MYSTIC PROPHECY: Der Tod ist immer der Gewinner

MYSTIC PROPHECY: Der Tod ist immer der Gewinner


Es hat sich seit dem letzten Output „Never-Ending“ einiges im MYSTIC PROPHECY-Lager getan. Neben Neuerungen im Bandgefüge, hat man mit Massacre Records einen neuen Labelpartner an der Seite, der das neue erfolgreiche Album „Savage Souls“ veröffentlichte. Sänger R.D. Liapakis entpuppt sich einmal mehr als ehrlicher und interessanter Interviewpartner, der wieder kein Blatt vor den Mund nimmt und fast aus der Haut fährt, wenn es um Themen wie den Papst oder George W. Bush geht. Aber lest selbst…

Ja Sou Lia, mit dem neuen Album „Savage Souls“ sind ihr im Gegensatz zu euren Labelkollegen MAJESTY, die am selben Tag „Hellforces“ veröffentlichten, nicht in die deutschen Verkaufscharts gekommen. Wie knapp war dabei die Angelegenheit mit einem Chartentry für MYSTIC PROPHECY?

Ja sou file mou Gert! Erst mal hallo an alle! Die Angelegenheit war sehr knapp, aber das spielt keine Rolle mehr. Die CD verkauft sich trotzdem sehr gut und mir ist lieber, sie verkauft sich stetig über die Monate hinweg, als nur die ersten paar Wochen und dann kackt sie ab. Die Band spielt viele Festivals und Gigs und ist immer präsent. Das Wichtigste ist, dass wir uns präsentieren und für unsere treuen Fans spielen. Ohne sie würde MYSTIC PROPHECY nicht mehr existieren.

Frustriert es nicht, da „Savage Souls“ sehr gut in den großen Printmagazinen abgeschnitten hat? Platte des Monats im Heavy-Mag und 2. Platz im Rock Hard-Soundcheck.

Nein. Die Scheibe hat in allen Magazinen weltweit abgeräumt, wie man anhand der Reviews auf unserer Webpage sehen kann und das ist das Wichtigste. Was nützen uns die deutschen Charts, wenn die Scheibe dann in anderen Ländern null ankommt?
Für uns war es wichtig zu zeigen, was die Band musikalisch drauf hat, die Charts waren eigentlich gar kein Thema. Dass wir jetzt so knapp vorbei sind ist für uns trotzdem ein großer Erfolg. Vielleicht das nächste Mal? Scheiß drauf und lass uns über Sachen reden, die unsere Fans am meisten interessieren.

Zumal die Aufmachung der limitierten Doppel-CD/DVD im Digibook sehr fett ist und ihr im Vorverkauf schon etliche Exemplare davon absetzen konntet.

Ja, das Teil ist sehr edel geworden. Wir haben nach fünf Wochen von unserem Label die Nachricht erhalten, dass es bereits ausverkauft ist. Das ist super, da eine limitierte 5000er Auflage nicht wenig ist, in einer Zeit in der die Leute auf Teufel komm raus alles brennen. Es gibt aber noch normale Jewelcases und da ist auch schon kräftig nachgepresst worden, da eben wie gesagt die Mucke überall fett ankommt und sehr gute Reviews einfährt. Alles ist gut und alle sind froh, dass es so gut mit MYSTIC PROPHECY läuft.

Haben sich eigentlich eure ehemaligen Mitstreiter Denis Ekdahl, Gus G. und Klaus Sperling das aktuelle Werk schon angehört und wie waren ihre Reaktionen darauf?

Hmmmm. Du machst es dir sehr leicht mein Freund, hahaha. Wie wäre es, wenn du sie mal selber fragen würdest? Dann würdest du die genaue Meinung von jedem hören. Ich kann viel erzählen wenn der Tag lang ist, aber die wirkliche, ehrliche Meinung wirst du von den Jungs selber erfahren müssen. Alle bringen demnächst eine neue Scheibe auf den Markt, also ran an die Jungs und frag, wie sie die neue MYSTIC PROPHECY finden.

