Suchergebnis

coroner

75 Beiträge
Mehr

CORONER: neues Studioalbum nach 23 Jahren & Live-DVD

"CORONERCORONER veröffentlichen ein neues Album! Gitarrist Tommy Vetterli, Drummer Diego Rapacchietti und Bassist/Sänger Ron Broder arbeiten zur Zeit an den Songs für das siebte Studioalbum, das 2017 erscheinen soll. Es ist das erste neue Album seit dem 1993er Release "Grin".

Zuvor erscheint am 23. September 2016 das DreifachDVD/LP-Set "Autopsy" mit einer Band-Doku, Livemitschnitten, einer Best-of-Auswahl an Songs sowie Interviews. Die BlueRay/LP-Box ist auf 3000 Stück limitiert und von der kompletten Band unterschrieben.

Mehr

MARYLAND DEATH FEST 2011: mit CORONER

Die Schweizer Legende CORONER wird am MARYLAND DEATH FEST auftreten. Ebenfalls neu auf dem Billing sind NUCLEAR ASSAULT, DEATH BREATH, DOOM, OAK und VISCERAL DISGORGE. Laut den Organisatoren soll bis am 31. Oktober das komplette Billing bekannt sein.

Am Vorfest des MARYLAND DEATH FESTs, das am 26. Mai stattfindet, treten FLESH PARADE, MIASMAL, NOISEAR und SHITSTORM auf. Für das eigentliche Festival vom 27. bis am 29. Mai 2011 im Sonar Baltimore (Maryland, USA) sind nun Tickets zum Preis von US$ 132 im Verkauf. Das aktuelle Billing liest sich wie folgt: ACID WITCH, AURA NOIR, AVULSED, BAD ACID TRIP, BLOOD FREAK, CIANIDE, CITIZENS ARREST, CORROSION OF CONFORMITY, CREATIVE WASTE, CRETIN, CRIPPLE BASTARDS, DEAD CONGREGATION, DEFEATED SANITY, DEVOURMENT, DROPDEAD, EXHORDER, EXHUMED, FUNEBRARUM, GOATSNAKE, GRAVEHILL, HAIL OF BULLETS, HATRED SURGE, HOODED MENACE, IMPALED NAZARENE, INNUMERABLE FORMS, INQUISITION, THE KILL, KYLESA, LAST DAYS OF HUMANITY, LOCK UP, MACHETAZO, MALIGNANT TUMOUR, MAMMOTH GRINDER, MARDUK, MASAKARI, NAILS, NEUROSIS, NIGHTBRINGER, NOCTURNAL, NOKTURNEL, ORANGE GOBLIN, PULLING TEETH, REGURGITATE, REPUGNANT, WORMED, CORONER, NUCLEAR ASSAULT, DEATH BREATH, DOOM, OAK und VISCERAL DISGORGE.

Mehr

HERZEL: Das bretonische Bollwerk

HERZEL sind für mich bisher die Überraschung des Jahres. Nachdem ich das starke Demo “Unis dans la gloire” auf bandcamp gehört habe, war ich sofort heiß auf das, kurz vor der Veröffentlichung stehende Debütalbum "Le Dernier Rempart". Ebenjenes entpuppte sich dann in der Tat als ein Juwel des leicht melancholischen Epic Metals. Bei so viel Begeisterung wollte ich den Bretonen natürlich mal auf den Zahn fühlen, genug interessante Punkte gab es sowohl was die Musik als auch die Texte angeht. Sänger Thomas Guillesser nahm sich die Zeit, meine per Email gestellten Fragen zu beantworten.