Suchergebnis

EMPEROR

439 Beiträge
Mehr

EMPEROR: keine Reunion, aber Jubiläumsshows

"(c)Vor Kurzem geisterte das Gerücht durchs Internet, dass EMPEROR sich womöglich wieder zusammengefunden haben und diese Gelegenheit als Headliner des WACKEN OPEN AIRS 2014 feiern würden (vampster berichtete). Nun folgte die Klarstellung seitens der Band: Der Headlinerauftritt ist zwar mittlerweile offiziell bestätigt, zu einer Reunion soll es aber nicht kommen. Die Band schließt sich lediglich für einige Festivalauftritte im kommenden Sommer zusammen. Bis auf das WACKEN OPEN AIR sind gegenwärtig allerdings keine Termine bestätigt. Das Line-Up aus Ihsahn, Samoth und Faust am Schlagzeug wird nach eigener Aussage weder ein neues Album aufnehmen noch eine größere Tournee starten. Im Zuge des 20-jährigen Jubiläums ihres Werks "In The Nightside Eclipse" wird die Formation dieses jedoch in voller Länge ins Liveset aufnehmen.

Zur Meldung mit Originalzitat bei metalunderground.com.
Mehr

EMPEROR: Reunion auf dem WACKEN OPEN AIR 2014?

"(c)Wie das Terrorizer-Magazin und andere Website berichten, haben sich EMPEROR wieder reformiert und sollen das WACKEN OPEN AIR 2014 headlinen. Einen ersten Hinweis auf eine mögliche Verbindung gibt es auf der Homepage des Festivals selbst, wo die Ankündigung eines Meet & Greets mit Ihsahn zum EMPEROR-Meet-&-Greet umgewandelt wurde. Gleichzeitig beinhaltet der News-Artikel einen Hinweis, dass es sich bei diesem Zusammenschluss der Bandmitglieder um keinen Zufall handeln könnte.

Weitere Informationen folgen, sobald es Statements von offizieller Seite gibt. Zu den relevanten News-Artikeln:
News bei terrorizer.com: "Emperor have returned".
News bei wacken.com: "Special Emperor Meet & Greet".

TRUPPENSTURM: Salute To The Iron Emperors [ausgemustert]

Die Hoffnung, dass eine Band mit dem nächsten Album besser wird, stirbt zuletzt. Bei TRUPPENSTURM stirbt sie mit "Salute To The Iron Emperors". Wer "Fields Of Devastation" mochte, wird natürlich auch das Zweitwerk lieben. Aber mal echt: Was ist toll an monotonen, abgehalfterten Death Metal-Betonmaschinenriffs, die klingen, als wären sie in einem Bunker aufgenommen worden, wo der Schimmel die Gehörgänge des Produzenten negativ beeinflusst? Dazu noch ein bisschen militaristisches Artwork, fertig ist TRUPPENSTURM die zweite. Gähn. Ich bin dann mal wieder auf dem Panzerübungsplatz der Schweizer Armee, dort gibts spannendere "Mucke" als dieses Tieftongerausche.