Suche
Filter
Suche im Titel
Suche im Inhalt
Beiträge & Bilder
Filter by Kategorien
News
CD-Reviews
Interviews
Live-Reviews
Multimedia
Blog
Tourdaten
Suche nach Band

BABYLON MYSTERY ORCHESTRA: Hochzeit zwischen Himmel und Erde

BABYLON MYSTERY ORCHESTRA: Hochzeit zwischen Himmel und Erde

BABYLON MYSTERY ORCHESTRA ist definitiv keine gewöhnliche Metal-Band, wenn man überhaupt bei einem Ein-Mann-Projekt von einer Band reden möchte. Weder musikalisch noch inhaltlich lässt sich Sidney Allen Johnsen in eine bestimmte Schublade stecken. Als bekennender Christ und Metal-Fan nimmt er gerne Positionen ein, die in beiden Lagern als nicht besonders populär angesehen werden. Und so verwundert es nicht, dass man sich beim Lesen viele seiner Aussagen zunächst aufs äußerste provoziert fühlt, man nach kurzem Durchatmen aber erkennt, dass da vielleicht mehr dran ist, als man es sich eigentlich zugestehen möchte. Genau so funktioniert das Konzept BABYLON MYSTERY ORCHESTRA – es ist eine echte Provokation, die einem zum Nachdenken anregt, die aber nicht den Anspruch erhebt, dass man der vorgezeigten Meinung folgen muss.

Kurz zur inhaltlichen Auffrischung des Themas des aktuellen Albums von BABYLON MYSTERY ORCHESTRA: Nachdem Jesus gekreuzigt wurde, erkennt Satan, dass das Christentum ein echtes Problem für ihn darstellen könnte. Also versucht er seine böse Saat genau dort einzupflanzen, wo er den Einfluss seiner Widersacher am stärksten glaubt – in der christlichen Kirche. Dass ihm dies über Jahrhunderte hinweg meisterlich gelungen ist, wird auf dem dritten BABYLON MYSTERY ORCHESTRA-Album mit vielen Bibel- und anderen Zitaten dargestellt, und somit ist The Great Apostasy: Conspiracy of Satanic Christianity eine durchdachte Kirchenkritik aus den eigenen Reihen.

Um sich mit deinem Album The Great Apostasy: Conspiracy of Satanic Christianity richtig auseinandersetzen zu können, ist es meiner Meinung nach interessant, etwas mehr über deinen christlichen Background zu erfahren. Ich denke es ist offensichtlich, dass du einen vorzuweisen hast, genauso scheint es offensichtlich, dass du nicht unbedingt mit der katholischen Kirche konform gehst. Kannst du uns da ein paar Einblicke verschaffen?

Nun, lass uns damit beginnen, dass ich so erzogen wurde, jeden Sonntag die Kirche zu besuchen. Southern Baptist. Aber ähnliche wie die Mehrheit eurer Leser habe ich die meiste Zeit danach in einem Rockmusik-Umfeld verbracht. Ich habe jede relevante Band mehr als einmal gesehen und tausende Bands, von denen du nie hören wirst und an die ich mich teilweise nicht mal mehr erinnern kann. Ich habe 1987 sogar eine Pilgerfahrt nach Mekka (Sunset Boulevard) gemacht. Es war die beste Zeit dafür. Aber genau das war es vermutlich auch, was mich von der Musik entfernt hat. Ich habe bis 1996, als KISS sich reformierten und ich eine Neuauflage von Paul Stanley´s Iceman-Gitarre gekauft habe, eigentlich nichts mehr gespielt. Es war ungefähr 1992, als ich ernsthaft begann mich wieder mit der Bibel auseinanderzusetzen und versuchte, sowohl tief, als auch kritisch darin einzutauchen. Nicht so sehr kritisch gegenüber dem Wort der Bibel, sondern gegenüber den verschiedenen Interpretationen. Biblische Prophezeihungen waren schon immer etwas, was mich gepackt hat, und erneut fühlte ich eine ungewöhnliche Anziehung. Zu diesem Zeitpunkt begriff ich, dass ich für diese Welt geschaffen war, und nicht für die des Heavy Metal. Es war etwas, das ich eigentlich schon immer wusste. So sehr ich die Musik auch wirklich liebe, so wenig mag ich deren Umfeld. Irgendwie existiert BABYLON MYSTERY ORCHESTRA nun um diese zwei Teile meine Psyche entweder zu verheiraten oder sie für immer zu scheiden. Ich schätze die Zeit wird es zeigen.
Was die Kritik an der katholischen Kirche angeht: Ich würde nicht unbedingt sagen, dass sich das Album gegen sie wendet. Hier in Amerika ist die protestantische Vormachtstellung tonangebender, als der Katholizismus. Ich kann also nicht behaupten, dass die katholische Kirche unbedingt das Musterbeispiel für das Album ist. Der Song Wolf in the Fold handelt von einem pädophilen Priester, und das ist ein spezielles katholisches Problem. Dennoch beschäftigt sich dieses Album mit organisiertem, instutionalisiertem Christentum als Ganzes, wie wir es in unserer Welt kennen. Ich nenne das öfters kommerzielles Christentum, da es sehr oft versucht, Erlösung als eine zusätzliche Belohnung für das Leben selbst zu verkaufen.

Was das Album meiner Meinung nach besonders interessant macht ist die Tatsache, dass du das Thema nicht auf die typische White oder Black Metal-Weise angehst. Da du selbst Christ bist, ist es interessant zu sehen, dass du die Sicht Satans einnimmst, um deine Message zu transportieren. Christen tun dies für gewöhnlich nicht. Interessanterweise macht das die Aussage für einen nichtgläubigen Menschen aber um einiges aufschlussreicher.

Die meiste, wenn nicht sogar jede christliche Musik würde es nie wagen, sich kritisch gegenüber dem Christentum zu äußern. Sie ist entweder vollkommen Lobgesang-orientiert (daran ist nichts verkehrt) oder sehr oft überhaupt nicht christlich. Es gibt viele Leute, die positive Lieder singen und sich selbst dabei als christliche Künstler sehen. Mir sind die vollkommen egal. Bei der Musik von BABYLON MYSTERY ORCHESTRA geht es um ernsthafte Themen, die ernsthaft behandelt werden. Sehr oft nehme ich dabei eine sehr düstere Position ein. Auf dieser CD spreche ich als Satan, Antichrist und als pädophiler Priester. Ich denke es ist notwendig, diese Sicht einzunehmen, um die Message Korruption so zu transportieren, als stamme sie direkt von ihrer Quelle. Das ist auch der Grund, weshalb du einen BABYLON MYSTERY ORCHESTRA-Song außerhalb seines Kontextes immer so verstehen könntest, als ginge es um genau das Gegenteil einer christlichen Perspektive. Dieses Album setzt sich sehr kritisch mit dem Thema institutionalisiertes Christentum auseinander. Aus meiner Sicht hätte Martin Luther das Album im 16. Jahrhundert ähnlich schreiben können. Es ist kritisch gegenüber der Kirche, aber NICHT gegenüber Gott. Ich denke das ist gerecht.

