ORBIT CULTURE: Shaman [EP]

ORBIT CULTURE wissen: Groove, Eingängigkeit und Brutalität schließen sich nicht zwangsweise aus. Das macht “Shaman” nicht sofort zur Revolution, aber zu einem durchaus guten Output der Schweden.

Blicken wir auf die Wortherkunft, so ist ein Schamane jemand, der (etwas) weiß, also über bestimmtes Wissen verfügt. Auf welchen Fundus ORBIT CULTURE zugreifen können, verraten sie nicht direkt; vermutlich aber spielt die Erkenntnis eine Rolle, dass man sich nicht notwendigerweise auf ein einziges Markenzeichen festlegen muss. Immerhin trägt „Shaman“ trotz seines EP-Formats eine Vielzahl an Gesichtern zur Schau.

Allein auf Basis des eingängigen wie melodischen Death Metals der Single „Flight Of The Fireflies“ sollten wir uns also kein Urteil erlauben. Denn obschon in der modernen Ausprägung des Genres einer der tragenden Pfeiler der Schweden auszumachen ist, hält er nur einen Teil des musikalischen Gesamtwerks. Das merken wir allein am Mikro, wo neben Death Growls und Klargesang auch regelmäßig etwas Bay Area-Einzug findet, wenn Gitarrist Niklas Karlsson in „Strangler“ oder „Mast of the World“ den inneren James Hetfield heraufbeschwört. Letzteres begrüßt uns dabei zunächst mit mechanischem Stakkato-Riffing Marke FEAR FACTORY, bevor gesampelte Orgeln für die ersten dramatische Spitzen sorgen.

ORBIT CULTURE wissen: Groove, Eingängigkeit und Brutalität schließen sich nicht aus

Den massiven Sound legen ORBIT CULTURE dabei grundsätzlich nicht ab, finden aber zwischen tief gestimmten Gitarren und dezenten SEPULTURA-Anleihen in „Carvings“ Raum für kleinere Spielereien. Das kann ein Breakdown sein oder ein unerwartet ruhiger Zwischenpart, stimmig ist das Material in seiner Gänze jedoch immer. Das gilt sogar für den siebenminütigen Rausschmeißer „ A Sailor’s Tail“, wo thrashige Strophen in einen hymnischen, wenn auch formelhaften Refrain samt orchestraler Untermalung übergehen. Versöhnt werden wir dafür von einem heftig-stampfenden Finale, das unsere Zweifel zwischen den Snare-Schlägen und Double-Bass-Salven kurzerhand zermalmt.

„Shaman“ ist allein aufgrund dieser Tatsache natürlich nicht sofort die musikalische Revolution des Jahres 2021, trägt aber seinen Namen nicht zu Unrecht. ORBIT CULTURE – und das belegt diese EP – wissen eines nämlich mit Sicherheit: Groove, Eingängigkeit und Brutalität schließen sich nicht zwangsweise aus.

Veröffentlichungstermin: 24.9.2021

Spielzeit: 25:26

Line-Up

Niklas Karlsson – Vocals, Guitar
Richard Hansson – Guitar
Fredrik Lennartsson – Bass
Christopher Wallerstedt – Drums

Produziert von Niklas Karlsson

Label: Seek & Strike

Homepage: https://www.orbitculture.com/
Facebook: https://www.facebook.com/OrbitCulture

ORBIT CULTURE “Shaman” Tracklist

01. Mast of the World
02. Flight of the Fireflies (Video bei YouTube)
03. Carvings (Video bei YouTube)
04. Strangler
05. A Sailor’s Tale (Visualizer bei YouTube)