DEUTSCHE ALBUMCHARTS: mit EMIL BULLS, MONO INC. und mehr

DEUTSCHE ALBUMCHARTS: mit EMIL BULLS, MONO INC. und mehr

In den deutschen Albumcharts müssen RAMMSTEIN nach nur einer Woche an der Spitze den Thron räumen: „Rammstein“  fällt jedoch weich und landet auf Platz 2. Auch sonst geht es zwar für alle Werke der Band abwärts, aus den Top 100 muss sich jedoch keines verabschieden.

Ebenfalls in den Top 10 landen MONO INC. mit ihrem Live-Album „Symphonic Live“. Den höchsten Neueinstieg mit einer Studioplatte feiern hingegen EMIL BULLS. Deren „Mixtape“ verpasst die besten Zehn nur knapp und macht es sich auf Rang 11 gemütlich. Immerhin in die Top 50 schießen FLESHGOD APOCALYPSE mit „Veleno“ – ein achtbarers Ergebnis für eine Death Metal-Veröffentlichung.

AMON AMARTH verlassen die Top 20

Darüber hinaus ist wieder einmal viel Bewegung zu verzeichnen. AMON AMARTH verlassen mit „Berserker“ nicht nur die Top 10, sondern gleich die besten 20 Alben, während es WHITESNAKE und SCHANDMAUL nicht wesentlich besser ergeht: Sowohl „Flesh & Blood“ als auch „Artus“ verlieren 14 Plätze und stehen nun auf 27 bzw. 31. Das Comeback-Album „Revelations Of Oblivion“ von POSSESSED darf sich dafür über eine dritte Woche in den Charts (#87) freuen. BETHLEHEM schauen dagegen leider in die Röhre: „Lebe Dich Leer“ fällt nach dem 49. Platz in der vergangenen Woche direkt wieder aus den Charts.

Deutsche Albumcharts vom 31. Mai 2019

02. (1) RAMMSTEIN: „Rammstein
05. (-) MONO INC. „Symphonic Live“
11. (-) EMIL BULLS: „Mixtape“
21. (9) AMON AMARTH: „Berserker
25. (2) THE NATIONAL: „I Am Easy To Find“
26. (12) RAMMSTEIN: „Rammstein: Paris“
27. (14) WHITESNAKE: „Flesh & Blood“
30. (27) QUEEN: „The Platinum Collection – Greatest Hits I, II & III“
31. (18) SCHANDMAUL: „Artus
37. (30) RAMMSTEIN: „Made in Germany (1995-2011)“
38. (-) TOTO: „All In 1978 – 2018“
40. (19) RAMMSTEIN: „Liebe Ist Für Alle Da“
42. (-) FLESHGOD APOCALYPSE: „Veleno“
43. (31) RAMMSTEIN: „Reise, Reise
47. (32) DIE TOTEN HOSEN: „Zuhause Live: Das Laune der Natour-Finale plus Auf der Suche nach der Schnapsinsel: Live im SO36“
49. (35) RAMMSTEIN: „Mutter
54. (-) BLACK MOUNTAIN: „Destroyer“
58. (48) RAMMSTEIN: „Sehnsucht“
61. (60) BEYOND THE BLACK: „Heart Of The Hurricane“
62. (51) ROLLING STONES: „Honk“
71. (43) RAMMSTEIN: „Rosenrot
75. (50) RAMMSTEIN: „Herzeleid“
87. (79) POSSESSED: „Revelations Of Oblivion
90. (57) ALAN PARSONS: „The Secret“
96. (WE) VOLBEAT: „Let’s Boogie! Live From Telia Parken“
99. (69) BAD RELIGION: „Age Of Unreason“

Quelle: mtv.de

Florian Schaffer
Florian hat von 2008 bis 2015 Reviews und Live-Berichte für vampster geschrieben. Seit 2019 ist er wieder mit dabei. Lieblingsbands: AMORPHIS, ARCHITECTS, BARONESS, CULT OF LUNA, DARK TRANQUILLITY, GHOST BRIGADE, IN FLAMES, THE OCEAN. Genres: Black Metal, Death Metal, Melodic Death Metal, Metalcore, Post Metal, Progressive, Rock, Thrash Metal.