KICKHUNTER: Hearts & Bones

KICKHUNTER: Hearts & Bones

Ich meine das ist coool, obercool. Was muss es für Mut, Selbstvertrauen und Hardrockbessenheit bedürfen, anno 2003 noch so ein Album zu produzieren, geschweige denn zu veröffentlichen? Großartig, oder wie Herr Raab zu sagen pflegt SPEKTAKULÄR. Schon das Cover sieht so aus als hätte man einer betrunkenen Hafenhure im Lehmitz (Hamburgs 24h-Saufinstitution) kurz mal ihre einzige Tättowierung in ´ner stillen Seitengasse abfotografiert… SUPER!!!!! Nein, die amburger KICKHUNTER schmeißen nicht nur mit Klischees um sich das die (Nord-) Heide rauscht, nein, es gibt auch wissenswertes zu berichten. So finde wir im Line-up z.B. den deutschen Power Metal-Kult-Tieftöner Markus Großkopf (Helloween) wieder, sowie zwei Doc´s Eisenhauer. Kennt man ja, oder? Egal… Fakt ist jedoch, nach Helloween klingt KICKHUNTER definitiv nicht und eine neue Hardrock/Heavy Metal-Sensation wird uns 2003 auch erspart bleiben. Nein, wir reden von fuckin´ waschechtem Rock´n Roll, sowas was eure Eltern hörten als Fred Durst sich noch nicht entscheiden konnte ob er Männlein oder Weiblein werden wollte bzw. Immortal den Beverly Hills Cop 1-Soundtrack verschlangen. Und wenn der Secretary Blues erklingt bricht die Hölle im Rock´n Roll-Himmel los! Ob nun Be my lady, Child of Love oder Wild Emotions, ich bin begeistert! Jeder Normalsterbliche braucht dieses Album überhaupt nicht wenn er Whitesnake, Twisted Sister oder sonstige HM/HR-Perlen sein Eigen nennen darf, doch…. Plant ihr zufällig diesen Sommer euren pinkfarbenen Caddy, in einer Hand ´ne Pulle Jack in der Anderen die Titte einer blonden (sie MUSS blond sein!!!!) Strandschönheit, über die Promenade von Timmendorfer Strand zu steuern, dann darf (und das mein´ ich ernst) KICKHUNTER nicht fehlen. KICKHUNTER haben jede Menge Hearts & Bones in dieses Album investiert um mit allen nur gängigen Klischees zu jammen. Lasst eure dauergelockte (Hard-)Rockermähne im Fahrtwind tanzen um abends am Strand von Scharbeutz bei Hearts & Bones festzustellen, dass das Leben nun mal zu 80% aus Rock´n Roll besteht!!!! Großartig wie Unnütz…

Tracklist:

1. Run or your Life

2. Be my Lady

3. To hell and back again

4. Secretary Blues

5. Madhouse

6. Bye bye bye

7. Hearts & Bones

8. Call my Name

9. Smile smile smile

10. Child of Love

11. Wild Emotions

12. (Bonus Track) I don´t know

Line-Up:

Markus Großkopf (Bass)

Roland Feldmann(Gitarre)

Stefan Aurel (Gitarre)

Karsten Kreppert (Drums)

Ansas Strelow (Hammond)

Jörg Wesenberg (Vocals)

Spielzeit: 42:46 Min.

Produziert von Markus Grosskopf & Stefan Aurel
Label: Rude Records

Homepage: http://www.kickhunter.com