Dein Ausgangspunkt für deine Geschichte ist das Pfingstfest. Warum hast du dieses Ereignis gewählt?

Es war die Ankunft des Heiligen Geistes, welche Jesus noch während seiner Zeit auf der Erde versprochen hat. Dies ist vermutlich der echteste, natürlichste Beginn der Kirche. Natürlich könnte man argumentieren, dass seine weltliche Vertretung die Gründung der Kirche darstellt – das war natürlich der Zeitpunkt, als er sagte: Du bist Petrus, auf diesem Stein will ich meine Kirche bauen. Wie auch immer erscheint die Ankunft des Heiligen Geistes an Pfingsten ein natürlicherer Ausgangspunkt. Mit diesem Ereignis waren die 12 Apostel auf sich selbst gestellt.

Babylon
Irgendwie existiert BABYLON MYSTERY ORCHESTRA nun um diese zwei Teile meine Psyche entweder zu verheiraten oder sie für immer zu scheiden. – Metal und Christsein erzeugt für Sidney Allen Johnson noch immer ein Spannungsfeld

Ich bin nicht besonders bewandert mit dem Glauben der Zeugen Jehovas, aber ich habe gehört, dass es auch bei ihnen eine Theorie gibt, dass Satan anwesend war, als der Heilige Geist über die Apostel kam, und dass er dieses Wissen gegen das Christentum verwendet hat, was der Beweis dafür ist, dass die katholische Kirche falsch liegt. War das eine Inspiration für dich?

Ich kann nicht unbedingt behaupten, dass ich mit dem Glauben der Zeugen Jehovas besonders vertraut bin. Aber das erscheint mir nicht unlogisch. Da Satan nicht omniszent (allwissend) oder omnipräsent (überall zugleich) ist, wollte er definitiv wissen, wo sich die 12 Apostel aufhielten, ließ jeden Einzelnen von ihnen ständig durch einen seiner Engel im Auge behalten. Wie wir wissen, war er sogar dazu in der Lage Jesus zu versuchen, also liegt es auf der Hand, dass er sehr gut über alle Apostel und deren Aktivitäten informiert war. Du kannst dir sicher sein, dass dies zu jener Zeit die 12 wichtigsten Menschen auf der Erde waren (nun, 11, Judas war nicht mehr…aber da war Paulus. Also 12!). Das ist eigentlich auf unterschiedliche Weise eines der Hauptthemen auf der CD. Ich bin überzeugt, dass die Kirchen die Orte waren, auf die Satan die meiste seiner Kraft und den größten Einfluss ausgeübt hat. Da er nicht omnipräsent ist, musste er die Kirchen organisieren und so gut es ging für SEINE Zwecke zentralisieren. Wie ich oft sage: Man wird in der Rockmusik nicht viel satanischen Einfluss finden. Ich hasse es zu sagen, aber fast alles Böse darin ist von Menschen gemacht. Da sie wie die vielen anderen Religionen eine Entfernung von Gott darstellt, muss er sich nicht so sehr um diese Menschen kümmern. Die Kirche ist der Ort, wo die Menschen Gott suchen…genau wie er!

Im Vorwort zu Prey for me sagt Satan: Indem ich sie mit ein paar kleine Ideen verseuche, werde ich diese Kirche zum Instrument weltweiter Macht machen. Kannst du mir ein bisschen mehr über diese kleinen Ideen sagen, von denen Satan redet? Eine dieser Ideen ist die Freiheit der Wahl. Wenn dies eine der mächtigsten Waffen ist, bedeutet das, dass die Kirche weniger tolerant agieren sollte, um nicht zu sagen vollkommen intolerant. Ich kann mir nicht vorstellen, dass dies deine Message sein soll, aber der Gedanke ist der Anfang eines großen, nicht lösbaren Widerspruchs. Oder was denkst du? Vielleicht ist also die einzige Lösung dieses Problems, dass es der größte Fehler der Menschheit bzw. der Christen war, überhaupt Kirchen zu gründen?

Ich habe ja beim Instrumental I, Lucifer eine ganze Menge an biblischen Texten aus dem Buch der Offenbarung in das Booklet gepackt, welche das Konzept der kleinen Ideen sehr gut verdeutlichen. Jesus hatte eine Nachricht für jede der sieben Kirchen. Das waren zu dieser Zeit die Gemeinschaften wahrer Gläubiger. In jeder Botschaft erklärt er, dass er deren Arbeit kenne, und lobt sie für die Dinge, die sie richtig machen. Aber er sagt auch, dass er etwas gegen sie hat. Sechs der sieben schilt er für etwas, was sie nicht richtig machen. Das zeigt sehr gut, dass die Kirchen schon zu diesem frühen Zeitpunkt ihrer Geschichte von Satan infiltriert wurden und sie von dem, was Jesus billigen würde, abgebracht werden sollten. Er stellt die Konsequenzen dar, wenn sie mit diesen falschen Lehren/Verhaltensweisen weiter machen. Historisch gesehen war dies schon immer Satans Methode zu operieren. Wie oft wurde Israel von Gott durch Götzendienst und Zauberei weggeführt? Israel war vor Jesus´ Opfer das satanische Hauptangriffsziel. Nach der Kreuzigung sollten die Leute das Hauptziel werden, die das wahre Wort der Erlösung verbreiteten. Man kann argumentieren, dass die Idee, Kirchen in Gebäuden zu errichten um sich dort in einer Regelmäßigkeit zu trefffen, ein vollkommen satanisches Konzept ansich darstellt. Das ist sicher nichts, was Jesus je gefördert hat, letztendlich braucht er das auch nicht.
Das, was du über die Freiheit der Wahl sagst, ist interessant. Hier ein Gedanke für dich: Wenn es wirklich einen Gott gibt und er die Welt und dich in ihr geschaffen hat, dann würde er doch von dir erwarten, dass du sein Geschenk des Lebens anerkennst. Wenn Satan eine alternative Wahlmöglichkeit für dich erschafft, welche dich von der Kenntniss Gottes wegführt, triffst du diese Wahl dann wirklich frei? Wenn es eine Wahl zwischen der Wahrheit und einer Lüge gibt, gibt es dann wirklich eine Wahl oder ist es nur eine diabolische Verführung? Satans einziger Zweck ist es, dich von deinem Erschaffer Gott abzubringen. Jede Wahl, die du von Gott weg machst, zerstört dich. Wie kann das in irgend einer Form eine freie Wahl sein?
Intoleranz ist ein Wort, das schon viel zu lange in diesen Tagen missbraucht wird. Die Qualität einer Zivilisation misst sich nicht an dem, was eine Gesellschaft erlaubt, sondern an dem, was sie nicht erlaubt. Die Gemeinschaft Gottes sollte die überragenste von allen sein. Hierzu muss sie gezwungenermaßen gegenüber allem intolerant sein, was sie als sündiges Verhalten definiert. Das Tierreich hat vollkommene Toleranz gegenüber allem, so lange du stark genug bist um es auszutragen. Das Gesetz der Tiere ist totale Gewalt. Töten für Essen, Sex, Territorium und um zu Überleben. Das ist es, wohin alle unkontrollierte Toleranz führen wird. Find dich damit ab. Je mehr Toleranz sich unsere Gesellschaft zugestanden hat, desto gewalttätiger ist sie gleichermaßen im Ganzen geworden.
Was die Thematik angeht, dass die Gründung der Kirche ein Fehler ist: Jesus hat das Beispiel gegeben, als er hier war. Wer hat gesagt, dass eine Kirche eigenen Besitz haben sollte? Wie dient das Gott? Was ist der Unterschied zwischen einer heidnischen Götze und einem Bild von Jesus? Weißt du wirklich, wie Jesus ausgesehen hat? Wie kommt es, dass er nur selten besonders jüdisch aussieht? Jesus sagte, dass sein Königreich nicht von dieser Erde ist. Also warum braucht er riesige Kathedralen und Kirchen um ihn auf der Erde zu repräsentieren? Die Menschheit hat die Kirche weniger dazu geschaffen, um Gott zu huldigen, sondern um sein Bild zu zähmen und zu kontrollieren. Also kann sie ihren Einfluss auch für die eigenen Zwecke nutzen. Das war nicht die Grundlage für die Kirche. Ich sollte diesen Gedanken damit ergänzen, dass unter den sieben Kirchen, die Jesus spezifizierte, eine war, die für ihn genau das Richtige tat. Die Kirche von Philadephia. Jesus beschreibt sie als Kirche mit wenig Stärke. Was könnte ihm Stärke bedeuten? Zum Zeitpunkt dieses Schreibens wurde das Christentum überall verfolgt. Die Leute mussten sich im Geheimen treffen. Sie hatten also definitiv keinen Besitz oder Wohlhaben. Ihre einzige Stärke waren die Menschen, die die Kirche ausmachten. Ich glaube daran, dass Jesus uns hier sagen will, dass KLEINE Kirchen der beste Weg sind. Nur ein Gedanke.

