blank

HATRED: Fractured (Eigenproduktion)

Hoppenla! Da drückt mir bei meinem letzten Gig in Schweinfurt, der schon leicht schwankende HATRED-Drummer Daniel Buld die aktuelle CD "Fractured" seiner Band in die Hand…

Hoppenla! Da drückt mir bei meinem letzten Gig in Schweinfurt, der schon leicht schwankende HATRED-Drummer Daniel Buld die aktuelle CD Fractured seiner Band in die Hand, um sie für vampster zu besprechen. Um den sympathischen Zeitgenossen Daniel in seiner heiteren Bierseeligkeit nicht zu enttäuschen, habe ich ihm versprochen dies auch zu tun.
Die CD in den Player geschoben und schon nach den ersten Tönen war ich beeindruckt. Die fünf Jungs aus Unterfranken legen ein fettes Brett aus melodischem Power- und aggressivem Thrash Metal aufs Parkett. Schon der erste Song Overlord prescht straight nach vorne los. Treibender Thrash Metal mit coolen rauen Thrash-Vocals und genialen hohen Schreien, der mit einem unerwarteten SLAYER-mäßigem Solo auf sich aufmerksam macht. Abwechslungsreich und mit intelligentem Riffing (HATRED können sogar mit einem Klampfer aus der Bay Area angeben) geht es danach mit Fractured By Fear weiter. Ein Powerthrasher mit einigen Tempiwechseln, der seinen Höhepunkt im sehr melodischen und gelungenen Ohrwurmrefrain findet. No Escape unterscheidet sich wiederum ein wenig vom Rest der fünf Tracks der Eigenproduktion. Ein melancholischer, mit Akustikgitarren ausgeschmückter Part macht den Anfang, der durch einen der Wahnsinnsschreie von Frontmann Matthias Mauer unterbrochen wird und dann zwischen gemäßigtem Power Metal und schnellen thrashigen Teilen schwankt. Metal Massacre ist das kürzeste Stück auf Fractured und sicherlich ein optimaler Livesong mit Kultpotential. Der Track könnte ebenso gut ein Überbleibsel aus der Kill em all-Ära von METALLICA sein. Aber alles Made in Unterfranken. Geil! Bei dem abschließenden Sleeper wird das Tempo zunächst gedrosselt und viel mit Melodien variiert. Allerdings geht es sogleich flott weiter und wieder einmal zeigt Sänger Matthias, dass er ein gutes Gespür für eingängige Vocallines und auch eine sehr ansprechende melodische Stimme hat. Aus dem Mann kann noch ein ganz Großer werden. Er sollte nur noch darauf achten, dass er in Zukunft sein schlechtes th besser in den Griff bekommt, denn das kommt irgendwie peinlich. Aber ansonsten gibt es nix groß zu meckern bei HATRED. Das Quintett ist ein hoffnungsvoller Undergroundact, der sein Handwerk beherrscht und Ideen für unterhaltsame Powerthrash-Songs besitzt. Die Produktion ist für eine Eigenproduktion sehr gut und ich freue mich auf neuen Stoff aus dem Hause HATRED.

Kontakt:
Daniel Buld
Untere Königsstraße 22
96050 Bamberg

VÖ: 2002

Spielzeit: 21:00 Min.

Line-Up:
Matthias Mauer – vocals
Daniel Buld – drums
Stefan Hofmann – bass
Steffen Lindner – guitar
Frederick Melott – guitar

Produziert von Hatred & Micky
Label: Eigenproduktion

Homepage: http;//www.hatredmetal.de

Email: evilewald@aol.com

Tracklist:
Overlord
Fractured By Fear
No Escape
Metal Massacre
Sleeper

Cookie Consent mit Real Cookie Banner