BIBLE OF THE DEVIL: Freedom metal

BIBLE OF THE DEVIL: Freedom metal

Ein albernes Cover, Typen, die knuffig in die Kamera grinsen, und ein Sänger/Gitarrist, von dem man eher die Faust ins Gesicht erwartet als schmissigen Oldschool-Metal – schau an, Chicagos BIBLE OF THE DEVIL präsentieren ihr fünftes Album.

Und das hat es definitiv in sich, als Freund des typischen spät 70er/früh 80er Metal steht ein Dauergrinsen ins Gesicht geschrieben. Diese Jungs interessieren sich nicht eine Saitenbreite für angesagte Klänge, hier sägen die Gitarren, pumpt der Bass und treiben die Drums, wie in guten alten Zeiten. Schnell findet man Parallelen zu JUDAS PRIEST, natürlich denkt man bei The turning stone schnell an IRON MAIDENs erste Scheiben mit PAUL DI´ ANNO inklusive passenden Dave Murray-Leads. Hier etwas SAMSON, dort etwas TRESPASS, BIBLE OF THE DEVIL haben nicht nur die Scheiben der ganz großen NWOBHM-Helden im Schrank stehen. Dazu passen dann auch die Vocals, die gleichzeitig an mindestens 74 verschiedene NWOBHM-Sänger erinnern und heute schon geradezu eigenständig klingen. Wer mag, der kann auch durchaus vor allem im Gitarrenspiel Parallelen mit TROUBLE bzw. WET ANIMAL heraushören, die sicher ebenfalls zu den Vorbildern der Band zählen. Ganz groß aber ist die Verbeugung vor THIN LIZZY irgendwo zwischen Black rose und Renegade. Immer wieder tauchen die typischen Twinguitars auf, bei Ol´ girl kopiert man dann komplett die Iren. Cool auch Heat feeler, das mit altenglischem Tanzbeat zum Tanzbeinschwingen einlädt. Auch der Sound klingt herrlich oldschool, ohne dabei alt zu wirken. Rundherum machen BIBLE OF THE DEVIL alles richtig, Ausfälle gibt es keine, Freedom metal macht von vom ersten bis zum letzten Ton Spaß – sofern man leidenschaftlicher Verehrer der NWOBHM und THIN LIZZY ist. Dann sollte man ungedingt zugreifen.

Veröffentlichungstermin: November 2008

Spielzeit: 43:51 Min.

Line-Up:
Mark Hoffmann: Vocals, Guitar
Nate Perry: Guitar, Vocals
Darren Amaya: Bass
Greg Spalding: Drums

Label: Cruz Del Sur-Music

Homepage: http://www.bibleofthedevil.com

MySpace: http://www.myspace.com/bibleofthedevil

Tracklist:
1. Hijack the night
2. Night oath
3. The turning stone
4. Womanize
5. Heat feeler
6. Ol´ girl
7. Greek fire
8. 500 more

Frank Hellweg
Frank (“WOSFrank”) ist seit 2002 bei vampster und alt genug, um all die spannenden Bands live gesehen zu haben, als die selber noch jung und wild waren! Er kümmert sich um Reviews, News und andere Artikel sowie um interne Hintergrundarbeit. Lieblingsbands: TROUBLE, CANDLEMASS, BLACK SABBATH, SWALLOW THE SUN. Genres: Doom, Stoner, Classic/Retro/Hard Rock, US/Power Metal, Southern/Blues Rock, Psychedelic/Progressive Rock, Singer/Songwriter.