Du sagst, dass jede Tat, die dich von Gott entfernt, falsch ist. Ich kann das natürlich nachvollziehen, dennoch ist es für mich schwierig. Meiner Meinung nach kann alles, was ich in meinem Leben zu einem guten Zweck tue, sich in seiner Wirkung zu etwas wirklich Schlechten entwickeln. Ich finde es für einen kleinen dummen Menschen nicht einfach. Ich würde mir nicht anmaßen wollen zu behaupten, dass ich cleverer als Satan bin. Also hat er doch alle Möglichkeiten mich denken zu lassen, ich würde Gottes Willen erfüllen, und dabei tu ich genau das Gegenteil.

Babylon
Die Qualität einer Zivilisation misst sich nicht an dem, was eine Gesellschaft erlaubt, sondern an dem, was sie nicht erlaubt. – Sidney Allen Johnson

Der Apostel Paulus sagte Denn wir haben nicht mit Fleisch und Blut zu kämpfen, sondern mit Mächtigen und Gewaltigen, nämlich mit den Herren der Welt, die in dieser Finsternis herrschen, mit den bösen Geistern unter dem Himmel. Dies sollte der beängstigendste Vers der gesamten Bibel sein. Das macht sehr gut deutlich, dass wir tatsächlich einer spirituellen Verschwörung ausgesetzt sind. Das Wissen, dass wir so wichtig sind, dass diese Geschöpfe so viel Kraft investieren, um uns zu verführen, sollte uns aber auch stärken. Gottes Gründe für unsere Existenz müssen wirklich gewaltig sein. Denk mal darüber nach. Deine Vorstellungskraft ist von deinem Wissen und deinen Erfahrungen limitiert. Du wirst es dir nie vorstellen können, wie die Welt sein wird, wenn dieses große Drama fertig gespielt und alle rebellischen Engel für immer hinweggenommen sein werden. Aber bis dahin musst du dir stets bewusst machen, dass Satan einen enormen Einfluss hat. Ich benutze sehr oft den Vergleich mit einem Farmer. Besitzt ein Farmer ein paar Leittiere, dann wird es irgendwann zu einer Herde werden. Wenn Satan ein paar Leute verführen kann, dann werden über ein paar Jahrhunderte hinweg Nationen daraus. Ganze Kulturen, von ihm erzogen, welche ultimativ seinem Zweck dienen. Ein Zweck, zu dem sie unwissend geboren und erzogen wurden. Das ist keine Geringfügigkeit. Man kann leicht erkennen, dass es funktioniert, wenn man sich die vielen konkurrierenden Religionen auf dieser Erde anschaut. Es ist unabdingbar, dass er dieselbe entzweiende Saat innerhalb des Christentums pflanzen würde, um es ebenfalls zu zersplittern.

Zu deinem Vergleich mit dem Tierreich. Da ich kein gläubiger Mensch bin, ist es schwer für mich das nachzuvollziehen; ich betrachteden Menschen biologisch als nichts anderes als ein Tier. Selbst wenn es einen Gott gibt, ist es für mich nicht einfach zu akzeptieren, dass er einen Unterschied zwischen den vielen lebenden Wesen macht. Unabhängig von unserer gegensätzlichen Denkweise – was ich in der Welt beobachte, ist, dass sich die Menschen genau wie Tiere benehmen: Sie töten für Essen, Sex, Territorium und um zu überleben. Warum denkst du, ist es so schwer für den Menschen, sich nicht wie ein Tier zu verhalten?

