt des Ludwigsburger Cult-Clubs.

Das offizielle Statement der Rockfabrik Ludwigsburg

„Die ROCKFABRIK LUDWIGSBURG ist ihrer Existenz bedroht. Stand jetzt ist, dass der Mietvertrag der ROCKFABRIK LUDWIGSBURG trotz unseres Bestrebens nicht verlängert wurde und bislang von Seiten des Immobilieneigentümers auch keine Bereitschaft dazu signalisiert wurde. Wir brauchen eure Hilfe, eure Stimme und euren Druck.

Die ROCKFABRIK LUDWIGSBURG ist grob vereinfacht eine Rockdiskothek. Seit 36 Jahren – 30. November 1983. Rockfans aus ganz Deutschland besuchen uns, weil es derartiges in Deutschland nicht gibt: Eine Diskothek, in der Pop, Rock, Hardrock und Heavy Metal läuft, ein Liveclub in dem Bands spielen und ein Ort, an dem sich mittlerweile über Generationen eine Szene entwickelt hat, der wir ein Dach über dem Kopf bieten.

Bei uns finden Abipartys statt, wir veranstalten jährlich den Kinderfasching, Halloween-Partys für die Erwachsenen, Erstsemester-Partys für die Pädagogische Hochschule, Semesterfeiern. Die ROCKFABRIK LUDWIGSBURG ist fest verankert im kulturellen Leben der Region Stuttgart und Ludwigsburg.

Und wir genießen tatsächlich den Luxus, uns nicht entscheiden zu müssen, ob wir nun eine Diskothek, Konzertlocation, Kulturstätte oder Jugendzentrum sein wollen – wir sind das alles gleichermaßen und stolz darauf. Und das alles, wie auch in den vergangenen 36 Jahren, ohne städtische Zuschüsse oder Kultur-Subventionen.

1986, zum dritten Geburtstag der ROCKFABRIK LUDWIGSBURG, spielte die Band Motörhead bei uns, Kirk Hammett, Gitarrist der Weltstars Metallica trägt auf dem Cover der „Master of Puppets“-Platte ein ROCKFABRIK-T-Shirt, namhafte Acts wie Doro Pesch, Manowar, Sabaton, Volbeat, Nightwish, und Unheilig treten bei uns auf und besuchen uns gerne als Gäste, wenn sie in der Region unterwegs sind, und die Scorpions grüßen bei Konzerten in der Region die ROCKFABRIK LUDWIGSBURG von der Bühne aus. Sie alle sind Teil dieser überhaupt nicht exklusiven Familie – denn unsere Türen sind offen für alle.“

Markus
Markus ("boxhamster") hat das Magazin 1999 gegründet und kümmert sich um die Technik und die Weiterentwicklung von vampster, schreibt ab und zu Reviews und fotografiert bei Festivals und Konzerten.