Ich weiß, dass du die Frage bezüglich des Weggangs der drei ex-Mucker nicht mehr hören kannst. Jedoch denke ich, dass es sicherlich noch einige Leser gibt, die es interessiert warum es zur Trennung kam.

Ok. Gus wollte sich wegen FIREWIND zurückziehen und das habe ich auch voll akzeptiert. Warum er kurz danach kurioser Weise bei ARCH ENEMY gelandet ist, um die Ozzfest-Gigs mit der Band zu spielen, da muss ich leider passen, denn ehrlich gesagt ist Gus erwachsen genug und muss selber wissen was er macht und mit wem und wie er in Zukunft weiter macht. Wir sind Freunde haben drei CD´s auf den Markt gebracht und hatten viel Spaß dabei. Außerdem verbindet uns nicht nur die Musik sondern auch eine große Freundschaft. Es wäre unfair von mir, wenn ich ihm Steine in den Weg legen würde und ihn nicht einfach das machen lasse, auf was er Bock hat. Er ist jung und talentiert und hat vor allem eine große Zukunft vor sich, wenn er weiter macht. Bei Dennis hat sich es eben so ergeben, er konnte sich immer weniger auf die Musik konzentrieren, da er nebenbei noch nachts arbeiten musste und es auch allgemein auf Dauer nicht mehr passte. Die Leute erwarten immer zu hören, dass ein Wechsel mit Streitigkeiten zu tun hat, aber bei uns ist das nicht passiert. Ich habe Gus als Talent entdeckt und bin stolz zu sehen wie er sein Talent einsetzt und sich weiterentwickelt. So ist es eben im normalen Leben auch. Man bringt seinem eigenen Kind auch das Laufen bei und mit den Jahren merkt man, wie es langsam selbständig wird und eines Tages sein eigenes Leben in die Hand nimmt und sein Ding durchzieht. Gus wird seinen Weg finden und ihn so gehen wie er ihn für richtig hält. Da habe ich keine Zweifel.

Mystic Prophecy - Promobild aus dem Jahr 2006
„Die Jungs werden auch beim nächsten Album alle im Boot sitzen und dich und alle anderen überzeugen.“ – das neue Line-Up steht wie eine Eins

Denkst du, dass das MYSTIC PROPHECY-Line-Up mit SACRED STEEL-Drummer Mathias Straub, dem ehemaligen HEADSTONE EPITAPH-Klampfer Martin Grimm und SYMPHORCE-Gitarrist Markus „Zakk“ Pohl für längere Zeit stabil bleiben wird?

Ja, das glaube ich und zwar sehr. Wieso auch nicht? Gute Musiker findet man nicht an jeder Ecke und ich bin froh die Jungs gefunden zu haben. Markus und Matze haben auch ihre anderen Bands, aber da gibt es keine Probleme das Ganze unter einen Hut zu bekommen. Das Problem damals mit Gus war auch die Tatsache, dass wir kaum Gigs gespielt haben, weil er eben in so vielen Bands spielte und nie Zeit hatte. Momentan geht bei uns die Post ab. Du musst nur auf die Webpage schauen, was Gigs und Festivals betrifft. Mehr als genug. Und alle meine Jungs sind heiß auf die Bühne zu gehen, um zu zeigen, dass „Savage Souls“ nicht nur ein Killeralbum auf CD, sondern auch Killerstoff für Livegigs ist. Also ich sehe keinen Grund wieso es nicht so bleiben sollte. Alle sitzen in einem Boot und rudern fest um voran zu kommen.

Warum bist du dir so sicher?

Weil ich es eben im Urin habe, hahaha. Darum 😉 Die Jungs werden auch beim nächsten Album alle im Boot sitzen und dich und alle anderen überzeugen.