Mag den Gedanken oder mag ihn nicht. Glaub es oder glaub es nicht. Der Mensch ist als Gottes Ebenbild geschaffen, weshalb wir bestrebt sind mehr zu sein. Denn wie Gott sind wir uns darüber bewusst, dass alles einen Grund hat, und wir können Entscheidungen treffen. Wie auch immer sind wir uns aber auch darüber bewusst, dass wir Fehler machen – anders als Gott. Das Problem ist, dass sich die Menschen selbst entscheiden können, ob sie sich wie Tiere benehmen, und das können sie auch sehr kompetent. Was jedoch uns als Gesellschaft qualifiziert, ist unsere Fähigkeit und unser Wille uns NICHT auf diese gesetzlose, animalistische Weise zu benehmen. Die Gesellschaft als Ganzes versucht sehr stark, uns dies durch die Gesetze entsprechend aufzuerlegen. Manchmal mit unterschiedlichem Erfolgsgrad, da es unter uns immer Kriminelle gibt. Egal ob du an Gott glaubst oder nicht, die Gesellschaft wird dich an ihre von Menschen gemachten Gesetze binden. Aber diejenigen, die sich bewusst dafür entscheiden, Teil der Gesellschaft Gottes zu sein, sollten nochmal ein ganz anderes Kaliber darstellen. Sie halten sich bewusst an einen höheren Standard. Sicher, jeder hat gesündigt und keiner kann an Gott heranreichen. Aber nicht an Gottes Standards heranzureichen sollte noch immer bedeuten über den von Menschen gemachten Standards (Gesetzen) zu leben. Eine Gesellschaft, die von gottesfürchtigen Menschen dominiert wird, sollte eine weniger tolerante Gesellschaft sein, welche innerhalb ihrer Gemeinschaft weniger Gewalt praktiziert. Ich denke man kann in der westlichen Gesellschaft beobachten, dass sie im selben Maß, wie sie weltlicher und toleranter geworden ist, auch gewalttätiger innerhalb der Gemeinschaft wurde. Deshalb sehen wir solche Dinge auch in Kunst, Filmen und Musik. Genauso würde ich auch behaupten, dass Unterhaltung ein intellektuelles Narkotikum ist, das die Sinne gegenüber solcher Gewalt und Ausschweifung betäubt, wodurch solches Verhalten erst ermöglicht wird. Die Menschen sollten solche Medien wie Filme, Musik und fiktive Romane mehr auf die Art betrachten, wie sie es mit Alkohol oder Drogen tun. Sie dienen oft demselben Zweck. Sie führen dich in eine andere Realität – eine andere als deine eigene. Wie Drogen kann das zunächst sehr genussvoll sein und sehr verführerisch. Letztendlich trüben sie aber deinen Verstand gegenüber deiner eigenen Realität und du nimmst Entbehrungen in deinem Leben hin, um zu versuchen das auszuleben, was du in Filmen und Musik siehst und hörst. Die verschiedenen Subkulturen der Musik sind ein Beweis dafür. Du kannst dir viele Leute anschauen und weißt genau, was für eine Musik sie mögen. Das ist kein Zufall, das ist per Design so. Aber das war die Geschichte der zweiten BABYLON MYSTERY ORCHESTRA-CD.

Stehst du nicht auch täglich in dem Konflikt, wählen zu müssen und die richtige Wahl zu treffen? Wie lebst du deinen christlichen Glauben aus?

Der persönliche Glaube eines Menschen beeinflusst auf keine Weise die Realität Gottes. Wenn du einer der gegensätzlichen Religionen Satans folgst, dann ändert das die Natur Gottes nicht, und nur weil du fest genug daran glaubt, dass die Welt flach ist, wird sie dadurch nicht weniger rund. Wo ist also die Freiheit der Wahl, wenn die Alternativen Lügen sind? Sicherheitshalber solltest du deinen Glauben niemandem aufdrängen, aber es gibt so etwas wie die eigene Wahrheit nicht. Du müsstest ein Gott sein, um deine eigene Wahrheit zu erschaffen. Für Gewöhnlich ist genau das die Grundlage beim Satanismus – Selbstverehrung.

Babylon
Das Album soll zeigen, dass die Kirche kein Schutzort vor dem Bösen ist, sondern vielmehr dessen Hauptangriffsziel.

In Church of State redest du von einer Trennung zwischen Kirche und Staat. Ich persönlich denke, dass wir davon noch weit entfernt sind. Nach meinem Geschmack hat die Kirche noch viel zu viel Einfluss auf die Politik – um nicht zu sagen, dass Glaube und Religion nach wie vor die Hauptgründe für die Konflikte auf unserer Welt sind. Ich sähe die Trennung von Kirche und Staat als einen Segen, aber ich denke du bist da komplett anderer Meinung?

In der westlichen Gesellschaft leben wir in Ländern mit Regierungen, die auf allen Ebenen gewählt wurden – von lokalen Vertretungen bis hin zu nationalen. Wenn die Mehrheit der Bevölkerung christlich ist, sollte sich das nicht in der Regierung widerspiegeln? Die Idee einer Trennung von Kirche und Staat ist in einer solchen Situation ein Mythos. Um genau zu sein gab es im Nazi-Deutschland eine Trennung von Kirche und Staat. Schau, wohin es geführt hat. Wenn eine Nation von religiösen Menschen bevölkert ist, dann müssen sich die religiösen Werte gezwungenermaßen in der Regierung wieder finden. Der einzige Weg, Kirche und Staat zu trennen, kann durch Diktatur erfolgen. Du musst den Staat als einzige Kraft bestimmen. Unwillkürlich führt dies zu der sehr realistischen Situation, dass der Staat selbst angebetet wird. Dies ist unter vielen Namen – von Faschismus bis Kommunismus und allem dazwischen – geschehen.
Während ich das sage, ist es aber gleichzeitig so, dass ich in keiner Weise einen Kirchenstaat befürworte. Das war bereits in der Geschichte des Christentums ein Problem und es ist ein Problem des Islams in Staaten wie dem Iran. Es schafft die unnatürliche Situation, dass die Regierung zur Stimme Gottes wird. Das ist nicht gut. Es ist genauso eine Diktatur wie die Trennung von Staat und Kirche, aber mit Gottes vorausgesetzer Zustimmung. Um ehrlich zu sein hat die amerikanische Verassung Recht. Die Freiheit, jede Form von Religion ausleben zu können – keine Regierung darf in dieses Recht eingreifen. Seien es die vielen Formen des Christentums, welche Amerika dominieren, oder die anderen Religionen, welche frei und offen ihren Glauben praktizieren können.

Satanismus inbegriffen…

Absolut! Satanismus inbegriffen. Ich habe keine Angst vor jemandem mit einem ernsthaftem Glauben. Ich habe etwas, das ich echten Satanismus bezeichnen würde, bis heute aber auch noch nicht gesehen. Ich würde nicht behaupten, dass anti-christlich als satanistisch qualifiziert werden kann. Es ist einfach eine andere Form von theatralischem Hass wie ihn z.B. der Ku Klux Klan aufweist. Hier in Amerika können Satanisten ihre Religion frei predigen. Ich sage aber nicht, dass sie besonders populär oder als Mainstream akzeptiert wäre. Aber sie ist gesetzlich geschützt, so wie es sein sollte.

Im Vorwort zu Eye Of The Neele sagt Satan: In den letzten Tagen wird die Kirche so sehr unter meinem Einfluss stehen, dass sogar die Sünde selbst innerhalb der Kirche als akzeptiert, sogar erstrebenswert, angesehen wird. Eines deiner Beispiele ist die Homosexualität. Was sind deine Ansichten zur Homosexualität innerhalb des chritlichen Glaubens?

