VIRGIN ISLAND: Fantasy Or Reality? [Eigenproduktion]

VIRGIN ISLAND: Fantasy Or Reality? [Eigenproduktion]

Der Albumtitel beschreibt das musikalische Geschehen erstaunlich gut: VIRGIN ISLAND verarbeiten nämlich zahlreiche Symphonic-Metal-Elemente, die jedoch keinen direkten Kontrast zum bodenständigen Heavy Rock bilden, der nachwievor die Grundlage der Musik bildet. Das Sextett aus Niederbayern schafft es vielmehr, die verträumten, sphärischen Passagen mit kernigen Gitarren und groovendem Schlagzeug zu verschmelzen. Der variable Gesang und die geschmackvollen Gitarren-Leads erinnern dabei mal an NIGHTWISH, mal an Robin Beck. Die Keyboards versüßen das Klangbild hier und dort, spielen jedoch keine Hauptrolle. Der Rest der Band agiert solide, setzt aber auch nur selten Akzente. Hier konnte die Spielfreude im Studio offenbar nur unzureichend eingefangen werden.

Immer wieder stechen einzelne Momente aus dem ansonsten durchschnittlichen Songmaterial heraus. Der prägnante Refrain von Don`t Turn Back geht sofort ins Ohr, während bei Let`s Get High die Mischung aus Fantasie und Realität am besten funktioniert. Wherever You Will Go ist zudem ein weiterer, leiser Höhepunkt – nur mit Gitarre und Gesang dominiert hier die Fantasy-Atmosphäre. Das schleppende Sweet Hell übertreibt es dagegen mit der Epik ein wenig.  Im Endeffekt ist Fantasy Or Reality? ein unterhaltsames Album geworden, bei dem mir die Fantasy-lastigen Teile mehr zusagen. Es bleibt jedoch festzuhalten, dass VIRGIN ISLAND über weite Strecken ihren eigenen homogenen Stil gefunden haben, der Elemente aus verschiedenen Stilen harmonisch vereint.

Veröffentlichungstermin: 01.01.2010

Spielzeit: 40:19 Min.

Line-Up:

Ulrike Peetz-Kunkel: Gesang
Johnson Zitzelsberger: Gitarre
Lorenz Kunkel: Gitarre
Alexaner Hiller: Bass
Markus Urlbauer: Schlagzeug
Thomas Urlbauer: Keyboard

Homepage: http://www.virgin-island.de

MySpace: http://www.myspace.com/virginislandde

Tracklist:

1. Disappointment
2. Don`t Turn Back
3. I Don`t Need
4. Fantasy Or Reality?
5. Wherever You Will Go
6. Let`s Get High
7. The End Of Our Dreams
8. Sweet Hell
9. Let`s Stop The Wars