Überraschend kam auch der Labelwechsel. War euer Vertrag ausgelaufen und ihr habt keine neue Offerte bekommen? Und weshalb habt ihr gerade Massacre Records den Zuschlag gegeben, ich denke, es standen sicherlich noch mehr Labels auf der Matte, oder?

So ist es eben bei Labels und Bands. Man arbeitet eine Weile zusammen und wenn es nicht mehr geht, aus welchem Grund auch immer, trennt man sich. Nuclear Blast hat einen super Job gemacht und um ehrlich zu sein, könnte ich alles Mögliche labern wieso es nicht weiter ging mit Nuclear Blast, aber ich habe wirklich keinen Bock Zeug aufzuwirbeln, das nur die Band und Nuclear Blast etwas angeht. Außerdem haben wir immerhin mit den Leuten drei Jahre zusammen gearbeitet und es wäre jetzt unfair alles schlecht zu machen um gut dazustehen. Das ist Kindergarten und braucht kein Mensch. Ich finde das Wichtigste ist, dass MYSTIC PROPHECY diesen Wechsel überlebt haben und vor allem mit Massacre Records einen Partner gefunden haben, der die gleichen Interessen hat und zwar zusammen Vollgas zu geben für die neue CD „Savage Souls„. Wie man gesehen hat, haben wir überall genug Werbung bekommen, es hat sich bewiesen, dass Massacre Records mit ihrer guten Arbeit an uns glauben und die Band nach vorne gebracht haben.

Mystic Prophecy - Sänger und Bandkopf R.D. Liapakis
„Der Mensch ist das einzige Wesen mit Schuldgefühlen und trotzdem wissen wir ganz genau wenn wir weiter die Wälder abholzen, dass es eines Tages mit der Menschheit zu Ende sein wird. Und trotzdem machen wir weiter, wie wenn nichts wäre.“

Musikalisch habe ich „Savage Souls“ schon in meinem Review ausführlich beschrieben. Noch mehr US-Power Metal konnte ich erkennen, wie auch härtere und düsterere Parts. Liegt es an den beiden neuen Klampfern, die sich stilistisch etwas von Gus G. unterscheiden?

Nein. MYSTIC PROPHECY hatte schon immer eine eigene Duftmarke was den Sound und das Songwriting betrifft. Wir haben viele Songs zusammen geschrieben, aber das letzte Wort wie eine Nummer fertig zu klingen hat, habe ich. Ich weiß am besten wie meine Band klingen soll und wenn wir Ideen sammeln weiß ich im Voraus, ob es in unsere Art von Musik passt oder nicht. Um es leichter zu erklären: wenn ich ein Riff habe, wird die Nummer in meinem Kopf fertig komponiert und dann weiß ich, ob es passt oder nicht bevor wir weiter machen. Die Jungs haben sehr gute Ideen mitgebracht und ich wollte auch, dass die Jungs an den Songs mitschreiben, um sich in der Band zu beweisen und zu zeigen, dass wir eben wie eine Band arbeiten und nicht als Einzelmusiker. Eine Band ist purer Mannschaftssport, alle geben Alles ansonsten geht Null. Klar haben Markus und Martin einen anderen Stil die Gitarre zu spielen. Markus ist wahrscheinlich einer der besten Riffklampfer Europas, da er eben sehr tight ist und einen eigenen Stil hat. Martin ist ein super Riffer, aber seine Stärken stecken vor allem in den filigranen Soli, die er runterzockt. Martin ist ein super Talent, nur hatte er in den ganzen Jahren zuvor nie das Glück, sein Talent zu zeigen. Jetzt ist es soweit und ich glaube jeder der „Savage Souls“ gehört hat oder hören wird weiß, dass die beiden super harmonieren und eben zu den Besten dieser Szene gehören.

Wieder einmal hast du auch das neue Werk „Savage Souls“ selbst produziert. Das Ergebnis ist wie immer sehr fett. Aber warum seid ihr für den Mix nach Schweden zu Fredrik Nordström geflogen? Hattest du keine Angst, dass er euch seinen typischen Standard-Mix, den er für viele Bands verwendet auf das Auge drückt?

