FRANK SCHÄFER: neues Buch “Krach-Geschichten”

Frank Schäfer, Jahrgang 1966 und freier Autor und Journalist, veröffentlicht am 6. August sein neues Buch “Krach-Geschichten” via  Zweitausendeins – das Hardcover kostet 16 Euro.

 

Aus dem Klappentext von “Krach-Geschichten”:

In nicht immer seriösen, gewiss aber hundertprozentig wahren Gonzo-Reportagen, in Prosapoemen, Kurzgeschichten und Erörterungen bietet Frank Schäfer Einblicke in eine schwarz gewandete, wild grimassierende, ziemlich splissgeschädigte Szene. Er erzählt von den orgiastischen Aussschweifungen einer Metal-Kreuzfahrt, zeigt sich beeindruckt vom Stehvermögen der Veteranen auf dem METAL HAMMER PARADISE, überprüft die Eins-a-Trveness der Jungspunde auf dem STEEL HELD HIGH, spielt im Pandemie-Sommer 2020 WACKEN nach und ist eigentlich immer zugegen, wo Gitarren tief hängen, Hörner zum Himmel zeigen und Köpfe im Takt nicken. Schäfer versammelt in seinem Band aber nicht nur komische Geschichten, böse Polemiken und dicke Hasslatten, sondern auch zu Herzen gehende Ehrenrettungen und seelenvolle Reminiszenzen an die wilden Anfangstage des Hard Rocks und des Heavy Metals.

Reinlesen in einen Text von Frank Schäfer über das METAL HAMMER PARADISE kann man bei Zeit online.

Frank Schäfer, Jahrgang 1966, lebt als freier Autor und Journalist in Braunschweig. Er schreibt regelmäßig für „Rolling Stone“, „Neue Zürcher Zeitung“, „taz“ u. a. über dies und jenes, meist aber über Literatur und Popkultur. Bei Zweitausendeins erschien zuletzt 2020 die Bukowskipedia „Notes on a Dirty Old Man“.