V.A.: Saarland Underground Metal Sampler 2006

V.A.: Saarland Underground Metal Sampler 2006

Das Saarland präsentiert seinen Underground. Und um ehrlich zu sein, hoffe ich nach dem Hören dieses Samplers, dass es sich bei den hier vertretenen Bands nicht wirklich um eine repräsentative Auswahl saarländischer Bands handelt. Denn das würde dem kleinen Bundeland im Südwesten kein all zu gutes Zeugnis ausstellen. Dabei fängt es sogar ganz gut an. Die Progrocker von SUNDAY CIRCUS liefern mit Freakshow Contest (King Of Fools) einen netten, wenn auch unspektakulären Beitrag ab. Mit den folgenden MEMORIAL PARK erreicht der Sampler dann aber auch schon seinen Höhepunkt. Klischefreier Rock mit gutem Frauengesang wird hier geboten. Tja, und dann ist leider größtenteils Schluss mit lustig. Sei es nun mehr oder weniger Death-Metallisches, teilweise mit den heute ja leider schon obligatorischen Cleangesang-Passagen oder traditionell ausgerichteten Bands wie HERALDER oder MESSENGER. Bei ersteren nervt vor allem der pseudo-heroische Gesang der eher unfreiwillig komisch wirkt. Der weibliche Gesangspart macht es leider auch nicht besser, auch wenn das Ganze rein instrumental sicher nicht schlecht ist. MESSENGER wiederum reiten sämtliche True-Metal Klischees ordentlich durch, ohne dabei aber qualitativ überzeugen zu können. Deren Sänger Lord Siggi hat mit PRIESTESS und NOTHUNG noch zwei weitere Projekte auf dem Sampler platziert. Bei beiden singt die polnische Sängerin Marzena, die zwar eine Gesangsausbildung genossen hat, aber die mich mit ihrem Geträller trotzdem nicht gerade vom Hocker reißt. Bei den episch angehauchten PRIESTESS gibt es immerhin noch Gitarren zu hören, während NOTHUNG bei Halls Of The Brave eher durch klassischen Bombast waten. Mit den Düster-Rockern BERSERK INC. hat sich dann im hinteren Drittel der Scheibe tatsächlich noch mal eine ganz interessante Band versteckt. Die mit Synthies und Grunzgesang aufgepeppte Mucke ist sicherlich auch noch weit entfernt von Perfektion, weist aber zumindest gute Ansätze auf. So ungern ich dies sage, aber bei fast allen hier vertretenen Bands stellt man sich die berühmte Frage Warum hat denn diese Band verdammt noch mal noch keinen Plattenvertrag? nicht. Die Defizite sind nur all zu offenkundig.

Veröffentlichungstermin: 20.03.2006

Spielzeit: 68:22 Min.
Label: Micro-Phonics Musikagentur

Homepage: http://www.micro-phonics.de

Email: info@micro-phonics.de

Tracklist:
01. SUNDY CIRCUS: Freakshow Contest (King Of Fools)
02. MEMORIAL PARK :Falling
03. DISABUSED: …And Blood Shall Reign
04. ICON: Harvest Of Hate
05. HERALDER: Battleground
06. PRIESTESS: Witches Rune
07. SLAVERY: Lost Warrior
08. MESSENGER: Kill The DJ
09. HALF PAST DEAD: Smash The Mirror
10. BAD IDEA: The Sin
11. EXPIRATION: Exterminate
12. THE LAST SUPPER: Final Thought
13. BERSERK INC.: The Quest
14. INFINIGHT: Goodbye, Cruel World
15. NIHIL OBSTAT: Atheist
16. ZEROGOD: Tunnel Of Hatred
17. NOTHUNG: Halls Of The Brave

agony&ecstasy
Seit 2005 bei vampster und hauptsächlich für CD Reviews zuständig. Genres: Power, Speed und Thrash Metal, Epic Metal, Death Metal, Heavy Rock, Doom Metal, Black Metal.