Suche
Filter
Suche im Titel
Suche im Inhalt
Beiträge & Bilder
Filter by Kategorien
News
CD-Reviews
Interviews
Live-Reviews
Multimedia
Blog
Tourdaten
Suche nach Band

SPLINTERX: The Sound Of Revelation

SPLINTERX: The Sound Of Revelation

Ist es ein gutes Zeichen, wenn Wolfgang Joop auf eine New-Wave-Band aufmerksam wird und diese ganz groß aufspielen lässt (bei der besagten Reminders Day Aids Gala waren übrigens auch ROGER CICERO, XAVIER NAIDOO, MARLA GLEN mit von der Partie)? Wenn die Band auf ihrem Debüt-Album einen geschlagenen Titel lang an MADONNA erinnert (man vergleiche den Titeltrack The Sound Of Revelation mit Erotica)? Wenn sie als Newcomer des Jahres lautstark über den grünen Klee gelobt wird? Wenn sie den Soundtrack zur Berliner Fashion Week liefert? Keine Ahnung. Wahrscheinlich ist die Kombination von all dem ein schlechtes Zeichen. Doch andererseits, um es frei nach Bruce Darnell zu sagen: Ohne Tasche keine Competition! Oder allgemeiner: Jeder hat seine Bürde zu tragen. Und sei es nur, indem man die Musik für alle möglichen angesagten Events liefert, um Geld zu verdienen.

Auch die 13 Tracks auf der CD hinterlassen den Hörer mit ambivalenten Gefühlen. Irgendwie stimmt hier alles, und irgendwie auch nichts. Die Musik erinnert an die gute alte Zeit, als die SISTERS OF MERCY noch durch die Nacht geisterten. In der Tat ist die Düster-Rock-Mucke alles andere als langweilig, wartet mal mit überraschend tanzbar-beschwingtem 3/4-Takt auf (Problematique), mal mit einer federleicht wirkenden Instrumentierung (Loneliness) und mal mit nachhaltigen, melodramatischen Verbindungen zwischen Rock und Electro (Empty Space). Und doch fehlt noch etwas, um aus einer guten Scheibe eine sehr gute zu machen: das (echte) Gefühl. Handwerk allein reicht eben nicht. Dennoch darf man auf das nächste Album der Berliner gespannt sein. Mit oder ohne Fashion-Bonus!

Veröffentlichungstermin: 29.06.2007

Spielzeit: 54:04 Min.

Line-Up:
Ben Ivory – Vocals
Michar Elend – Bass
Oliver Bienert – Gitarre
Chris Schindelwig – Drums
Stefan Ost – Synthie, Electro
Label: Neo Rabazc

Homepage: http://www.splinteronline.de

Tracklist:
01. The will to live
02. Diamond blue
03. Empty space
04. Problematique
05. Anaemia
06. Loneliness
07. Sacrifice
08. All is not lost
09. Desperation
10. Extraordinary sensibility
11. Infrared Queen
12. Can´t stop bleeding (Steffan Ost Mix)
13. The sound of revelation (Mixed By Tinitussm)