DYMYTRY: weiterer Song vom aktuellen und übersetzten Modern Metal / Psy-Core Album “Revolt”

Die Modern Metal / Psy-Core-Band DYMYTRY hat einen Labeldeal bei AFM Records unterschrieben. Mit dem neuen Plattenvertrag in der Tasche wollen die Tschechen auch außerhalb ihrer Landesgrenzen Fuß fassen.

Für diesen Schritt nahm die Band den englischsprachigen Sänger Alen „A.L.“ Ljubic mit ins Line-Up auf. Mit ihm wurde das jüngste und fünfte Album “Revolt” neu eingesungen, welches am 14. Januar 2022 erschienen ist. Nun teilte die Gruppe einen Clip zu “Rise And Shine” bei YouTube.

Zum Release gab es außerdem einen weiteren Musik-Clip: “Somebody’s Watching Me“, im Original von ROCKWELL, kann man sich bei YouTube ansehen. Als Gast ist darüber hinaus Gitarrist Victor Smolski zu hören. Überdies existiert ein Musikvideo zu “Never Gonna Die” bei YouTube.

“Vor vier Jahren kam uns die Idee, mit unserer Musik auch außerhalb der Tschechischen Republik zu expandieren”, erklärt Bassist Artur „R2R“ Mikhaylov die Neuauflage des Albums. “Vermutlich wollten wir aus unserer Komfortzone heraus und etwas Neues ausprobieren.”

Nach “Chernobyl 2.0” ist außerdem mit “Revolt” der Titeltrack als Video-Clip erschienen.

DYMYTRY sind Sänger Alen „A.L.“ Ljubic bzw. in Tschechien Jan “Protheus” Macků, die Gitarristen Jiri „DYMO“ Urban und Jan „GORGY“ Gorgel, Bassist Artur „R2R“ Mikhaylov sowie Drummer Milos „MILDOR“ Meier.

DYMYTRY “Revolt” Tracklist

01 Revolt (Video bei YouTube)
02 Stronger
03 300 (Feat. Joakim Lindbäck Eriksson – Brothers Of Metal)
04 Never Gonna Die (Video bei YouTube)
05 Rise And Shine (Video bei YouTube)
06 Awaking The Monster
07 Until The World Knows Why
08 Touchdown
09 Tick Tock
10 Hope
11 Somebody’s Watching Me (Feat. Victor Smolski) (Video bei YouTube)
12 Chernobyl 2.0 (Video bei YouTube)