Hier fängt der schlechte Gedanke einer allumfassenden Kirche an. Wenn du dich etwas anschließt, dann sollte es Voraussetzung sein, dass du ein Teil davon sein möchtest. Nicht, dass du es verändern willst. Fakt ist, dass die Akzeptanz von Homosexualität NICHT kompatibel mit dem christlichen Glauben ist. Das heißt aber nicht, dass irgendjemand das Recht hat, Menschen, die sich dafür entscheiden sich so zu verhalten, zu verfolgen. Aber wenn du dich dafür entscheidest, ein Teil einer Gruppe von Menschen zu sein, welche diesen Lebensstil nicht praktizieren oder unterstützen, dann solltest du dich entweder mit deren Denkweise arrangieren oder dich frei dazu entscheiden, woanders hin zu gehen. Ich habe da etwas sehr kontroverses gesagt und ich möchte es nochmal sagen: WÄHLE. All zu oft sehe ich diese Sache dargestellt, als wäre sexuelle Befriedigung eine Art von rechtlichem Anspruch. Weder verlangt von dir jemand, Sex zu haben, noch bist du mit einem gottgegebenen rechtlichen Anspruch ausgestattet, irgendein sexuelles Verhalten zu praktizieren. Das ist eine WAHL. Du bist nicht mit dem Bedürfnis nach Sex geboren. Du ENTSCHEIDEST dich, Sex zu haben. Du bestimmst, mit wem du Sex haben willst. Wenn du homosexuellen Sex haben willst, dann mach. Aber sag nicht, dass du homosexuell geboren wurdest. Du wirst männlich oder weiblich geboren. Wenn ein Mensch sich ENTSCHEIDET, einen christlichen Lebensweg zu gehen, dann ENTSCHEIDET er sich, keinen homosexuellen Sex zu haben. Das heißt nicht, dass Menschen nicht sündigen und ihnen verziehen wird. Vielleicht könnte dies eine Sünde sein, die sie begehen, und wofür sie um Vergebung bitten. Aber jede Organisation, die den Gott der Bibel anbetet, kann sündiges Verhalten nicht billigen. Das Problem kommt auf, wenn Menschen, die frei einer Kirche beigetreten sind, darauf bestehen, dass sich die Kirche ändern muss um das zu tolerieren, an was die Kirche nicht glaubt. Diese Leute haben ihre eigene Ordnung. Sie sollten ihre eigene Kirche gründen und damit auch ihr eigenes, spezielles Glaubenssysstem. Fast jeder würde das als ehrliche und ehrenwerte Sache ansehen. Das Problem mit einer neuen Kirche ist aber, dass sie kein Kapital besitzt. In anderen Worten: kein Geld, keine Macht, keinen Einfluss. Die Kirchen, die heute mächtig sind, haben Generationen gebraucht um dies für sich beanspruchen zu können. Also werden sie eher versuchen, ihr perverses Glaubenssystem dort einzubringen, wo diese Macht bereits etabliert ist. Das erzeugt eine extrem entzweiende Kontroverse. Sehen wir darin nicht den satanischen Einfluss? Eine Kirche, die versucht allumfassend zu sein und die den homosexuellen (oder jeden alternativen offensichtlich sündigen) Lebensstil willkommen heißt, hat einen anderen Plan als Gott. Das ist ein erhebliches Problem für die modernen, kommerzorientierten Kirchen. Sie fühlen, dass sie um Gemeindemitglieder werben und sich dabei Dinge einverleiben, die sie zerstören werden. Erinnere dich, was ich zuvor über Philadelphia gesagt habe, welches eine kleine Kirche (wenig Stärke) darstellte. Sicherheit oder große Stärke ist ein satanischer Mythos; in keiner Weise biblisch.

Babylon
Fakt ist, dass die Akzeptanz von Homosexualität NICHT mit dem christlichen Glauben kompatibel ist – Sidney Allen Johnson schreckt nicht vor unpopulären Meinungen zurück.

Der zweite Teil deiner Antwort ist für mich sehr gut nachvollziehbar, aber ich habe eine völlig andere Sichtweise bezüglich des ersten Teils. Welche Teile der Bibel sind es, auf die du dich berufst, wenn du sagst Homosexualität ist mit dem Christentum nicht kompatibel? Und auch wenn jeder Mensch wählen kann, ob er homosexuellen Sex haben möchte, so kann er in meinen Augen doch nichts gegen seine tiefen Gefühle der Homosexualität in sich tun. Ich formulier das bewusst provozierend: Ist das aus deiner Sicht einfach eine bösartige Prüfung des Glaubens im Sinne Hiobs?

Leviticus 18:22 Du sollst nicht bei einem Mann liegen wie bei einer Frau; es ist ein Greuel.
Leviticus 20:13 Wenn jemand bei einem Manne liegt wie bei einer Frau, so haben sie getan, was ein Greuel ist, und sollen beide des Todes sterben; Blutschuld lastet auf ihnen.
Romans 1:26-27: Deswegen hat Gott sie dahingegeben in schändliche Leidenschaften. Denn ihre Frauen haben den natürlichen Verkehr in den unnatürlichen verwandelt, und ebenso haben auch die Männer den natürlichen Verkehr mit der Frau verlassen, sind in ihrer Wollust zueinander entbrannt, indem sie Männer mit Männern Schande trieben, und empfingen den gebührenden Lohn ihrer Verirrung an sich selbst.
Das sind nur ein paar offensichtlichere und oft verwendete biblische Referenzen. Wie auch immer gibt es da eine große Anzahl von Menschen, welche sich selbst als schwul und gleichzeitg christlich bezeichnen. Sie haben einige wunderbar detaillierte Dissertationen geschrieben, in denen sie sich mit dem Standpunkt der Kompatibilität von Christentum und Homosexualität auseinandersetzen. Ich glaube kein Wort davon, aber ich werde sie deshalb nicht verfolgen. Das sollte niemand tun. Wenn sie gerne ihre eigenen Kirchen mit diesem Glauben gründen wollen, dann sag ich: Gebt ihnen alle Möglichkeiten dazu! Aber es ist einfach so, wie ich bereits sagte, dass sie nicht so vorgehen. Es geht immer um das Geld, die Macht und den Einfluss, den du damit kaufen kannst. Deshalb ist es eher so, dass Homosexuelle dazu tendieren, die Kirche zu verfolgen. Sie nennen sie bigott und intolerant! Dabei ist es doch genau umgekehrt. Sie versuchen sich selbst als Opfer darzustellen, dabei sind sie die Aggressoren.
Nun, wenn du anführst, dass ein Mensch sein Verhalten wählen kann, aber nicht die tiefen Gefühle der Homosexualität in sich, dann führst du tatsächlich ein sehr gefährliches Argument an. Es wird immer populärer, Homosexuelle in rein biologischem Zusammenhang zu betrachten, aber das ist ein Argument, das die schlimmste Art menschlicher Bestrebungen unterstützt. Wenn gewisse Leute als biologisch unterentwickelt angesehen werden (und du glaubst besser, dass Homosexuelle als unterentwickelt angesehen werden), dann garantierst du anderen Autorität, sich selbst als den höher entwickelten genetischen Pfad zu betrachten, um über sie zu herrschen. Das ist das grundlegende Argument, dass Sklaverei so lange Zeit am Leben erhalten hat. Diejenigen, die sich selbst als genetisch höher entwickelt ansehen, werden die Unterentwickelten dominieren. Und sie werden glauben, es wäre ihr gottgebenes Recht, dies zu tun. Zu sagen, dass du nichts dafür kannst, wer oder was du bist, lädt jemand anderen dazu ein, dir zu helfen, ob du es willst oder nicht. Ich denke sie sollten ihr Verhalten als eigene Wahl betrachten wollen und nicht als genetisch gebrandmarkt. Ich denke die Leute sollten sich eher von dieser Art zu Denken distanzieren, da es die Grundlage für Faschismus ist. Je mehr sie versuchen, Homosexuelle in Richtung Massen-Akzeptanz in einer Gesellschaft zu drängen, desto sicherer kannst du dir über einen Gegenschlag sein.

