ALEX: The Other Side Volume 1 [Eigenproduktion] [ausgemustert]

Es gibt Alben, die landen in der "ausgemustert"-Rubrik, obwohl sie professionell produziert sind und es handwerklich nichts auszusetzen gibt – ganz einfach deshalb, weil sie es aufgrund ihrer Durchschnittlichkeit und mangelnden Originalität nicht schaffen, sich von der Masse ähnlich klingender Bands abzuheben. "The Other Side Volume 1" hingegen ist ein Album, an dem einfach gar nichts stimmt. Musikalisch wird hier, grob gesagt, Gothic Rock, geboten – dies aber auf derart dilettantische Weise, dass das Anhören sämtlicher 21 Titel einem nicht enden wollenden Höllentrip gleich kommt. Eine Produktion auf niedrigstem Homerecording-Niveau unter Verwendung billiger Drumcomputer-Programmings trifft auf unausgereifte, simple Songideen, die von den meisten Schülerbands wieder verworfen würden und einen Gesang, der nicht nur völlig uncharismatisch daher kommt, sondern auch viel zu oft derbe neben der Spur liegt. Schade eigentlich, denn die Aufschrift "Kopieren erlaubt" auf dem Booklet und die Verwendung einer freien Creative Commons-Lizenz machen ALEX eigentlich sympathisch.

Es gibt Alben, die landen in der ausgemustert-Rubrik, obwohl sie professionell produziert sind und es handwerklich nichts auszusetzen gibt – ganz einfach deshalb, weil sie es aufgrund ihrer Durchschnittlichkeit und mangelnden Originalität nicht schaffen, sich von der Masse ähnlich klingender Bands abzuheben. The Other Side Volume 1 hingegen ist ein Album, an dem einfach gar nichts stimmt. Musikalisch wird hier, grob gesagt, Gothic Rock, geboten – dies aber auf derart dilettantische Weise, dass das Anhören sämtlicher 21 Titel einem nicht enden wollenden Höllentrip gleich kommt. Eine Produktion auf niedrigstem Homerecording-Niveau unter Verwendung billiger Drumcomputer-Programmings trifft auf unausgereifte, simple Songideen, die von den meisten Schülerbands wieder verworfen würden und einen Gesang, der nicht nur völlig uncharismatisch daher kommt, sondern auch viel zu oft derbe neben der Spur liegt. Schade eigentlich, denn die Aufschrift Kopieren erlaubt auf dem Booklet und die Verwendung einer freien Creative Commons-Lizenz machen ALEX eigentlich sympathisch.

Veröffentlichungstermin: 27.06.2006

Spielzeit: 78:00 Min.

Homepage: http://www.alex-kleine-welt.de

Warum nur ein kurzes Review?
Wir filtern und gewichten. Wir entscheiden, wie ausführlich eine Band bei vampster berücksichtigt wird. Wir wollen Qualität unterstützen – gemessen an unseren Maßstäben.
Einen Hinweis auf diese Veröffentlichungen wollen wir Euch trotzdem nicht vorenthalten.