ANGELLORE: neues Atmospheric Doom / Dark Metal Album “Rien Ne Devait Mourir”

Mit “Rien Ne Devait Mourir” wird in wenigen Tagen das neue Album der Atmospheric Doom / Dark Metal-Band ANGELLORE erscheinen. Es ist nach “Errances” (2012) und “La litanie des cendres” (2015) das dritte Album der Franzosen

“Rien Ne Devait Mourir” wurde im EverTone Studio in Gignac-l´Inerte aufgenommen und wie auch schon die beiden vorherigen Alben von Florent Krist produziert. Das Mastering lag in den Händen von Markus Skroch (Ex-HEL), während Bassist Florent Castellani für das Cover-Artwork verantwortlich zeichnet.

Weiterhin wurden ANGELLORE bei den Aufnahmen von einer Reihe von Gast-Musikern unterstützt; vor allem für die klassischen Instrumente. So ist Gunnar Ben (SKÁLMÖLD) auf der Oboe zu hören, das Cello wird von Mathieu Vigouroux gespielt, die Flötenbeiträge stammen von Thierry Plet, Ségolène Perraud und Céline Vernet, während Delfine R. MacKinnon die Harfe spielt und Cathy Arquez die Violine streicht.

“Rien Ne Devait Mourir” von ANGELLORE wird am 14. Februar 2020 via Finisterian Dead End erscheinen. Vorab gibt es mit “Dreams (Along The Trail)” ein Lyric-Video.

ANGELLORE “Rien Ne Devait Mourir” Tracklist

1. A Romances Of Thorns
2. Dreams (Along The Trail) (Lyric-Video bei YouTube)
3. Drowned Divine
4. Blood For Lavinia
5. Sur les Sentiers de Lune
6. Que les Lueurs se Dispersent