V.A.: The Eastpak Resistance Tour Vol. 1 [DVD]

Fett. In mehreren Hinsichten.

Ein fettes DVD-Paket kommt aus dem Hause I Scream Records und wenn ich fett sage, dann meine ich auch fett. Es gibt fette, muskelbepackte Musiker zu sehen, fette Bands zu hören, fette Bühnen zu bestaunen und eine fette Menge beim ausrasten zu beobachten. Hier handelt es sich allerdings nicht um eine CROWBAR-DVD, hier regiert Hardcore, nicht so rauh, wie es sich eigentlich gehören sollte, dafür echt professionell und voller Power.

Acht Bands waren auf dieser Tour zu bestaunen, und die nicht anwesend waren können sich jeweils fünf Songs von DO OR DIE, BACKFIRE!, BORN FROM PAIN, ALL BORO KINGS, DISCIPLINE, HATEBREED, AGNOSTIC FRONT und BIOHAZARD nun bequem in über zwei Stunden im heimischen Wohnzimmer reinziehen. Den Anfang machen DO OR DIE mit unspektakulärem Metalcore, danach spielen die Amis BACKFIRE! – die optisch Gunnery Sergant Hartman aus „Full Metal Jacket“ ähneln – ebenfalls unspektakuläre Musik: Hardcore-Punk, der dem von TRAGEDY ähnelt, aber weit von deren Klasse und Intensität entfernt ist. Meine Holländischen Faves BORN FROM PAIN liefern ein klasse Set mit viel Gehüpfe und Aggression ab. Die Spaßtruppe ALL BORO KINGS fallen auf der DVD aus dem Rahmen, vor allem da sie die einzigen sind, die ständig und ununterbrochen über Bier reden. Gleichzeitig bietet das US-Quartett die witzigste und kurzweiligste Live-Show von allen vertretenen Bands.

Mit der Oi!-Fraktion DISCIPLINE kann ich leider gar nichts anfangen, weder musikalisch noch von der Attitüde her, dafür sind die Brachial Metalcoreler HATEBREED genau meine Wellenlänge und beweisen, dass sie auch als relativ junge Band den alten Herren mit ihrer jahrelangen Erfahrung gehörig in den Arsch treten. Oder gerade deswegen? Außerdem ist die Überhymne I Will Be Heard dabei, was soll da noch schief gehen? Jetzt kommen wir zum Thema Fett, denn die Altherrenfraktion AGNOSTIC FRONT hat sich ebensowenig gehalten wie BIOHAZARD, dennoch rocken erstere ganz beträchtlich und starten zu „Gotta Go“ eine ordentliche Party, bei der viele Mädels auf der Bühne stehen und einer nach der anderen in die Menge hüpft. Und auch wenn AGNOSTIC FRONT so aussehen: Die Altersdemenz hat sie noch lange nicht gepackt. Abschließend holzen BIOHAZARD Klassiker wie Urban Discipline runter und bringen die Menge so nochmal ordentlich zum kochen. Nur Evan Seinfeld, der vor kurzem mit seiner Frau einen Porno gedreht hat, sieht mit Dreitagebart und seinem Kopftuch richtig scheiße aus, aber zur Not kann man ja wo anders hinschauen.

Alles in allem ist die DVD eine lohnenswerte Anschaffung, denn Bild- und Tonqualität lassen nichts zu wünschen übrig, gefilmt wurde in der restlos ausverkauften Ancienne in Brüssel von einem MTV-Team mit fünf Kameras, heißt: Rasante und professionelle Schnitte. Auch das DVD-Menü wurde liebevoll gestaltet und als Bonus gibt es noch schöne professionelle Fotos von jeder Band. Fans der Bands können bedenkenlos zugreifen, auch wenn es schöner ist, die Bands wirklich live zu sehen und nicht nur im Wohnzimmer.

VÖ: Dezember 2003

140 Minuten

I Scream Records

http://www.resistancetour.com

BIOHAZARD

1. Intro / Shades of Grey

2. Beaten Senseless

3. Urban Discipline

4. Punishment

5. Hold My Own

AGNOSTIC FRONT

1. Riot, Riot Upstar

2. Sickness

3. Gotta Go

4. Victim in Pain

5. Crucified

HATEBREED

1. You´re Never Alone

2. Hollow Ground

3. Last Breath

4. Before Dishonor

5. I Will Be Heard

DISCIPLINE

1. Now or Never

2. Everywhere We Go

3. Nice Boys Finish Last

4. Runnin´ Riot

5. C´mon / Hooligans Heaven

ALL BORO KINGS

1. Intro / Twist the Cap

2. Independent

3. Just for the Fun of It

4. 12 Pack

5. Broke Drunk

BORN FROM PAIN

1. Death and the City

2. Reclaiming the Crown

3. Fallen Angel

4. Immortality

5. When We Were Kings

BACKFIRE!

1. Don´t Wanna Die Young

2. No Turning Back

3. Once Again

4. Blue Fascism

5. Still Dedicated

DO OR DIE

1. Blackened Soul

2. The Meaning of Honor

3. Time Has Come

4. Breakthrough

5. Bella Famiglia