DEUTSCHE ALBUMCHARTS: mit KILLSWITCH ENGAGE, BLEED FROM WITHIN

Trotz einiger Neuveröffentlichungen ist es eine sehr dünne Chartwoche für Rock und Metal: Mit ihrer Live-Platte “Live At The Palladium” landen KILLSWITCH ENGAGE auf Platz 61. Das mag deutlich hinter dem letzten Album “Atonement” (2019, #11) zurückfallen, ist bei einer Live-Scheibe aber im erwartbaren Rahmen. Einen Rückschlag müssen derweil BLEED FROM WITHIN hinnehmen, deren “Shrine” auf der 85 landet. Der Vorgänger “Fracture” (2020) konnte sich seinerzeit noch Rang 61 sichern.

Darüber hinaus war es das schon fast: Einzig ein paar Wiedereinstiege stehen auf der Haben-Seite: TURNSTILEs “Glow On” ist etwa nun auch auf Vinyl erhältlich, während OCEANSIZE ihr Album “Everyone Into Position” ebenfalls als LP neu herausgebracht haben.

Der Ausblick auf kommende Woche

Immerhin dürfte die kommende Woche spannender werden: SCHANDMAUL melden sich mit “Knüppel aus dem Sack” zurück und werden damit wohl wie die letzten Jahre weit oben mitmischen. Auch von KREATOR gibt es mit “Hate Über Alles” einen starken Kandidat für die Top 10. Wer lieber auf modernen Sound setzt, kann bekommt mit dem neuen MOTIONLESS IN WHITE-Album “Scoring The End Of The World” und dem FUTURE PALACE-Zweitwerk “Run” gleich zwei Optionen serviert. BILLY HOWERDEL hat darüber hinaus die Soloplatte “What Normal Was” herausgebracht, von ILL NINO gibt es “IllMortals”, KISS legen mit “Off The Soundboard: Live At Donington 1996” ein Live-Album von der Stange vor und aus dem Hause WIND ROSE erreicht uns “Warfront”.

Ebenfalls neu im Handel: “The Collapse” von SECRETS, “I Live Too Fast To Die Young” von MICHAEL MONROE, “Upright Animals” von DRAGGED UNDER, “Maintain” von DOWNSET., “Grey Everlasting” von DEATHWHITE, “Liminal Rite” von KARDASHEV, “Fisting The Sockets” von SEVERE TORTURE sowie “Negative Sun” von HEART ATTACK.

Die Neueinstiege vom 10. Juni 2022

Top 50 und weitere
61. KILLSWITCH ENGAGE: “Live At The Palladium
62. TURNSTILE: “Glow On” (WE)
75. OCEANSIZE: “Everyone Into Position” (Re-Release)
80. KNORKATOR: “The schlechtst of Knorkator” (Re-Release)
85. BLEED FROM WITHIN: “Shrine
90. BIRTH CONTROL: “Open Up”
96. RAMMSTEIN: “Liebe Ist Für Alle Da” (WE)

Quelle: mtv.de

Total
0
Shares
WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner