THYRANE: Travesty of Heavenly Essence

THYRANE: Travesty of Heavenly Essence

Nach einem Line Up-Wechsel präsentieren die Finnen von THYRANE ihr neues Werk Travesty Of Heavenly Essence zwei Jahre nach dem überzeugenden Hypnotic. Der Wechsel in den Mitgliederreihen ist auf dem neuen Album deutlich spürbar. Orientierte man sich auf dem Vorgängerwerk noch klar an der elektronischen Ausrichtung der jüngeren Zeiten von THE KOVENANT oder SAMAEL, regiert auf Travesty Of Heavenly Essence wieder die metallischere Seite der Finnen, welche sich sowohl in schwarzmetallischen als auch thrashig angehauchten Passagen offenbart.

Diese Veränderung lässt sich zu Beginn des knackigen Openers, der noch etwas an THE KOVENANT erinnert, noch nicht eindeutig ausmachen, manifestiert sich aber mit jeder Minute mehr. Unterstützt von einer guten Produktion grooven THYRANE mit Leidenschaft durch ihre Songs. Im schnellen, mitreissenden Titelsong lassen sich im Synths-Bereich Parallelen zu den IX Equilibrium-Zeiten von EMPEROR ausmachen, im eher THYRANE-untypischen, epischen Nox Diaboli schauen dann die Erinnerungen an DISSECTION vorbei. Nichtsdestotrotz sind die Finnen weit davon entfernt, als Kopistentruppe negativ aufzufallen. Stattdessen regieren wieder die gelungenen Melodien mit dem nötigen düsteren Touch, die man sich von der finnischen Truppe gewohnt ist.

Insgesamt ist Travesty Of Heavenly Essence also ein flottes Hörvergnügen mit der nötigen Leidenschaft geworden, bei dem man der Band die Spielfreude zu jeder Zeit deutlich anmerkt. Ein cooles Teil!

Veröffentlichungstermin: 16.11.2005

Spielzeit: 44:22 Min.

Line-Up:
Blastmor: Vocals, Gitarren

Daemon: Bass

HM: Synth

KrisTonic: Drums

Produziert von Ahti Kortelainen
Label: Spikefarm Records

Homepage: http://www.thyrane.org

Email: thyrane_band@hotmail.com

Tracklist:
1. Parasites of Submission

2. Decay of Christian Empire

3. Travesty of Heavenly Essence

4. Nox Diaboli

5. Legacy of Saints in Disguise

6. Deteriorated

7. Truth Revealed

8. Tolerance

9. Divinity Under Will

10. Prisoner of Pain

11. Lost in Reflection

Arlette Huguenin Dumittan
Arlette ist seit 2000 bei vampster und unsere Schweizer Fachfrau für schwarze Musik und vegane Backrezepte. Lieblingsbands: DARKTHRONE, MAYHEM, HAIL OF BULLETS. Genres: Black Metal, Death Metal, Dark Metal/Rock.