NECROPHILIAC: unterschreiben bei Xtreem Music für Comeback-Album

NECROPHILIAC: unterschreiben bei Xtreem Music für Comeback-Album

Die Death Metal-Band NECROPHILIAC hat einen Labeldeal bei Xtreem Music unterschrieben – dem Nachfolgelabel von Drowned Productions, wo die Spanier anno 1992 ihr Debütalbum „Chaopula – Citadel of Mirrors“ veröffentlicht hatten.

Über ein Vierteljahrhundert später werden NECROPHILIAC ihr zweites Album veröffentlichen. Derzeit laufen noch die Aufnahmen in den Sonic Banana Studios mit Produzent Jesús „Punti“ Montilla. Das Mastering wird in den Händen von DAN SWANÖ liegen, während Artem Grigoryev (u.a. für SINMARA tätig) das Cover-Artwork beisteuern wird. Der Release-Termin ist für Februar 2020 geplant.

Die Gründung von NECROPHILIAC erfolgte 1988, woraufhin die Band aus Andalusien fünf Demos veröffentlichte, ehe es zum Release des Debütalbums „Chaopula – Citadel of Mirrors“ kam. 1993 löste sich die Band auf und fand 2016 wieder zusammen. Im selben Jahr noch erschien die Compilation „Maze of Forking Paths“, auf welcher alle Demos und das bislang einzige Album auf zwei CDs Platz fand.

Christian Wögerbauer
Christian ist seit 2005 unser Vertreter der Österreicher Metalszene, rezensiert gern im Bereich Symphonic Metal, Doom, Melodic Death und auffallend gern Bands mit Sängerin. Genres: Symphonic Metal, Gothic Metal, Melodic Death Metal, Doom.