SWANUSURPATION: Anti Anatidae [Eigenproduktion]

Ein spannendes, aber noch lange nicht ausgereiftes Demo von zwei recht avantgardistisch denken Metal-Elektronik-Jungspunden.

Bei den Einflüssen, die das blutjunge Instrumental-Duo SWANUSURPATION aus Hamburg an den Tag legt, keimt die Sympathie natürlich sofort auf. Zwischen elektronischer Avantgarde und Progressivem Metal made in USA schwankt das, was Anti Anatidae bietet. Hier hören wir Einflüsse von GENGHIS TRON bis CYNIC auf der einen, von Soundtrack-ULVER und BOARDS OF CANADA auf der anderen Seite. Das klingt spannend und ist es teilweise auch, aber leider haben die beiden Musiker nicht immer so ein gutes Songwriting-Händchen wie bei Oh Wahl! (Oval), Ode a l´enterich feminine und Federleiche. Gerade die metallischen Ausbrüche passen nicht wirklich zu SWANUSURPATION , die guten Ideen werden nicht selten durch krude Arrangements und schwer verständliche Harmonik recht schnell erstickt, bestes Beispiel: Brenn-Ende-Steh-Bär, das richtig gut beginnt, aber schon nach zwanzig Sekunden irgendwie schief und undurchdacht wirkt. Und auch die Anbiederung an Nintendosounds in Fusajiro – Yamauchi – Irrtum wirkt nicht besonders authentisch und schadet dem Gesamteindruck von Anti Anatidae.

Natürlich ist es löblich, wenn sich junge Bands, statt Trends hinterher zu laufen, mit etwas abseitigeren Inspirationsquellen befassen. Und in mancherlei Hinsicht ist SWANUSURPATION Talent gar nicht abzusprechen, die elektronischen Elemente zeugen davon, dass in Sachen Komposition Hopfen und Malz keineswegs verloren sind. Außerdem wird hier mit viel Liebe zum Detail arrangiert, so dass man in nicht wenigen Songs viel entdecken kann. Am Ende des Albums steht das achtteilige Stück Gib Acht bei Aufständen, wo SWANUSURPATION nochmal alles auffahren, was sie drauf haben. Rein technisch gesehen gibt es sicher noch einige Möglichkeiten zur Verbesserung, gerade wenn die Gitarren etwas konzeptlos wirken. Auch bei der Produktion könnte mehr geboten sein, es fehlen die Bässe, der Drumcomputer wirkt ziemlich synthetisch und geht oft unter. Ein erster Grundstein ist gelegt, aber es liegt noch Arbeit vor den blitzgescheiten Instrumentalisten Jonas und Till, die hoffentlich auf diesem Werk aufbauen werden. Und wer Anti Anatidae gerne hören würde, sicher aber nicht so recht traut – dieses knapp dreiviertelstündige Demo mit seiner recht spartanischen Aufmachung gibt es für nur 3 € bei der Band selbst zu kaufen.

Veröffentlichungstermin: August 2009

Spielzeit: 41:49 Min.

Line-Up:
Tim Dahlmüller – Gitarre, Keyboards, Soundscapes
Jonas Küpper – Gitarre, Drumprogramming

Label: Eigenproduktion
MySpace: http://www.myspace.com/swanusurpation

Tracklist:
1. Unbetitelt I
2. Oh, Wahl! (Oval)
3. Unbetitelt II
4. Ode a l´enterich feminine
5. Notbremsenotbremsenotbremse
6. Interlude (loading)
7. Fusajiro – Yamauchi – Irrtum
8. Federleiche
9. Blueus
10. Brenn-Ende-Steh-Bär
11. Gib Acht bei Aufständen