Ja, die Produktion ist uns sehr gut gelungen. Man lernt mit der Zeit eben immer mehr dazu, wie man besser werden kann. Das mit Fredrik ist passiert, weil wir in dem Moment als der Mix gemacht werden sollte, das Studio von einer anderen Band besetzt war. So war ich gezwungen ins Ausland zu gehen, um es zu mischen. Da sind mir mehrere Leute ins Gedächtnis gekommen, aber Fredrik ist eben ein Meister seines Werkes und darum dachte ich mir, wie toll es klingen würde, wenn wir das zusammen machen. Ich bin mit unserem Basser Martin nach Schweden geflogen und habe mich mit Fredrik hingesetzt und ihm erklärt wie ich mir den Sound vorstelle. Wir haben dann zusammen verschiedene Sachen ausprobiert und da ich eben weiß, wie meine Band zu klingen hat, haben wir auch die perfekte Symbiose zwischen seinem Mix und meinem Mix gefunden. Die neue MYSTIC PROPHECY hat nicht diesen Standardsound, wie du sagst was Fredrik fabriziert, sondern es klingt total anders. Härter, kantiger und es hat trotzdem ein Stück Kommerz drin. Das ist genau das, was ich bei dieser Scheibe wollte. Ich habe nie Angst gehabt, dass es nicht gelingt, denn ich war ja dabei und wenn man weiß, was man will, dann ist auch Fredrik bereit es zu machen.

Mit „Never-Ending“ wurde die Trilogie über den mordenden Mönch abgeschlossen. Auf „Savage Souls“ greifst du eher Alltagsthemen auf, die jeden Menschen etwas angehen.

Savage Souls“ ist ein „allround“-Text-Album geworden. Ich schreibe über Natur, Krieg Gefühle und Politik. Klar geht es jeden etwas an wenn man sieht, wie alles den Bach runter geht. Man muss Angst um seine Zukunft haben und wir tun manchmal so, als ob es uns am Arsch vorbei geht. Ich verstehe das nicht. Der Mensch ist das einzige Wesen mit Schuldgefühlen und trotzdem wissen wir ganz genau wenn wir weiter die Wälder abholzen, dass es eines Tages mit der Menschheit zu Ende sein wird. Und trotzdem machen wir weiter, wie wenn nichts wäre. Es gibt Politiker die schon 65 Jahre alt sind und Gesetze erlassen, die unsere Kinder die jetzt zum Beispiel drei Jahre alt sind betreffen und diese müssen später die Fehler des Politikers ausbaden. Warum muss bitte ein Politiker entscheiden, was mein dreijähriges Kind in 25 Jahren zu tun und lassen hat? Das ist arschlochmäßig und ich kann so etwas nicht einfach akzeptieren. Wir sitzen auf einer Megabombe, doch wir werden erst unseren Arsch bewegen, wenn sie hoch geht. Leider wird es dann aber zu spät sein.

Der Song „Savage Souls“ handelt von dem neu gewählten Papst. Was ist dein Statement dazu?
Ist es richtig, dass der Mönch auf dem Cover den Papst verkörpern soll?

Mystic Prophecy - Das Cover zu Savage Souls
“ Wisst ihr, dass dieses Geld, welches ihr ausgegeben habt, um nur diesen Menschen zu sehen, in Afrika oder anderen unterentwickelten Ländern, tausende Menschen vor dem verhungern hätte retten können? Natürlich nicht, sonst würdet ihr nicht so nutzlos die Kohle aus dem Fenster schmeißen, um nur einen ganz normalen Menschen zu sehen, der behauptet was Großes zu sein!“ – Lia hält nicht viel vom katholischen Personenkult

