EMPEROR: Live at Wacken Open Air 2006 – A Night of Emperial Wrath [DVD]

EMPEROR: Live at Wacken Open Air 2006 – A Night of Emperial Wrath [DVD]

Zwei Dinge sind unumstößlich wahr. 1. Das EMPEROR-Konzert am INFERNO FESTIVAL 2006 war das Black Metal-Konzert des Jahrzehnts. 2. EMPEROR zeigen mit jeder gespielten Note, warum Norwegen der Olymp des Black Metals ist.

Und ja, hinter dem INFERNO FESTIVAL-Auftritt fällt der WACKEN Gig zwangsläufig zurück, wenngleich er noch immer in Sphären jenseits normaler Schwarzmetallkonzerten anzusiedeln ist. Beim Genuss der DVD wird zudem klar, dass man auf die enormen Menschenmassen doch lieber verzichten mag – zum Glück hört man von ihnen denn wenig auf dieser DVD. Diese konzentriert sich mit Slow Motion-Aufnahmen, stilvollen Schwarzweiß-Shots und verschiedenen Perspektiven ganz auf EMPEROR. Der Fokus liegt – wen mag es verwundern – vor allem auf Ihsahn, der den charismatischen Gitarrenfrontmanngott gibt. Trotz des professionellen Sounds und der superben Schnitttechnik weist die DVD einige asynchrone Stellen auf, wo Ton und Bild nicht zusammenpassen. Bizarr auch, dass man während der Ansagen scheinbar den Sound einer zweiten Bühne hört…

Doch diese Dinge verkommen so rasch zu Nebensächlichkeiten. Denn EMPEROR zeigen in jeder Sekunde, dass sie Meister ihres Fachs sind. Cosmic Keys To My Creations & Times, With Strength I Burn oder I am the Black Wizard`s – nur drei absolute Gänsehautmomente dieses Gigs. Die cleanen Vocals, die pfeilschnellen Gitarrenlines, das Zusammenspiel, die Atmosphäre – EMPEROR sind ohne Wenn und Aber die Herrscher des Black Metal-Nachthimmels und über WACKEN an diesem Abend. Einfach nur atemberaubend und sensationell.

Für Erholung nach diesem intensiven Liveabenteuer bleibt indes keine Zeit. Denn EMPEROR geizen nicht mit Bonusmaterial und liefern über eine Stunde zusätzliche Backstage-Eindrücke und Live-Mitschnitte. Da gibt es dann endlich eine kurze audiovisuelle Erinnerung an das INFERNO FESTIVAL, aber auch Eindrücke der Marke EMPEROR auf einer kleinen Bühne. Reizvoll das Kurzinterview mit Ihsahn, welcher kurz und bündig konstatiert Quorthon has always been my only influence. Weisheiten für Gitarristen bietet dann das absolut sehens- und hörenswerte Special Guitar World Magazine Session. Ihsahn und Samoth – in bequemer, ach so unblackmetallischer Kleidung und mit Brille – sitzen auf ihren Stühlen und zeigen, worauf es beim Black Metal ankommt: auf die Gitarrenarbeit. Die beiden Norweger spielen locker aus dem Handgelenk und dabei tight wie ein Kamelarsch im Sandsturm. Angesichts so viel pur dargebotener erstklassiger Gitarrenarbeit bleibt nur Staunen und eben die Einsicht, dass zwei richtig bediente Klampfen das Maß aller Dinge sind im (Black) Metal.

Fazit: Wer was von Black Metal versteht, hat diese DVD bei sich zuhause in der Sammlung und EMPEROR für immer im Herzen. R.I.P.

Veröffentlichungstermin: 24.04.2009

Spielzeit: Ca. 140:00 Min.

Line-Up:
Ihsahn: Vocals, Gitarre
Samoth: Gitarre
Trym: Drums
Secthdaemon: Bass
Einar Solberg: Keyboards

Label: Candlelight Records / Soulfood Music Distribution

Homepage: http://www.emperorhorde.com/

MySpace: http://www.myspace.com/emperorhorde

Tracklist:
1 Infinity Burning (Medley)
2 Cosmic Keys To My Creations & Times
3 Thus Spake The Nightspirit
4 An Elegy Of Icaros
5 Curse You All Men!
6 With Strength I Burn
7 Towards The Pantheon
8 The Majesty Of The Nightsky
9 The Loss And curse Of Reverence
10 In The Wordless Chamber
11 I Am The Black Wizards
12 Inno A Satana

Bonusmaterial:
– Behind The Scenes
– Live bootleg Videos

Arlette Huguenin Dumittan
Arlette ist seit 2000 bei vampster und unsere Schweizer Fachfrau für schwarze Musik und vegane Backrezepte. Lieblingsbands: DARKTHRONE, MAYHEM, HAIL OF BULLETS. Genres: Black Metal, Death Metal, Dark Metal/Rock.