JAHRESPOLL 2005: Rachendrachen

JAHRESPOLL 2005: Rachendrachen

INSTITUTE: Distort YourselfINSTITUTE:
Burn, Baby, Burn! – Anscheinend waren die BUSH-Großtaten nur ein kleiner Vorgeschmack auf das, was Gavin Rossdale noch so alles in petto hat! Was für Melodien! Was für Gitarrenriffs! Was für eine Stimme!

ZUUL FX: By The Cross
Die alten Recken von NO RETURN beamen sich mal eben zurück in die Zukunft. Chapeau, messieurs!

SUBWAY TO SALLY: Nord Nord Ost
Textlich noch intensiver, musikalisch die Kluft zwischen Tradition und Moderne schließend.

END OF GREEN: Dead End Dreaming
Neu, jetzt auch mit Mitgröhlgarantie! Wie, das war schon immer so bei dieser Band? Stimmt, deswegen ist Dead End Dreaming aber immer noch ein geiles Gothic-Rock-Werk.

PARADISE LOST: Paradise Lost
Die Altmeister können es noch. Von wegen britisch unterkühlt – hier kocht die Melancholie hoch!

EXTOL: Blueprint
Trotz unpassender Texte ein Wunderwerk aus DEFTONES-Gerüst und bizarren Melodien.

CLAWFINGER: Hate Yourself With Style
Jeppa! Direkter, kompromissloser und lockerer denn je poltern die Crossover-Giganten im Karrieretief herum. Tolle Reaktion!

NME.MINE: Life Without Water
Wozu brauchen wir die NWoAHM, wenn wir NME.MINE haben?

ANTIMATTER: Planetary Confinement
Bonjour, tristesse.

DARKANE: Layers Of Lies
So funktioniert Thrash Metal der gehobenen Klasse.

ALBUMNIETEN

KORN: See You On The Other Side
Selten war Weiterentwicklung so enttäuschend.

PRO-PAIN: Prophets Of Doom
Da bezieht sich der Titel wohl leider eher auf den Untergang der eigenen Songwriter-Fähigkeiten. Schade.

BESTE

SUBWAY TO SALLY, COPPELIUS, Stuttgart, LKA

SKINDRED, Summer Breeze, Abtsgmünd

END OF GREEN, Fellbach, Rebstock-Festival

KONZERTNIETEN

KRISIUN, Summer Breeze, Abtsgmünd
Böller, böller, Gurgel, Lärm – Ich mag Death Metal, aber eben nur, wenn man vorher mal jemanden dran gelassen hat, der was von Songwriting, Riffing und Kreativität versteht…

BESTE

Rebstock-Festival, Fellbach
Alleine schon ein Klassiker, weil Oliver von END OF GREEN vehement darauf bestand, in Jutze seinen verschollenen Schulkumpel Staubi entdeckt zu haben. Argumente wie Ich bin aber nicht Staubi. oder Ich bin nie in Göppingen zur Schule gegangen. ließ er lässig an sich abtropfen.

GEWINNER

END OF GREEN
Werden immer sympathischer…

SUBWAY TO SALLY
Versprühen nach abertausend Konzerten immer noch authentische Begeisterung und reißen das LKA mit wie noch nie.

VERLIERER

BROTHER KAIN
Da spielt man schon ein dermaßen geiles Proberaumkonzert, dass man sich danach einen neuen Proberaum suchen muss, und dennoch steigen meine Mitstreiter aus.

KORN
Um es mit Homer Simpsons Worten zu sagen: Laaangweilig!

PRO-PAIN
Konnten doch eigentlich mal energiegeladen musizieren…

SCHÖNSTES

ANTIMATTER: Planetary Confinement

Schlicht und umso ergreifender.

COVERNIETE

ALEC EMPIRE: Futurist

Geiles Album, aber warum war die Kreativität beim Cover ausgerechnet am Ende?

SCHÖNSTER

STENDAL BLAST: My Private Puff

DÄMLICHSTER

SUBSONIC: Intergalactic Tits

BESTER

DARK TRANQUILLITY: The New Build

SONGNIETE

EXILIA: Can´t Break Me Down

BESTER

EDGUY: Superheroes
Auf zur munteren Häschenjagd, hehe…

SCHÖNSTE

PINK FLOYD
…auch wenn´s nur einmalig war, schnüff.

WIEDERAUFERSTEHUNGSNIETE

Alle anderen!

NEWCOMER

BULLET FOR MY VALENTINE
Vereinigen mal eben 25 Jahre Musikgeschichte zu einer brodelnden Mischung…Hut ab!

ZUUL FX
Dagegen ist selbst Blade Runner eine fade Zukunftsvision!

NME.MINE
Oberschwaben sticht die USA aus.

LOS LOS
Sind einfach witzig.

UNSIGNED

EVERYBODY USED TO CALL ME JOE

INTERVIEWPARTNER

Das letzte Einhorn von IN EXTREMO ist ein ganz arg netter Typ. Wir haben uns bei einem gemeinsamen Konzert mal gefragt, wie man ihn denn nun eigentlich anspricht. Ey, Einhorn! oder Letzter! kam uns irgendwie komisch vor. Aber wir haben dann glücklicherweise mitbekommen, dass er Michael mit Vornamen heißt. Michael Setzer von END OF GREEN macht es sich nicht leicht, Kollegen korrekt anzusprechen.

LUSTIGSTES

Der Pohl gibt sich nach dem BANGING THE X-MAS TREE Festival in der Drachenhöhle dem Schlafwandel hin – und der Deviator lacht nur, statt den Armen zu stoppen.

ERLEBNIS

Meine Freundin freut sich über einen Backstageausweis, obwohl es gar keinen Backstagebereich gibt und eh nur 15 Leute da waren…

ENTTÄUSCHUNG

Neben einer privaten Riesenenttäuschung vor allem die Unfähigkeit der Politiker, sich zur Abwechslung mal auf Inhalte zu konzentrieren. Wie lange war Deutschland ohne Regierung? Hat´s jemand gemerkt?

BESTER

Kino: The Corpse Bride (Tim Burton)
Der Altmeister lässt die Puppen schaurig-schön tanzen – grandios und herzerweichend!

TV: Die Luftbrücke
Verdammt, jetzt will ich Bomberpilot werden!