Ohhhhh, der Papst! Ja, den mag ich momentan sehr, hahaha. Der Vatikan und allgemein diese Mafia, die unter dem Namen Gottes handelt, gehört abgeschafft. Wer ist der Papst, der sich als zweitstärkste Person nach Gott darstellt? Ein ganz normaler Sterblicher wie du und ich wird vergöttert und wie Gott behandelt? Hey, was soll das? Ich könnte durchdrehen, wenn ich sehe wie der Typ nach Köln reist und eine Million Pilger zu ihm kommen, um mit ihm zu beten. Das ist der Hammer! Wissen diese Leute, was dieser ganze Spaß gekostet hat? Oder besser gesagt: Ich möchte mal die ganzen Pilger fragen, die aus der ganzen Welt gekommen sind. Wisst ihr, dass dieses Geld, welches ihr ausgegeben habt, um nur diesen Menschen zu sehen, in Afrika oder anderen unterentwickelten Ländern, tausende Menschen vor dem verhungern hätte retten können? Natürlich nicht, sonst würdet ihr nicht so nutzlos die Kohle aus dem Fenster schmeißen, um nur einen ganz normalen Menschen zu sehen, der behauptet was Großes zu sein! Nein, ich bin kein Satanist, sondern christlich erzogen und eben darum werde ich so wütend bei diesem Thema. Weil nirgends in der Bibel steht, dass man neben Gott und Jesus andere Menschen anbeten soll. Jedes Haus, in dem ein Kreuz an der Wand hängt, ist auch Gottes Haus. Und nicht die fetten Kirchen, die sie im 15. Jahrhundert gebaut und dazu Sklaven genommen haben! Ach, höre mir auf, sonst kann ich Stunden über dieses Thema erzählen und kein Ende finden. Ja, der Papst ist der Wolf im Schafspelz und das Cover handelt auch von ihm.

„Evil Empires“, bei dem du sogar dezente Death Metal-Grunts einstreust, und „Victim Of Fate“ befassen sich textlich mit dem Krieg. Krieg ist in der heutigen Zeit auf vielen Teilen der Erde präsent. Was denkst du wird die Zukunft bringen?

Mystic Prophecy - Sänger und Bandkopf R.D. Liapakis 2005
“ Ich weiß am besten wie meine Band klingen soll und wenn wir Ideen sammeln weiß ich im Voraus, ob es in unsere Art von Musik passt oder nicht „

Die Zukunft können wir so gestalten wie wir möchten. Wenn wir Krieg wollen, dann werden wir ihn haben. Wenn wir Frieden wollen, dann werden wir den auch bekommen. Es liegt nur an der Mehrheit von Menschen, was sie wollen oder nicht. „Evil Empires“ handelt von der globalen Bewegung der Amerikaner. Wenn sie etwas wollen, dann holen sie es sich. Sie mischen sich in die ganze globale Politik ein und greifen sich einfach was sie wollen, ohne lange zu fackeln. Da, wo es was gibt, wird Krieg geführt, um es zu ergattern. Ich frage mich warum Bush so scharf auf Irak und Iran ist. Klar, die Terroristen, hahaha. Blödsinn! Es ist das flüssige Gold! Die kommunistischen Koreaner besitzen eine Atombombe und drohen sie zu zünden. Doch der Amerikaner lacht sich kaputt. Warum geht er da nicht hin, um die Welt von Schurkenländern mit Atombesitz zu schützen? Da gibt es eben nichts zu holen, sondern nur Hunger und Elend.
Weißt du, es hat in den letzten 2000 Jahren keinen einzigen Tag gegeben, an dem es Frieden auf der Erde gab. Warum sollte sich jetzt etwas ändern? Wie gesagt, wir entscheiden ob ein Krieg nötig ist oder nicht. In keinem einzigen Krieg auf dieser Welt hat es Gewinner gegeben. Nur Leid und Tod. Der Tod ist immer der Gewinner.

Ich meine, dass du neben den sozialkritischen Texten auch recht persönliche Lyrics geschrieben hast. Kann es sein, dass „Best Days Of My Life“ deiner Frau gewidmet ist oder liege ich da komplett falsch?

