GOJIRA: The Link Alive [DVD]

GOJIRA: The Link Alive [DVD]

In Frankreich Stars, hierzulande nicht mehr als ein Insider-Tipp? Diesen Eindruck erhält man jedenfalls, nachdem man sich diese DVD reingezogen hat. Fakt ist, dass The Link Alive ein Ehrfurcht einflößendes Dokument ist, das beweist, dass GOJIRA um einiges größer sein sollten, als sie sind. Zwar sind die Aufnahmen schon aus dem Jahre 2003, Material vom aktuellen Album From Mars to Sirius gibt es also nicht zu sehen, doch das tut der Qualität keinen Abbruch.

Gefilmt wurde in Bordeaux mit mindestens sechs Kameras. Daraus resultieren schnelle Schnitte, gestochen scharfe Bilder und schöne Experimente. Wenn Drummer Mario Duplantier auf der Double Bass loslegt, wird gerne gezeigt, wie die ganze Bühne wackelt. Die großartige Lichtshow wurde ebenso gut eingefangen wie die Liveatmosphäre. Hier herrscht Bewegung vor und auf der Bühne, die Musiker sind sympathisch, motiviert, versiert und bestens gelaunt. Das schlägt auf das Publikum über, denn wie die Fans im Pit springen ist es ein Wunder, dass an diesem Abend keiner zerquetscht wurde. Die DVD ist so authentisch, trotz der vielen wechselnden Kameras, dass man das Gefühl hat, selbst einer der zig Stagediver zu sein, die die Bühne heimsuchten.

Die Musik steht dem Rausch der Bilder in nichts nach. Erstens ist der Sound der DVD amtlich, zweitens ist die Musik unbeschreiblich, wirkt in der Live-Version so kraftvoll, so vielschichtig, so wunderbar. Hauptaugenmerk liegt bei The Link Alive natürlich auf dem Material vom genialen The Link, aber auch Songs vom mir bis dato unbekanntem Debütalbum Terra Incognita kommen zuhauf zur Geltung. Gut 80 Minuten geht dieser intensive Auftritt, der selbst über die Flimmerkiste besser wirkt als so manches Konzert, das ich schon miterlebt habe. Dass GOJIRA Perfektionisten und Visionäre sind, stellen sie hier unter Beweis. Wirklich atemberaubend, diese Darbietung.

Daneben gibt es noch eine Reihe von mehr oder weniger essenziellen Zusätzen. Zunächst der wirklich sehr spannend gefilmte Clip von Love, der irgendwie an den Film Ring erinnert, ohne Angstzustände auszulösen. Desweiteren gibt es noch ältere Livemitschnitte zu bestaunen, die jedoch in Bild- und Tonqualität nicht mit der großen Show auf der DVD mithalten können. Dies ist hauptsächlich für die Die Hard-Fans der Band interessant. Eine Fotogalerie, ausführliche Credits und das schön animierte Menü runden die DVD ab und lassen sie zu einem Muss für GOJIRA-Fans und zu einer lohnenswerten Anschaffung für Extrem Metal-Fans an sich werden.

Veröffentlichungstermin: 16. Juni 2006

Spielzeit: ca. 160 min Min.

Line-Up:
Joe Duplantier – Vocals, Guitars
Christian Andreu – Guitars
Jean-Michel Labadie – Bass
Mario Duplantier – Drums

Label: Listenable Records

Homepage: http://www.gojira-music.de

Tracklist:
Live-Show:
1. Connected
2. Rememberence
3. Death of Me
4. Love
5. Embrace the World
6. Space Time
7. Terra Inc.
8. Indians
9. Wisdom Comes
10. Blow Me Away You(niverse)
11. Lizard Skin
12. Inward Movement
13. The Link
14. Clone
15. In the Forest

Bonus:
Video Clip Love
This is Gojira
Old Live Performances

Gallery
Credits

Captain Chaos
Ehemann, Vater, Musikenthusiast, Plattensammler, Trauerbegleiter, Logistiker, Autor, Wandergeselle