MYSTIC PROPHECY: Ravenlord

MYSTIC PROPHECY: Ravenlord

Wenn mich mal wieder jemand fragt, wieso denn EDGUY, STRATOVARIUS und Co. mit Power Metal nichts zu tun haben, und mal ein Band-Beispiel für echten Power Metal genannt haben möchte, dann werde ich ihm MYSTIC PROPHECY ans Herz legen. Deren Riff-betonter Metal ist deutlich näher am US Power Metal, hat aber auch einige Berührungspunkte zum Thrash Metal. Auch wenn in Label-Infos meistens nur Blödsinn steht, ist die Aussage Deutschlands härteste Power Metal-Band wohl kaum von der Hand zu weisen.

Zehn Jahre nach der Veröffentlichung des Debüt Vengeance ist Ravenlord das siebte Album der Band. Die Rhythmussektion des Vorgängers Fireangel wurde komplett ausgetauscht,  vom ursprünglichen Line Up ist seit längerem eh nur noch Sänger R.D. Liapakis übrig, dessen sehr variabler Gesang sehr viel zur Qualität von Ravenlord beiträgt. Mal setzt er mit melodischem Gesang Kontraste zu den harten Riffs, mal unterstützt er sie mit harschem Shouting. Innovatives bieten MYSTIC PROPHECY auf Ravenlord natürlich nicht. Die Songs wechseln zwischen Mid- und Up-Tempo, sind vom Aufbau her generell recht ähnlich. Das ist auch der einzige Kritikpunkt, den man vorbringen könnte – es hätte etwas mehr Abwechslung sein dürfen. Ansonsten gibt es eigentlich nur Positives zu berichten. Die Gitarrenfront haut krachende Riffs und coole Soli raus, amtlich produziert ist das ganze auch, und über den Gesang habe ich mich ja schon ausgelassen. Inklusive des OZZY-Covers Miracle Man und dem Bonustrack Back With The Storm kommt Ravenlord zwar auf gerade mal knapp vierundvierzig Minuten, das ist aber halb so schlimm, denn dafür bekommt man elf echte Power Metal-Kracher serviert. Somit ist Ravenlord für Freunde härteren Power Metals definitiv einen Kauf wert.

Veröffentlichungstermin: 25.11.2011

Spielzeit: 43:38 Min.

Line-Up:
R.D. Liapakis – Vocals
Markus Pohl – guitars
Constantine – guitars
Connie Andreszka – bass
Tyronne Silva – drums

Produziert von C. Schmid @ Prophecy and Music Factory Studios
Label: Massacre Records

Homepage: http://www.mysticprophecy.net

Mehr im Netz: http://www.facebook.com/mysticprophecy

Tracklist:
01.  Ravenlord
02.  Die Now
03.  Eyes Of The Devil
04.  Cross Of Lies
05.  Hollow
06.  Wings Of Destiny
07.  Endless Fire
08.  Damned Tonight
09.  Reckoning Day
10.  Miracle Man (OZZY OSBOURNE-Cover)
11.  Back With The Storm (Bonustrack)

agony&ecstasy
Seit 2005 bei vampster und hauptsächlich für CD Reviews zuständig. Genres: Power, Speed und Thrash Metal, Epic Metal, Death Metal, Heavy Rock, Doom Metal, Black Metal.