Nein. Ich schreibe keine Texte über meine Frau. Wenn ich ihr was zu sagen habe, dann sage ich es ihr direkt und nicht über einen Song. „Best Days Of My Life“ ist ein Text über meinen verstorbenen Bruder.

Denkst du, dass deine kritischen Texte den Hörer erreichen oder wolltest du einfach der Welt mitteilen, was dich momentan ankotzt?

Den einen oder anderen bestimmt. Viele lesen kaum Texte, sondern konzentrieren sich nur auf die Musik. Aber das ist auch in Ordnung. Ich von meiner Seite will einem Song auch den richtigen Text geben. Ich bin der Meinung, dass die Message eines Songs sehr wichtig ist. Ich kann beim Schreiben meinen Gedanken freien Lauf lassen.

Lia, du bist Vater eines 15 Monate alten Sohnes, der dir sehr viel bedeutet. Hattest du keine Angst davor, in diese oftmals perspektivlose Welt Kinder zu setzen?

Nein, ich habe keine Angst. Wenn jeder Angst hat Kinder in die Welt zu setzen, nur weil er denkt, dass die Kinder keine Zukunft haben, na dann gute Nacht ums Eck. Unsere Kinder sind die Zukunft. Ohne sie geht nichts und ohne sie werden wir Menschen langsam aber sicher aussterben. Kinder sind die letzte Hoffnung unserer kaputten Welt.

Lia, du bist ja erst recht spät zum aktiven Musiker geworden. Warum so spät und wie kam es dazu? Soviel ich weiß singst du erst, sei du in Deutschland bist, oder? Seit 1990, glaub ich.

Keins von beidem, hahaha. Ich bin 1991 nach Deutschland gekommen und mit dem singen habe ich erst 1998 angefangen. Hmm, eigentlich wollte ich immer Gitarrist werden, aber da habe ich was verpasst, haha. Der Gesang kam einfach spontan. Ich habe auf ein paar Feten ab und zu mal gesungen und alle sagten, dass ich eine Killerstimme hätte. Ich dachte immer, die wollen mich verarschen, aber angeblich liegt der Gesang mir doch ganz gut, haha. Bin zwar spät dran, habe aber mächtig Gas gegeben und in den letzten Jahren mit VALLEY´S EVE drei CDs und mit MYSTIC PROPHECY vier Scheiben aufgenommen. Das heißt, ich habe alle 14 Monate eine CD auf den Markt gebracht. Das ist doch nicht schlecht, oder?

Warum bist du eigentlich nach Deutschland umgesiedelt? Gab es irgendwelche Integrationsprobleme? Was sind die Unterschiede zu deiner Heimat Thassos?

Ey Thassos? Wie kommst du auf Thassos, Bruder? Ich komme aus Kavala. Das ist eine wunderschöne Hafenstadt im Westen Griechenlands und gegenüber liegt die Insel Thassos. Integrationsprobleme? Nein, nein. Meine Heimat ist ganz, ganz tief in meinem Herzen und da wird sie auch immer bleiben, egal wo ich sein werde. Ich habe in Griechenland studiert und als ich fertig war wollte ich eben arbeiten. War dort leider etwas schwierig und ich hatte ja einen Bruder, der in Deutschland war. Darum habe ich meine Sachen gepackt und bin in das schöne Allgäu gezogen. Es gibt überall von Land zu Land Unterschiede, da die Mentalität verschieden ist. Ich fühle mich hier wohl, freue mich aber auch, im Sommerurlaub meine Eltern und meine Heimat wieder zu sehen. Das ist Balsam für die Seele.

Wann hängst du deinen Job eigentlich an den Nagel und konzentrierst dich nur noch auf die Musik? Ist es momentan nicht schwer alles unter einen Hut zu bekommen?

