DORIAN HUNTER: Folge 14 – Jagd nach Paris [Hörspiel]

DORIAN HUNTER: Folge 14 – Jagd nach Paris [Hörspiel]

Einer fehlt noch, dann ist Dorians Sammlung komplett. Einer seiner Brüder läuft noch frei herum, dann hat er sie alle umgenietet, diese Dämonenbrut. Nachdem die verpatzte Wolfshochzeit ein Desaster für die Schwarze Familie war, muss nun der letzte überlebende der Sippe, der Vampir Frederic de Buer zur Strecke gebracht werden. Dieser flüchtet in Richtung Hauptbahnhof London, um den Nachtzug nach Paris zu erwischen. DORIAN HUNTER folgt dem Vampir unbeirrt und noch in Pennerklamotten, um ihm endgültig den Gar aus zu machen. Doch so einfach ist diese Mission nicht: Hunters Arbeitgeber, der Secret Service versucht den von Hass zerfressenen Helden aufzuhalten und manipuliert die führerlose Zugfahrt. Frederic de Buer freilich hält sich nicht zurück und gönnt sich einige Mahlzeiten während der Zugfahrt. Als im Eurotunnel schließlich Endstation ist, sitzt DORIAN HUNTER in einer tödlichen Falle.

Keine Frage, Jagd nach Paris ist eine einzige Achterbahnfahrt, ein extrem actiongeladenes, schnelles Hörspiel, in jeder Hinsicht herrlich übertrieben. So wie wir es von DORIAN HUNTER eben gewöhnt sind, zumindest fast. In Sachen Handlung gibt es keine großen Twists und Turns, die Geschichte wird konsequent erzählt, erhält jedoch dramatische Steigerungen und hat auch atmosphärische Momente parat. Gerade das Katz- und Maus-Spiel im Eurotunnel ist nicht nur unheimlich, sondern auch hochgradig spannend. Jagd nach Paris wirkt wieder wie ein selbstironischer Comic Noir zum Hören, daran haben nicht nur die kurzen, prägnanten Szenen, die gelungenen Dialoge und die Story ihren Anteil, auch gewisse witzige, groteske Einfälle sorgen für gewollte Überzeichnung. Das kleine Mädchen im Zug, das den als Polizisten verkleideten Vampir mit Fragen durchlöchert ist so ein Highlight in dieser Folge, derer es einige gibt. Auch der erneute Gastauftritt Oliver Kalkofes, dieses Mal in der Rolle des französischen Journalisten Armand Melville ist grandios. Und überhaupt, Frankreich wird in dieser Episode durchaus aufs Korn genommen, da wird kein Klischee ausgelassen. In platten Humor driftet Jagd nach Paris aber glücklicherweise nie ab.

Der Sprechstab überzeugt fast durchweg, Konrad Halver als trotteliger Secret Service-Chief Trevor Sullivan und Frank Gustavus als Marvin Cohen sind ein eingespieltes Team, Eckart Dux als älterer Fahrgast hat einen tollen Cameo und Thomas Schmuckert als Bad Boy DORIAN HUNTER ist wie immer kaltschnäuzig, brutal und einfach liebenswürdig. Nur Robert Kotulla als Frederic de Buer könnte etwas lebendiger sprechen, aber vielleicht sollte diese Vorstellung so blutleer ausfallen, wie es sich für einen Vampir eben gehört. Soundtrack und Soundeffekte sind wie üblich hervorragend, beides passt gut zusammen, alles kracht und wummst, drängt aber die Geschichte zum Glück nicht in den Hintergrund. Schade ist einzig, dass die Jagd auf DORIAN HUNTERs Brüder ein Ende findet. Ob die Serie damit am Ende ist? Nein, das noch nicht. Aber viele Dämonen muss er nicht mehr vernichten, damit sein Durst nach Rache gestillt ist, jetzt kommt bald der Endgegner. Ich hoffe, die Macher haben noch ein paar Asse im Ärmel, damit diese Serie noch ein paar Folgen weiter geht. Immerhin gehört sie zu den Besten auf dem momentanen Markt.

Veröffentlichungstermin: 20. Mai 2011

Spielzeit: 66:33 Min.

Line-Up:
Thomas Schmuckert – Dorian Hunter
Trevor Sullivan – Konrad Halver
Frank Gustavus – Marvin Cohen
Oliver Kalkofe – Armand Melville
Robert Kotulla – Frederic de Buer
Helmut Winkelmann – Commissaire
Marco Sand – Steve Powell
Jörg Reichlin – Lokführer
Hasso Zorn – Norbert Helnwein
Annette Gunkel – Schaffnerin
Simona Pahl – Getränkefrau Monique
Costas Meronianakis – Getränkemann
Lilli Martha König – Lilli Martha
Annabelle Krieg – Lilli Marthas Mama

In weiteren Rollen: Eckart Dux, Marco Göllner, Dina Kürten, Günter Lach, Sascha Rothermund

Marco Göllner – Skript, Regie und Ton

Produziert von Dennis Ehrhard, Zaubermond Verlag
Label: Folgenreich / Universal

Homepage: http://www.folgenreich.de/dorianhunter

MySpace: http://www.myspace.com/daemonenkiller

Captain Chaos
Ehemann, Vater, Musikenthusiast, Plattensammler, Trauerbegleiter, Logistiker, Autor, Wandergeselle