ONWARD: Evermoving

Schön, dass es auch noch Überraschungen gibt. Es gibt nur einen Weg für ONWARD: vorwärts!

Schön, dass es auch noch Überraschungen gibt. Nachdem Onkel Fies sich wieder mal Whimps and Poser-haft geweigert hat, ONWARD zu besprechen, musste man schon Schlimmes befürchten. Zum Glück zu Unrecht. Die Jungs, die bereits bei dem kleinen amerikanischen Edel-Label Sentinel Steel unter Vertrag standen und dann von Century Media mitsamt ihrem fertigen Produkt über den Teich gelotst wurden, überraschen mit reinrassigem US-Power Metal, der durch G.I.T. – Absolvent Toby Knapp mehr als einmal an Paul Gilbert und seine RACER X erinnert. Auch Knapp frönt dem Varney-geprägten superschnellen Gitarrenspiel, das trotz hohen Tempos und Rückkopplungs- und exstatischen Tappingorgien nie den roten Faden und den melodiösen Background verliert. Sänger Michael Grant hat sich seit seinen Tagen bei LEGEND MAKER enorm verbessert und trägt seinen Teil zu einer guten CD des traditionellen Power Metals bei, die von einem passenden Ioannis-Cover (u.a. FATES WARNING, MALMSTEEN, DEEP PURPLE) gekrönt wird. Bombastisch-melodische Anteile gibt es zwar auch, dominierend bleibt aber rohe Gitarrenpower. Wenn Knapp das allzu heftige Sologedudele jetzt noch einschränkt, warten auf ONWARD noch große Ziele. Es gibt nur einen Weg: vorwärts!

Wings

Besetzung:

Michael Grant – v

Toby Knapp – g

Randy LaFrance – b

Jon Pereau – dr

Tracklist:

1.The Kindness Of Stangers 2.Onward 3.The Waterfall Enchantress 4.The Last Sunset 5.Absolution Mine 6.Witches Winter Eternal 7.Storm Coming Soon 8.The Lost Side Of The World

V.Ö. 01/01

Label: Century Media