Tag: 29. August 2011

CD-Reviews

FLESHGOD APOCALYPSE: Agony

Symphonic-overkill meets trigger-drums. Symphonic Death Metal zum Abgewöhnen.

News

GARY MOORE: DVD "Live At Montreux 2010"

Am 16. September 2011 erscheint "Live At Montreux 2010" als DVD, CD und Blu-ray, darauf zu sehen ist eines der letzten Konzerte von GARY MOORE, der im Februar 2011 verstorben ist. Bei dem Konzert spielte MOORE auch drei Songs, die für ein neues Album bestimmt waren: "Days Of Hero...

CD-Reviews

ZIRRUS: Garden City [EP] [Eigenproduktion]

Ein toller Einstand melodisch-modernen Metals!

News

GHOST BRIGADE: "Until Fear No Longer Defines Us" – Video zu "Clawmaster"

GHOST BRIGADE haben ein Video zum Song "Clawmaster" aus ihrem aktuellen Album "Until Fear No Longer Defines Us" online gestellt. Den Clip kann man sich hier ansehen:Video bei vampster: "Clawmaster".Eine Kritik zum Album lest ihr bei uns:CD-Review bei vampster: "Unt...

News

DANZIG: Best-of-Album ´The Essential Danzig´

Das Beste von DANZIG: Am 25. Oktober 2011 erscheint über Sony Legacy ein Best-Of-Album mit dem Titel "The Essential Danzig". Die Trachlist wurde bislang noch nicht veröffentlicht.

News

THE DEVIL WEARS PRADA: nues Album ´Dead Throne´ als Stream

THE DEVIL WEARS PRADA stellen ihr neues Albums "Dead Throne" vor - hier kannst du alle Songs anhören:www.deadthrone.comVeröffentlicht wird "Dead Throne" am 9. September 2011. Videos aus dem Studio gibt´s hier: THE DEVIL WEARS PRADA bei YouTube.

CD-Reviews

THREE WISHES: Obsession [Eigenproduktion]

Wer auf guten melodischen Hard Rock/AOR steht, dabei aber auf echte Hits verzichten kann, der sollte rein hören.

News

AXEMASTER: wieder aktiv

Die US-Metal-Band AXEMASTER um Gitarrist Joe Sims und Drummer Brian Henderson hat sich nach einer Auszeit und Umbenennung in INNER TERROR nun wieder unter dem alten Namen zusammengefunden. Mit an Bord ist als neuer Sänger Tony Webster (ARCHETYPE, Ex-MO RAGE). Aktuell arbeitet man an 15 Songs, w...

CD-Reviews

BARONS BALL: Changes

Rotzig-rockiger Start, leider dann ab der Mitte des Albums zunehmende Langeweile