Matthäus 7:20: An ihren Früchten werdet ihr sie erkennen. Würdest du dies als eines der Schlüsselsätze für dein Konzept bezeichen?

Das ist richtig. Wenn du Christ bist, dann wirst du das nie jemandem sagen müssen. Es wird offensichtlich sein. Andere werden das über dich sagen. Derjenige, der sich selbst in den ganzen Kostümen und Ritualen der Pietät kleidet, ist oft nicht, was er vorzugeben versucht.

In Wolf In The Fold sagt Lucifer: Mein Halt in der Kirche wird so mächtig sein, dass sie ihren Einfluss über die Massen nicht mal dann verliert, wenn die schrecklichen Taten von Gewalt und Perversion für alle offenbar werden. Ich stimme dir in dieser Sache sehr zu, allerdings habe ich das Gefühl, als wäre dies doch sehr stark verallgemeinert. Was ist deine Sichtweise bezüglich dem Thema pädophile Priester?

Babylon
Je größer und mächtiger eine Kirche wird, desto sicherer ist es, dass die korrupte Natur des Menschen versuchen wird Oberhand zu gewinnen. – Sidney Allen Johnson

Verallgemeinert? Nun, wenn das kein einschlägiges und spezifiziertes Beispiel für die satanische Infiltration in der Kirche ist, was könnte dann eines sein? Die Kirche (in diesem Fall kannst du speziell auch von der katholischen Kirche reden) hat alles andere als diese abscheuliche Praxis offiziell bestraft. Wenn sie mit dem Beweis konfrontiert werden, dass ein Priester ein Kind missbraucht hat, dann haben sie ihn einfach woanders hin versetzt. Letztendlich ein neues Jagdrevier. Wann hast du jemals einen Priester gesehen, der für schuldig befunden wurde oder der die Schuld zugegeben und Reue dafür gezeigt hat, dass er diese Kinder, die zu ihm aufgeschaut haben, derart betrogen hat? Nie. Ich habe nicht einen gesehen. Stattdessen sind sie stoisch, völlig empört bezüglich der Art, wie SIE behandelt werden. Sie scheinen der Ansicht zu sein, dass Sex mit kleinen Jungs zu haben ein Anspruch ist, der mit dem Job eines Priesters einhergeht! Und wie ich es auf dem Album bereits gesagt habe, hat die Kirche keine erwähnenswerten Strafen ausgesprochen. Für die Leute ist die Kirche nicht verantwortlich für diese Taten. Die nackte Wahrheit ist: SIE SIND DAVON GEKOMMEN DAMIT! Der wirklich traurige Teil ist, dass das schon seit Tausenden von Jahren so läuft. Jetzt gerät es eben in die Öffentlichkeit, aber kümmert es diese überhaupt? Es scheint nicht so. Die katholische Kirche hat ihren Einfluss darüber nicht verloren, als dass es in der Öffentlichkeit ausgetragen wird.

Dennoch denke ich, dass deine Kritiker das Argument Verallgemeinerung gegen dich verwenden könnten. Sie könnten sagen: Schau, er hat ein paar schlechte Beispiele genommen und behauptet, das wäre die Wahrheit. Aber es ist nicht die Wahrheit, es sind Ausnahmen. Was erwiderst du?

Ich möchte klarstellen, dass ich nicht sagen möchte, dass jeder, der in der Kirche involviert ist, korrupt ist. Das ist absolut nicht die Intention des Albums. Vielmehr soll es zeigen, dass die Kirche kein Schutzort vor dem Bösen ist, sondern vielmehr dessen Hauptangriffsziel. Die Geschichte des Christentums ist voll von Machtkorruption auf einer hohen, institutionalisierten Stufe. Je größer und mächtiger eine Kirche wird, desto sicherer ist es, dass die korrupte Natur des Menschen versuchen wird Oberhand zu gewinnen. Ergänze das mit echtem satanischen Einfluss und du hast ein Rezept für eine spirituelle Katastrophe. Diese Ausnahmen sind keine Kleinigkeiten. Einer der Hauptstreitpunkte, die ich mit der kirchlichen Lehre habe, ist die Lehre der vorgerichtlichen Entrückung. Auf diesem Album setze ich mich in zwei unterschiedlichen Songs damit auseinander. Die meisten christlichen Konfessionen glauben an die Idee, dass alle Christen von der Erde gefegt werden, um sich mit Jesus zu vereinigen, BEVOR das große Gericht durch das Biest der Offenbarung hervorgebracht wird. Das ist eine sehr gefährliche und vollkommen falsche Lehre. Die Kirche stellt sich einmal mehr als Schutzort vor dem Bösen dar und hat sich selbst mit diesem Glaubenssystem belohnt. Wenn du nun Satan wärst und du wolltest, dass die Menschen die biblische Prophezeiung ignorieren, würdest du ihnen nicht glauben machen wollen, dass es sie nicht betrifft? Auf diese Weise werden sie schneller mitten im Geschehen sein, bevor sie erkennen, was sie da eben getroffen hat. Dabei hat Gott ihnen doch die Möglichkeit eingeräumt es zu erkennen, wenn sie nur die Augen öffnen würden. Es ist eigentlich brilliant, wenn Christen ihm gegenüber verwundbar gemacht werden, weil sie ihren Kirchen vertrauen…und er betreibt ihre Kirchen! Viele Leute betrachten die Kirche als eine Erweiterung Gottes. Die Kirche ist nicht Gott. Auf viele Arten betrachte ich diese CD als Manifest, das diese Denkweise widerlegt. Es gibt eine sehr populäre Buchserie, die sich in Amerika Millionen Mal verkauft – die Left Behind-Serie. Sie erzählt die fiktive Geschichte, was mit den Menschen der Erde passieren wird, nachdem die Kirche entrückt worden ist. Das ist die Höhe christlicher Arroganz. Die Entrückung wird nicht vor dem großen Gericht geschehen. Es ist keine Belohnung für die Kirche. Genau das Gegenteil ist der Fall. Das GERICHT ist die Belohnung für all die Kompromisse der Kirche.

Im letzten Song des Albums benutzt du das Wort Superczar, was eine Art Worspiel zu sein scheint. Warum hast du dich für die Schreibweise Czar in diesem Kontext entscheiden? Was ist die Bedeutung dahinter?

Das Biest (Antichrist) wird ein Führer, der Einfluss über viele Nationen der Erde hat. Da ein Czar der Herrscher über eine Nation ist, erscheint Superczar als schöner Titel für einen viel einflussreicheren Führer eines Konglomerats an Nationen. Dies wird der charismatischste Mann sein, der je gelebt hat, es scheint also sehr passend.

