BEFORE THE DAWN: 4:17 a.m.

BEFORE THE DAWN: 4:17 a.m.

Mitte Mai. Längst sollte der Frühling eingetrudelt sein und sein blaues Band bis in die letzten Ritzen der wintergemarterten Seele flattern lassen. Stattdessen regnet es, ein ekliger Nieselregen trieft herab und suppt langsam, aber unaufhaltsam bis in jede Pore der Haut. Ein Trost, dass es wenigstens einen passenden Soundtrack für die aufkommende Schwermut gibt: BEFORE THE DAWN. Die kommen aus Finnland, wissen daher, wie ein verregnetes Frühjahr aussieht, und klingen entsprechend. Soll heißen, dass Melancholie verbreitet wird, lobenswerterweise jedoch ohne jeglichen Anflug von Kitsch oder Klischees. BEFORE THE DAWN konzentrieren sich lieber auf die richtige Balance zwischen Härte und Düsternis. Entsprechend prallen harte Riffwelten auf ernüchtert-traurige Melodien, die zum Glück nie ins Weinerliche übergehen, sondern vielmehr von kräftigem Grunzen aus der Lethargie gerissen werden. Energie wird freigesetzt, und das nicht zu knapp – eine Seltenheit im Gothicmetal-Bereich, und gerade deshalb wertvoll und schätzenswert. Endlich mal wieder ein Album, in das man sich fallen lassen kann, das einen zugleich in die Abgründe der Seele stößt und wieder auffängt, Halt gibt. Es fehlt zwar der musikalischen Verzweiflung gelegentlich noch an der Unmittelbarkeit, die END OF GREEN beispielsweise erreichen, doch das ist nebensächlich angesichts der großen klanglichen Bandbreite, die BEFORE THE DAWN mit erstaunlich geringen Mitteln erschaffen. Eigentlich verwenden sie keine genreuntypischen Elemente, aber dennoch stellt sich jeder einzelne Song als großer Charakterkopf heraus. Und um das Lob abzurunden, soll nicht verschwiegen werden, dass es dauerhaft einiges im Klanguniversum der Finnen zu entdecken gibt und auch nach vielen verregneten Nachmittagen keine Abnutzungserscheinungen auftreten.

Veröffentlichungstermin: 17.05.2004

Spielzeit: 46:54 Min.

Line-Up:
Tuomas Saukkonen – Gitarre, cleaner Gesang

Panu Willman – Gitarre, rauer Gesang

Toni Broman – Bass

Dani Miettinen – Schlagzeug

Mika Ojala – Keyboards
Label: Locomotive Music

Homepage: http://www.beforethedawn.com

Email: postmaster@beforethedawn.com

Tracklist:
Heaven

Seed

Dreamer

Fade away

Crush

Into You

My Room

The Black

Vengeance

Hiding