Hey, ich habe so gesehen drei Jobs. Meinen normalen Job, die Band und nebenher arbeite ich noch als Produzent im Studio. Klar ist es viel Arbeit, aber es macht Spaß und da man von der Musik allein nicht leben kann, muss ich eben diesen Weg gehen. Es geht ja nicht immer ums Geld, sondern es macht Spaß Musik zu machen und für andere geilen Sound zu fabrizieren.

Mystic Prophecy - Promobild aus dem Jahr 2006
„So ist es eben bei Labels und Bands. Man arbeitet eine Weile zusammen und wenn es nicht mehr geht, aus welchem Grund auch immer, trennt man sich.“ – MYSTIC PROPHECY haben keinen Bock auf Business-Kindergarten

Welches Bandmitglied würdest du als erstes essen, wenn ihr auf einer einsamen Insel gestrandet wärt?

Keins! Bin ich Kannibale oder was, haha? Martin Albrecht ist schon uralt und bestimmt zäh wie Sau. Da beiße ich mir die Zähne aus. Matze ist klapperdünn, da gibt es nichts zu essen, hohoho. Grimm würde mich zuerst fressen, bevor ich am Strand wäre, da der Typ ständig Hunger hat und mit nichts zu stoppen ist wenn sein Magen knurrt. Und Markus ist zu schnell, um ihn zu erwischen. Ich glaube die Jungs würden mich alten Sack zuerst fressen, denn so haben sie ihre Ruhe vor meinem ewigen Palaver, haha!

Macht ihr euch gegenseitig Geburtstagsgeschenke?

Ja! Duschgel, damit sich jeder nach dem Gig schön waschen kann und nicht wie ein Elch stinkt, haha.

Wenn du ein Buntstift wärst, welche Farbe hättest du?

Kennst du die Furzfarbe? Die hat was Besonderes und ist immer anders, haha!

Träumst du oft von der Band? Sind es Alpträume?

Nö! Warum auch? Es läuft alles ok in der Band und die Jungs sind alle in Ordnung.
Glaub mir, wenn ich mal anfange Alpträume wegen der Musik zu haben, höre ich sofort auf und lass mich am Arsch lecken.

Was macht der Lia in 20 Jahren?

Vielleicht habe ich bis dahin gelernt Gitarre zu spielen und werde mit meinem alten Kadaver in meiner Heimat am Strand liegen und mit einem Buzuki (ähnliches Instrument wie Gitarre) Hellas-Songs spielen und die Sonne genießen. Ja, das wär’s.

Die Griechen sind im Bierkonsum mit ca. 40 Liter pro Kopf/Jahre auf den hinteren Rängen der Konsumstatistik. Griechischer Wein ist wohl angesagt. Welche griechischen Weine kannst du unseren Lesern empfehlen?

Oh, da hast du mich erwischt! Ich trinke kaum Alk und darum kann ich zu dem Thema nicht viel sagen. Von wegen die Griechen saufen nicht. Sie trinken kein Bier, aber was Whiskey und so Zeugs betrifft sind sie Weltmeister. Genau so wie beim Rauchen. Ohne Scheiß, ich habe mal ne Studie gelesen und dachte ich sehe nicht richtig. OUZO OLLEEEEEEEEEEEEEEEEE, haha.

Was ist der Unterschied zwischen Ziegenkäse und dem Plagiat aus Kuhmilch?

Dinosaurus-Käse, haha. Alter, wie soll ich das wissen? Ich mag beides, da ist mir der Unterschied scheißegal.

Was ist grün und rennt durch den Wald?

Unser Basser Martin Albrecht mit vollgeschissenen Hosen, haha

Alles klar Lia, ich dank dir und wünsch euch viel Erfolg auf der anstehenden Kurztour mit MAJESTY! Yia Mas!

Vielen dank auch. Die Kurztour war ein Hammer und keiner hat sich gedacht, dass sie so fett besucht wird. Die Jungs von MAJESTY sind absolut nette Kerle und es hat Spaß gemacht mit ihnen unterwegs gewesen zu sein. Ein großes Dankeschön an alle Fans die da waren und see you on the road! Take care!

Psycho