Wenn ich Predigern zuhöre, dann habe ich oft das Gefühl, dass sie sich einige Worte aus der Bibel herauspicken, um sie in einen Kontext zu setzen, der nicht immer die wahre Bedeutung dahinter zum Ausdruck bringt. Auf gewisse Weise machst du das ja ähnlich. Du nimmst einige Zitate und setzt sie so zusammen, dass sie in dein Konzept passen. Wie authentisch bist du deiner Meinung nach mit deinem Konzept?

Das ist einer der Hauptgründe, warum ich im Booklet der CD so sehr ins Detail gehe. Anders wie andere Künstler möchte ich, dass du meine Beweggründe kennst. Es reflektiert einen Standpunkt. Deshalb gibt es so viel begleitenden Text. Du siehst, woher alles kommt. Ich erachte die Ausstattung eines BABYLON MYSTERY ORCHESTRA-Albums als sehr wichtig und sehe das Booklet als zwingend an, um die Bedeutung der CD zu erfassen. Ich weiß jedoch, dass viele Leute es nicht mögen, wenn ihre Musik mental derart anspruchsvoll ist. Ich mache die Art von Album, die ich mir selbst kaufen würde. Und nebenbei – wenn du die einzelnen Songs außerhalb des Konzepts hörst, dann scheinen sie eine vollkommen andere Bedeutung zu haben. Das mag ich.
Die Wahrheit ist, dass du oft Bibelzitate findest, die andere Aussagen unterstützen, die von jemand anderem zu einer anderen Zeit geschrieben wurden. Da ist eine Konstanz, die mich schon immer beeindruckt hat. Aber du musst dich darauf einlassen, um es zu sehen. Was dieses Album so anders macht, als nahezu alles da draußen, ist die Tatsache, dass sie einen Standpunkt beinhaltet. Und dazu noch einen nicht besonders konventionellen. Die meisten Bands (ich wage es nicht sie Künstler zu nennen, weil sie es nicht sind) bringen Musik raus, die so klingt und das aussagt, was sie meinen, was du hören willst. Sie versuchen in ein bereits existierendes Subgenre zu passen und sie wagen es nicht etwas zu sagen, das die konventionellen Ansichten dieses speziellen Publikums angreift. Du wirst nie wirklich wissen, was diese Menschen tatsächlich glauben. Das einzige, worüber du sicher sein kannst ist, dass sie Aufmerksamkeit wollen und sie willens sind, jeden Kompromiss hierfür einzugehen. Das ist unglücklicherweise der aktuelle Status des Heavy Metal. Bei BABYLON MYSTERY ORCHESTRA mache ich alles andersherum. Das heißt zwingend, dass ich bereit bin mit Konventionen zu brechen und Aussagen zu treffen, an die ich wirklich glaube und dabei hoffe, dass sich ein Publikum findet, das daran interessiert ist.

Siehst du dein Album als eine Art Leitfaden für Leute, die sich gerne weiter mit dieser Theorie beschäftigen wollen, damit sie sich anhand der Passagen immer weiter in das Thema vertiefen können? Oder was würdest du als dein Hauptziel dieses Konzept-Albums bezeichnen?

Ich betrachte weder dieses noch irgend ein anderes BABYLON MYSTERY ORCHESTRA-Album als eine Art Missionsarbeit. Ich will nicht die Welt oder jemanden darin erretten. Es ist ein rein künstlerisches Statement – eine echte Rarität heutzutage. Die Sache ist die, dass ich alles, was ich auf einem BABYLON MYSTERY ORCHESTRA-Album sage, auch glaube. Nicht viele Bands können dies über ihre Musik sagen. Sie könnten für sich beanspruchen, dass sie an ihre Musik glauben, aber was bedeutet das? Bei BABYLON MYSTERY ORCHESTRA weißt du, was es bedeutet. Ich versuche etwas zum Ausdruck zu bringen, das ich in der Welt sehe und wie ich es verstehe. Das Album ist definitiv eine Warnung vor dem kommerziellen Christentum der modernen Welt und dessen Gefahren, speziell der gefährlichen Vorgerichtliche Enrückungs-Doktrine, die in den Ohren von Millionen Christen kitzelt. Wenn es jemanden dazu bringt eine Bibel in die Hand zu nehmen und darin zu lesen, dann ist das eine gute Sache. Aber ich kann nicht behaupten, dass ich das als missionarisches Bekenntnis oder etwas derartiges betrachte. Es gibt keine frohe Botschaft oder die Verkündung der Erlösung. Dafür ist es viel zu düster.

Babylon
Ich betrachte weder dieses noch irgend ein anderes BABYLON MYSTERY ORCHESTRA-Album als eine Art Missionsarbeit. Ich will nicht die Welt oder jemanden darin erretten. Es ist ein rein künstlerisches Statement.

Musikalisch ist BABYLON MYSTERY ORCHESTRA schwer zu kategorisieren. Vielleicht mag man es schlussendlich Gothic Rock nennen, aber ich habe nicht das Gefühl, dass du ein typischer Goth-Rocker bist. Wie beschreibst du die Entwicklung des BABYLON MYSTERY ORCHESTRA-Sounds? Ist es die Musik, die einfach natürlich aus dir heraus kommt?

Sie kommt wirklich sehr natürlich. Ich versuche nicht, in irgend ein Metal-Subgenre zu passen. Niemand macht die Texte zum wichtigsten Teil seiner Musik. Das ist aber der zentrale Fokus von BABYLON MYSTERY ORCHESTRA. Die Musik wird um die Texte herum gebildet, um diese zu verstärken. Das erzeugt ein sehr bombastisches und auf gewisse Weise theatralisches Soundgebilde. Nie würde ich es der Musik erlauben, der dominierende Faktor zu werden. Davon gibt es schon zu viel da draußen. Ich mag es wirklich nicht besonders, wie sich der Großteil der Heavy Metal-Musik entwickelt hat. Sie hat sich von einer Gitarren-basierten Musikform zu einer Schlagzeug-dominierten verändert. Das ist etwas, was ich komplett vermeide. Geschwindigkeit verdeckt zumeist die Tatsache, dass du nichts zu sagen hast, also vermeide ich auch exzessives Tempo. Dennoch erscheint Gothic/Doom Rock/Metal die Musik am besten zu beschreiben.

Tatsächlich hätte ich mich mit der Musik von BABYLON MYSTERY ORCHESTRA vielleicht auch nie so sehr beschäftigt, wenn das textliche Konzept nicht mein Interesse geweckt hätte. Befürchtest du nicht manchmal, dass die Leute deine musikalische Leistung unterbewerten könnten?

Es gibt genügend Bands, die versuchen, mit ihren musikalischen Fertigkeiten zu beeindrucken. Es braucht wirklich nicht noch eine weitere Band mit dieser Musikerkrankheit. Anders zu sein zahlt sich über einen langen Zeitraum hinweg zumeist aus. Es gibt immer einen Gitarristen oder Schlagzeuger, der besser oder schneller spielen kann. Es sind die Kompositionen und Aussagen deiner Musik, die ihren Wert zeigen. Die Welt braucht Musik nicht – aus keinem Grund. Es ist eine optionale Form von Unterhaltung. Wenn du die Aufmerksamkeit der Leute halten willst, dann solltest du auch Persönlichkeit und etwas Künstlerisches mit einbringen. Der beste Platz dafür sind die Texte. Hier kannst du zeigen, wer du bist und wie du die Welt siehst. Es ist bedauerlich, dass der Heavy Metal zur Ansicht gekommen ist, dass dieser Teil seiner Ausdrucksmöglichkeit vernachlässigbar ist. Vielleicht ist das der Grund, weshalb Metal in ein solches Stadium von Nutzlosigkeit gefallen ist.

