RISING: Rising [EP] [Eigenproduktion]

RISING: Rising [EP] [Eigenproduktion]

Zieht die Colts, und schießt auf alles, was sich bewegt!

Mit der subjektiven Gerechtigkeit kaltblütiger Revolverhelden ziehen die Dänen RISING durch die letzten Jahre des Metal und liefern einen wohlschmeckenden Bastard aus HIGH ON FIRE, BARONESS, MASTODON und KYLESA ab, der ordentlich drückt und keine Gnade kennt. Nur vier Songs finden sich auf der Debüt-EP von RISING, das Trio hat aber gleich solche Granaten geschrieben, dass man sie aber immer wieder anhören kann. Wilde, schön tiefe Riffs, ordentliche Leadgitarren, flottes Drumming, Bass im Magen und dreckiger Gesang, das ist alles, was man braucht, um eine richtige Sause zu starten. Und siehe da, gleich Black Mound regiert mit eiserner Faust.

Daneben gehen RISING aber auch noch mit dem nötigen Abwechslungsreichtum an die Arbeit, denn mit Evolve/Regress gibt es auch eine recht doomige, boshafte Nummer zu hören, die der radikal kurzen EP noch mehr Leben einhaucht. In nur sechzehn Minuten zeigen RISING sehr selbstbewusst, was sie können, und dass man noch mit mehr rechnen muss, vor allem nach dem gigantischen Abschluss Grail Of Bone. Es wäre nicht verwunderlich, wenn die drei Kopenhagener demnächst über eines der einschlägigen Labels mit einer riesigen Ladung an geilen Songs die Anlagen von Qualitäts bewussten Metal-Fans zum Glühen bringen würden. Vielleicht ist dann die Produktion noch ein bisschen massiver als auf Rising, aber hier hat Alan Douches mit seinem ordentlichen Mastering noch einiges rausgehauen.

Auf was wartest du kleiner Desperado eigentlich noch? Schließe dich diesen drei Halunken an und hör dir sofort auf Myspace das Demo des Jahres an! Und wenn du noch 50 DKK, umgerechnet 6,71 €, für das ordentlich aufgemachte Digipack locker machen kannst, dann verschonen dich RISING vielleicht sogar, wenn sie im kommenden Frühjahr auf einen Diebeszug durch Deutschland gehen. Yehaw!

Veröffentlichungstermin: Sommer 2009

Spielzeit: 16:13 Min.

Line-Up:
Henrik Waldemar Hald – Vocals, Bass
Jacob Krogholt – Guitar
Martin Niemann – Drums

Produziert von Jakob Reichert Nielsen, Per Chnödeldh und RISING
Label: Eigenproduktion
MySpace: http://www.myspace.com/risingdk

Tracklist:
1. Black Mound
2. Dead Kings
3. Evolve/Regress
4. Grail Of Bone

Captain Chaos
Ehemann, Vater, Musikenthusiast, Plattensammler, Trauerbegleiter, Logistiker, Autor, Wandergeselle