OFFENBARUNG 23: Folge 46 – Lizenz zum Gelddrucken [Hörspiel]

OFFENBARUNG 23: Folge 46 – Lizenz zum Gelddrucken [Hörspiel]

Eine Bauernfamilie in der Nordeifel wird K.O. geschlagen und ihr Viehbestand bestialisch massakriert: Margot lebt ihre boshafte Seite brutaler denn je aus. Und doch geht es um Immobilien, um ganze Städte mit unschätzbarem Wert. Der Hacker Georg Brandt alias T-Rex hat seinen Kommilitonen Kim Schmidtke bei Margot eingeschleust, um sie anzuzapfen. Als T-Rex und Kim in den Frankfurter Messeturm eindringen, um einen gigantischen Datenklau zu vollziehen, bei dem es um Immobilien im Billionenwert geht, werden die beiden erwischt und ein Katz- und Mausspiel beginnt.

Zugegeben, mitgekommen bin ich bei dieser Folge auch nicht so ganz. Das bezieht sich allerdings nicht auf die thematisch behandelte Immobilienblase und Bankenkrise, obwohl die hier dargestellten Vorgänge naturgemäß enorm komplex sind. Es braucht ein paar Durchläufe, bis sich alle Informationen beim Hörer gesetzt haben, aber dann überraschen andere Gesichtspunkte: Nach dem fatalen Ende von Rheingold setzt die Handlung von Lizenz zum Gelddrucken an ganz anderer Stelle an, und dann endet die neueste Folge auch noch so, dass beim Hörer nichts als ein großes Fragezeichen über dem Kopf bleibt. Das war natürlich Absicht, das ließen sogar die von OFFENBARUNG 23 schon verlautbaren, in der nächsten Folge soll alles aber aufgeklärt werden.

Georg Brandt alias T-Rex (Alexander Turrek) verhält sich allerdings völlig anders als in den anderen Folgen, er mutiert zu einem arroganten Unsympathen, der seinen Freund Kim Schmidtke (Peter Flechtner) bei jeder Gelegenheit bloßstellt. Und Kim selbst ist scheinbar so brav wie ein kleines Schoßhündchen. Die beiden Hauptpersonen der Folge agieren also anders, als wir sie in Erinnerung haben. Dafür sind Arianne Borbach als gemeine Margo und Erzähler Helmut Krauss so gut wie eh und je. Auch in den Nebenrollen gibt es gute Leistungen zu hören, Stefan Fredrich weiß als gemeiner Zwerg zu überzeugen, ebenso wie das alte Bauernehepaar Peter Weis und Katja Brügger. Die Inszenierung ist für die Verhältnisse von OFFENBARUNG 23 erstaunlich rasant, die Einbruchszenen in Frankfurt und die Flucht nach St. Petersburg sind actiongeladen wie selten in dieser Serie. Dazu passt auch der Soundtrack, der sogar mal in Richtung Techno abdriften kann und die bekannte Musik von OFFENBARUNG 23 erweitert.

Zwar lässt Lizenz zum Gelddrucken jede Menge Fragen offen, zwar gerät das spannende Thema der Eurokrise etwas in den Hintergrund und wirkt nicht so, als wäre es schon abgeschlossen, aber ich bin mir sicher, dass die kommende Folge vieles auflöst und für einen Aha-Effekt sorgen wird. Freunde von OFFENBARUNG 23 haben garantiert ihren Spaß mit diesem Thriller, auch wenn es bereits bessere Folgen der Serie gab. Wie dem auch sei, nach Lizenz zum Gelddrucken warten wir auf das nächste Abenteuer mit angehaltenem Atem.

Veröffentlichungstermin: 21. Juni 2013

Spielzeit: 53:30 Min.

Line-Up:
Helmut Krauss – Erzähler / Nat Mickler
Alexander Turrek – Georg Brand alias T-Rex
Peter Flechtner – Kim Schmittke
Jaron Löwenberg – Tron
Till Hagen – Ian G.
Uve Tschner – Amman Sachs
Arianne Borbach – Margo
Stefan Fredrich – Zwerg
Peter Weis – Bauer
Katja Brügger – Bäuerin
Oliver Böttcher – Wachmann 1
Peter Lontzek – Wachmann 2

Jan Gaspard – Idee, Konzeption, Recherche & Buch
Sebastian Pobot – Produktion, Regie, Sound & Lizenzierung
Ambitus – Soundtrack
Alexander Schiborr – Orchester-Arrangements
Tom Steinbrecher – Mix, Sounddesign und Mastering
Patrick Holtheuer – Zusätzliche Sprachregie & Sprachschnitt
Aufgenommen 2013 von Steven Schulze, Marko Peter Bachmann, Florian Lüttich & Sebastian Pobot

Label: Highscore Music

Homepage: http://www.offenbarung23.de
Mehr im Netz: http://www.facebook.com/highscoremusic.fans