In einigen Stücken schwingt eine Art Tex-Mex-Feeling oder wie auch immer man es bezeichnen möchte mit – speziell im Instrumental I, Lucifer. Gibt es dafür eine tiefere Bedeutung oder war es einfach ein musikalischer Einfall, der gut zum Song gepasst hat?

Es gibt einige Leute die sagen, dass man in der Musik von BABYLON MYSTERY ORCHESTRA Country-Elemente heraushören kann. Ich mache da auf gewisse Weise die gesangliche Herangehensweise verantwortlich. Country hat meistens clevere Lyrics und in der Mehrzahl liegt der Fokus der Musik darauf. Ich kann es also irgendwie nachvollziehen, wie du zu der Aussage kommst. Eye Of The Needle wurde von einem Reviewer als Mischung aus JOHNNY CASH und MANOWAR bezeichnet. Ich hätte selbst nicht daran gedacht, aber wie ich schon sagte, kann man das Interesse länger aufrechterhalten, wenn man anders ist und seine eigene Herangehensweise hat. Ich nenne I, Lucifer meinen Gothic, Flamenco, Jazz Metal-Song. Es ist ein ungewöhnliches Stück. Aber wenn du dir verschiedene alte klassische Metal-Bands anhörst, dann waren die immer dazu bereit etwas derartiges von Zeit zu Zeit auf dich loszulassen. Ich denke der Song hat einen diabolischen und boshaften Sound an sich. Er dient als Übergang zwischen den beiden hoffnungsvollen Songs über die Kirchen und ihre glorreichen Möglichkeiten und den Stücken, die danach kommen mit der eher finsteren Realität.

An einigen Stellen des Albums bin ich mir ehrlich gesagt nicht ganz sicher, ob es deine natürliche Stimme ist, die man zu hören bekommt. Benutzt du für deinen Gesang irgendwelche Effekte oder ist das deine natürliche Singstimme?

Babylon
Es ist bedauerlich, dass der Heavy Metal zur Ansicht gekommen ist, dass dieser Teil seiner Ausdrucksmöglichkeit vernachlässigbar ist. Vielleicht ist das der Grund, weshalb Metal in ein solches Stadium von Nutzlosigkeit gefallen ist. – in BABYLON MYSTERY ORCHESTRA spielen die Texte die zentrale Rolle

Wenn es um natürliche Sounds in der Musik heutzutage geht, dann ist fast nichts mehr natürlich. Gitarren rückkoppeln und verzerren sich nicht natürlich von selbst. Jedes Teil eines Drumkits mit Mikrophonen auszustatten, um den Mix kontrollieren zu können, ist unnatürlich. Lasst euch nicht von Musikern zum Narren halten: Sie sind nicht mehr die Hauptzutat des Ganzen. Alles ist technologiegetrieben, speziell der Versuch dämonischer Stimmen im modernen Metal. Nichtsdestotrotz gibt es bei BABYLON MYSTERY ORCHESTRA ein Minimum an unüblichen Effekten, da ich einfach nicht die Ausrüstung habe oder das Wissen darüber, um irgendetwas überzuproduzieren. Wenn es um den Gesang geht: Ich spreche normalerweise nicht so, wie du es auf dem Album hörst. Ich spreche für Gewöhnlich nicht so tief, aber es fällt mir nicht schwer das innerhalb der Musik zu tun. Es fühlt sich natürlich und sehr ehrlich an. Ich benutze EQs um den Ton der Stimme zu kontrollieren und was ich bei der Produktion mache, ist, dass ich eher einige Elemente des Sounds, die ich nicht mag, entferne, als dass ich etwas hinzufüge. Für die Chöre fasse ich einfach so viele unterschiedliche Versionen meiner Stimme zusammen, wie ich Platz dafür habe, um ihnen einen größeren, voluminöseren Sound zu verpassen. Mehrere gleiche Stimmen kommen gerne bösartig klingend rüber. Was natürlich sehr oft auch die Idee dahinter ist.

Ich denke du möchtest nur ungern in dieses White-Metal-Genre gesteckt werden, richtig? Was ist deine Meinung zu diesem ganzen White- und Black Metal-Ding und gibt es Bands in diesen Genres, die du für ihre Arbeit besonders repektierst?

Ich bin nicht bestrebt, White Metal oder etwas anderes genannt zu werden, aber es kümmert mich auch nicht wirklich. Letztendlich bist du das, was die Leute denken, was du bist. Der BABYLON MYSTERY ORCHESTRA-Ansatz ist nicht Lob- oder Erlösungs-orientiert, aber in seinem Inhalt definitiv schwer religiös. Ich denke nicht, dass Rock und Metal die geeigneten Mittel für das, was ich für gewöhnlich als christliche Musik bezeichne, ist. Es sind darin zu viele Elemente enthalten, welche ungeeignet sind für anbetende Ausführungen. Das Konzept der Anbetung fußt auf dem Prinzip, sich vor Gott zu erniedrigen. Rock ist keine demütige Musik. Das ist ein Fakt. Ich bin mir bewusst darüber, dass es viele christliche Metal-Bands gibt, die mir widersprechen werden, aber damit müssen sie sich abfinden. Ich habe die Musik von BABYLON MYSTERY ORCHESTRA um die Thematik der Verdammung, der Verurteilung und der Zerstörung aufgebaut. Das sind die Themen, für die Heavy Metal nicht nur geeignet, sondern für das es die beste Musikform ist. Erlösung und Buße sind Themen der Gefügigkeit and deshalb das Reich von Klavierballaden. Ich habe festgestellt, dass es vieles gibt, was als christliche Musik bezeichnet wird, was es aber in seiner Natur nicht ist. Positive Botschaften bedeutet nicht zwingend christliche Botschaften. Hat nicht jemand gesagt der Weg zur Hölle ist gepflastert mit guten Absichten? BABYLON MYSTERY ORCHESTRA ist oft sehr negativ in seiner Ausführung und dennoch nach wie vor eklatant christlich. Ich sehe mich selbst nicht als Teil der Szene. Zum Großteil verstehe ich sie auch überhaupt nicht. Ein großer Teil der christlichen Musikpresse scheint daran interessiert zu sein, christliche Musik in der Außenwelt anerkannt zu machen. Das trifft vor allem auf christliche Bands zu, die als Musiker respektiert werden wollen. Ich begreif das einfach nicht. Weder Jesus noch Gene Simmons würden dieses Verlangen nach Anerkennung und Respekt von der Welt anerkennen. Es ist schlechtes Christentum und schlechter Rock and Roll.