EF: Delusions Of Grandeur [10"-EP]

Schwedische Melancholie ist halt doch die schönste.

Schwedische Melancholie ist halt doch die schönste. EF, die bisher mit drei Alben durch die Post Rock-Szene geisterten – von denen mir bisher allerdings noch keines unterkam – haben drei neue Songs im Gepäck, zwischen klassischen Spannungsbögen, sanft eingesetzter Dynamik, großer Instrumentierung, einer erdigen Basis und viel Gefühl. Manchmal ist das alles, was man braucht, oder etwa nicht? Eben. EF verzaubern mit ihren ausladenden Kompositionen, fahren im Titelsong alles auf, was sie drauf haben: Melancholische Gitarren, tolle Hooks, Epik und Bläser. Die Songs werden dabei aber niemals überladen oder prätentiös, ihr Understatement schadet EF also gar nicht.

Neben dem wunderbaren Titelsong ist mit Fem Digi Master noch eine eher unspektakuläre Instrumentalnummer enthalten, ebenso wie das reduzierte und doch detailverliebte, elfeinhalbminütige I Never Felt This Way Before, das erst ein bisschen Anlauf nehmen muss, den für das Genre üblichen Dynamiksprung erst sehr spät nimmt und somit auf Überraschungsmomente setzt. Spielerisch und gesanglich sind EF souverän, die Produktion und das Artwork stimmen außerdem. Wer skandinavischen Post Rock liebt, wer bei EXPLOSIONS IN THE SKY, aber auch bei den skandinavischen Kollegen SEPTEMBER MALEVOLENCE und REVIVAL HYMNS Gänsehaut bekommt, der kommt um diese schöne EP nur schwer herum. Die Vorfreude auf das kommende, vierte Album von EF ist hiermit vorprogrammiert.

Veröffentlichungstermin: 28. September 2012

Spielzeit: 24:43 Min.

Line-Up:
Tomas Torsson – Guitar, Vocals
Daniel Öhman – Guitar, Keyboard / Laptop
Erik Gustafsson – Guitar
Emanuel Olsson – Bass
Niklas Åström – Drums

Label: Pelagic Records

Homepage: http://www.efmusic.se/

Mehr im Netz: http://www.facebook.com/efmusic

Tracklist:
Seite A:
1. Delusions Of Grandeur
2. Fem Digi Master 1

Seite B:
1. Fem Digi Master 2
2. I Never Felt This Way Before