CRYPT SERMON: zweiter Song vom Doom Album „The Ruins of Fading Light“

CRYPT SERMON: zweiter Song vom Doom Album „The Ruins of Fading Light“

Die Doom Metal-Band CRYPT SERMON hat mit „The Ruins of Fading Light“ ihr kommendes Album angekündigt. Es ist nach „Out of the Garden“ (2015) das zweite Album der Band aus Philadelphia.

Die Lyrics auf „The Ruins of Fading Light“ loten die Grenzen zwischen Glaube und Familie, Leben und Verlust sowie Stärke und Stolz aus. Das dazu passende Cover-Artwork stammt von CRYPT SERMON-Sänger Brooks Wilson. Bei der technischen Umsetzung wurde die Band erneut von Arthur Rizk (SUMERLANDS) unterstützt, der das Album bei Creep Records produziert hat.

„The Ruins of Fading Light“ von CRYPT SERMON wird am 13. September 2019 via Dark Descent Records erscheinen. Vorab gibt es nach „Key of Solomon“ und  „Christ is Dead“ nun auch den Song „The Ruins of Fading Light“ zu hören.

Zu diesem Track meint Sänger Brooks Wilson: „We live in a time where the practices of science and magic serve distinctly different purposes. This was not always the case. The Italian Renaissance was an age where science and magic intertwined; summoning rituals connected exorcists to esoteric revelations. „Key of Solomon“ refers to a pseudepigraphical text of the same name.“

CRYPT SERMON „The Ruins of Fading Light“ Tracklist

1 The Ninth Templar (Black Candle Flame)
2 Key of Solomon (Audio bei YouTube)
3 Our Reverend´s Grave
4 Epochal Vestiges
5 Christ is Dead (Audio bei NPR)
6 The Snake Handler
7 Oath of Exile
8 Enslave The Heathens
9 Beneath The Torchfire Glare
10 The Ruins of Fading Light (Audio bei Revolver Magazine)

Christian Wögerbauer
Christian ist seit 2005 unser Vertreter der Österreicher Metalszene, rezensiert gern im Bereich Symphonic Metal, Doom, Melodic Death und auffallend gern Bands mit Sängerin. Genres: Symphonic Metal, Gothic Metal, Melodic Death Metal, Doom.