OFFENBARUNG 23: Folge 52 – Area 51 [Hörspiel]

OFFENBARUNG 23: Folge 52 – Area 51 [Hörspiel]

T-Rex erwacht in einer Wüste, ohne zu wissen, wo er ist oder wie er dort hingekommen ist. Einige brennende Fragen werden schnell beantwortet, denn bevor er sich versieht, wird er von Securities verschleppt, die mittels brutalem Waterboarding Informationen aus ihm herauspressen wollen. Der Berliner Hacker ist in der Area 51 gelandet und kommt langsam furchtbaren Geheimnissen dieses Ortes auf die Spur – ganz ohne Aliens und fliegenden Untertassen. Denn die größte Bedrohung kommt nicht aus dem All, sie ist von Menschen gemacht.

Wurde auch Zeit, dass Georg Brand alias T-Rex dem berühmtesten aller Extraterrestrischen Geheimnisse auf die Schliche kommt. Er braucht allerdings nicht viele neue Nachforschungen anzustellen, sondern ermittelt vor Ort, fernab der virtuellen Welt. Nachdem die brutalen Soldaten nichts aus T-Rex herausbringen, fährt er mit seinem alten Bekannten Officer Decker in Richtung Las Vegas, wo er ein Erlebnis der dritten Art hat. Die Aufklärung dessen ist noch relativ harmlos, das Gedankenkonstrukt wird weiter gesponnen und in eine haarsträubende Richtung gelenkt, die selbst für die Verhältnisse von OFFENBARUNG 23 recht over the top ist. Bis zu diesem letzten, deutlich übertriebenen Sahnehäubchen an irren Verschwörungstheorien ist Area 51 eine Folge, die den Alien-Mythos gnadenlos und virtuos entzaubert.

Einen großen Anteil daran hat auch die Inszenierung. Die ist für die Verhältnisse von OFFENBARUNG 23 rasant und dramaturgisch ungewöhnlich. Die großen, ausufernden Dialoge über die ungeheuerlichen Vorgänge kommen erst gegen Ende vor, vorher wird der Hörer lange im Dunkeln gelassen, die (Serien-)Wahrheit wird erst nach und nach Preis gegeben, so ist es nur konsequent, dass diese Folge auch mit einem kleinen Cliffhanger endet. Eine Menge starke Sprecher sorgen dafür, dass Area 51 viel Spaß macht: Hörspiellegende Douglas Welbat als Dr. Quentin Broderick und der untrennbar mit SpongeBob verbundene Santiago Ziesmer sind ein gewitztes Duo, und auch Gordon Piedesack ist als Officer Decker, der schon bei Beyond The Chinese Theatre (der gelungene MINDNAPPINGOFFENBARUNG 23-Crossover) den trägen Bullen spielte, macht das wieder sehr gut. Rüdiger Schultzki meistert die Rolle des fiesen Folterers mühelos und Alexander Turrek sorgt dafür, dass sein Charakter Georg Brand auch recht impulsiv werden kann – mittlerweile ist Turrek in der Rolle des T-Rex sogar authentischer als sein Vorgänger David Nathan.

OFFENBARUNG 23 hatte vor allem wegen dem weit hergeholten Schluss schon bessere Folgen zu bieten, dennoch ist Area 51 spannend und sehr gut produziert. Gerade der Soundtrack trägt viel zur dystopischen Stimmung bei, bei der kurzen Nachrichteneinblendung ist außerdem eine gelungene Klanghommage an die Science Fiction-Filme der fünfziger Jahre zu hören. An Effekten wird zwar gespart, wenn sie auftreten treffen diese aber stets voll ins Schwarze. Im Großen und Ganzen kann OFFENBARUNG 23 auch mit einem Ausflug in die Welt der US-Airforce das Niveau der vorherigen Folgen halten und bietet spannende Unterhaltung mit Köpfchen.

Veröffentlichungstermin: 1. August 2014

Spielzeit: 56:22 Min.

Line-Up:
Helmut Krauss – Erzähler / Nat Mickler
Alexander Turrek – Georg Brand alias T-Rex
Till Hagen – Ian G.
Jaron Löwenberg – Tron
Jens Riewa – Nachrichtensprecher
Rüdiger Schulzki – Doc
Douglas Welbat – Derrick Orb / Dr. Quentin Broderick
Gordon Piedesack – Officer Decker
Santiago Ziesmer – Liliputaner
Thomas Petruo – William Mac Brazel
Philipp Draeger – Vernon Brazel
Oliver Böttcher – Security 1
Alexander Kruuse Mettin – Security 2

Jan Gaspard – Idee, Konzeption, Recherche & (Dialog-)Buch
Sebastian Pobot – Produktion, Regie, Sound & Lizenzierung
Ambitus – Soundtrack
Tom Steinbrecher – Mix, Sounddesign und Mastering
Patrick Holtheuer – Co-Regie & Sprachschnitt
Aufgenommen 2013 von Steven Schulze, Marko Peter Bachmann & Sebastian Pobot

Label: Highscore Music

Homepage: http://www.offenbarung23.de

Mehr im Netz: http://www.facebook.com/highscoremusic.fans

Captain Chaos
Ehemann, Vater, Musikenthusiast, Plattensammler, Trauerbegleiter, Logistiker, Autor, Wandergeselle