AT VANCE: Dragonchaser / Early Works: Centers

AT VANCE: Dragonchaser / Early Works: Centers

AT VANCE bleiben auch auf ihrer dritten CD ihrem Stil treu und huldigen STRATOVARIUS, YNGWIE J. MALMSTEEN und Konsorten. Mit „The Winner Takes It All“ gibt es das inzwischen gewohnte ABBA-Cover, „Beethovens 5th Sinfonie“ ist die obligatorische Klassikadaption. Soll heißen, kaum etwas neues im Hause AT VANCE. Das Tempo wurde leicht reduziert, getragene Passagen und akustische Zwischenspiele kommen häufiger als in der Vergangenheit zur Anwendung. Trotzdem gibt es noch genug Guitar-Hero-Passagen und neoklassische Bombastarrangements, blankgewienerte Chöre und düdelige Keyboardorgien. Wie immer überragend: die Gitarrenkünste von Mastermind Olaf Lenk und Vokalist Oliver Hartmann (der schwer aufpassen muss, dass ihn Onkel Yngwie nicht auf die Gehaltsliste setzt, jetzt wo Mark Boals schon wieder gefeuert ist). Diese beiden machen nun auch schon ein paar Tage länger zusammen Musik, in der Vergangenheit auf zwei nur in Japan unter dem Bandnamen „Centers“ erschienenen Langeisen.

„Early Works: Centers“ ist nun eine Best Of aus beiden CDs, bringt es auf eine stattliche Spielzeit von über 70 Minuten und beinhaltet Tracks, die außerhalb Japans noch nie erhältlich waren. Und das mit gutem Grund. Das Tempo ist hier noch weiter heruntergeschraubt, es dominieren Balladen und belanglose Heavy-Rock-Songs die nur selten in interessante Regionen hochkatapultiert werden, meist durch Olafs Gitarrenarbeit. Bis zu den heutigen AT VANCE hat sich noch ein gewaltiger Evolutionsschub vollzogen! Eine CD für Komplettisten und Die-Hard AT VANCE-Freaks. Alle anderen halten sich lieber an das neue Album oder ähnlichen Stoff aus dem neoklassischen Metal Lager.

Wings

Besetzung:

Oliver Hartmann – v

Olaf Lenk – g

Rainald König – g

Jochen Schnur – b

Jürgen Lucas – dr

Uli Müller – key

Tracklist Dragonchaser:

1.Dragonchaser 2.Ages Of Glory 3.Crucified 4. Beethoven, 5th Sinfonie 5.Heaven Can Wait 6. The Winner Takes It All 7.My Bleeding Heart 8.Two Kings 9.Too Late 10.Ases Death

Tracklist Centers:

1.Falling One By One 2.Fortuneteller 3.You ’ll Survive 4.The Guide 5.My One & Only Love 6.Tales Of Mystery 7.Out Of Reach 8.Your Love 9.Kiss Of Death 10.Burning My Heart 11.Memories 12.Winter 13.Tears Of Pain 14.Take My Heart 15.Desperado

Label: Shark Records

Spielzeit: Dragonchaser: 51:57, Centers: 70:51

Produzent: Olaf Lenk

Wings
Schon seit November 1999 bei vampster, liefert Nils ("Wings") CD- und Live-Reviews, um die Fahne des wahren METALs hochzuhalten! Ein paar Randbereiche wie Southern Rock und klassischer Hard Rock dürfen dabei nicht fehlen.