THE CROBAR: Long live rock`n´roll – Vol.1

Ein Blick auf die Bands sagt eigentlich alles. Wer hier wohlwollend nickt, der sollte sich dieses Doppelalbum gönnen.

Wer mit seiner Band in London spielt oder dort als Metaller irgendwo zu Besuch ist, der wird unweigerlich irgendwann von irgendwem in THE CROBAR im wilden Stadtteil Soho geführt. Dieser Club ist schlichtweg purer Rock, wie sie es selbst nennen The home of Beer `n´ Whisky and Rock`n´Roll. War man bereits dort, dann bleibt vor allem das unglaublich bunte Musikprogramm in Erinnerung, hier wird der Hard`n`Heavy-Sound in allen Extremen gespielt. Keine Ahnung, ob irgendein Jubiläum ansteht, aber nun veröffentlicht das Team der THE CROBAR den ersten Teil einer Samplerreihe, prall gefüllt mit harten Sounds, wie man sie in dieser Mischung sonst wohl kaum findet.

Zwar finden sich weniger die ganz großen Hits der Bands, im Vergleich zu den angebotenen Sampler-Gurken großer Labels und Media-Giganten finden sich hier aber reichlich fast vergessene Perlen, die fernab von B-Seiten-Songs gern mal wieder gehört werden. Man ehrt alte Klassiker wie No class von MOTÖRHEAD, Under my wheels von ALICE COOPER oder JUDAS PRIESTs Victim of changes, feiert Stoner/Schweine-Rock mit CORROSION OF CONFORMITY, KYUSS, MONSTER MAGNET und natürlich ORANGE GOBLIN genauso wie Thrasher von TESTAMENT und EXODUS, lässt die Boxen von CARCASS und SACRED REICH zerlegen. Man hat auch keine Angst, mit ALICE IN CHAINS den Grunge zu würdigen, zeigt sich auch dem Doom und Sludge verpflichtet. Wo sonst findet man schon auf einem Sampler Bands wie CATHEDRAL, THE OBSESSED, ELECTRIC WIZARD, TAINT und IRON MONKEY? Auch einige weniger bekannte Bands bekommen eine Chance, die nordirischen Classic-Rock-Überflieger THE ANSWER findet man ebenfalls.

Rein vom Lesen her klingt die Mischung sicher krank und chaotisch wie ein britischer Fußballfan, der mit ansehen muss, wie ein unglaubwürdiger Schiedsrichter den FC Chelsea aus der Champions League pfeift. Sind die Scheiben aber erstmal im Player, dann macht sich Begeisterung breit. Die schräge Mischung aus nur noch selten gehörten Songs, neuen Hoffnungsträgern und die verbreitete Club-Atmosphäre machen Spaß und geben der nächsten Metal-Party garantiert etwas Besonderes. Ein Blick auf die Bands sagt eigentlich alles. Wer hier wohlwollend nickt, der sollte sich dieses Doppelalbum gönnen. Ratzfatz hat man eine eigene Wunschliste für Vol.2 parat, auf das man sich jetzt schon freuen kann. Was ist mit alten SAXON-Schinken, mit THE ALMIGHTY, den CAPRICORNS? Man darf gespannt sein…

Veröffentlichungstermin: 15.05.2009

Spielzeit: 58:36 / 59:17 Min.
Label: Union Square Music

Homepage: http://www.crobar.co.uk

Tracklist:
CD1
1. Motörhead: No class
2. Alice In Chains: Dam that river
3. Corrosion Of Conformity: Albatross
4. Monster Magnet: Power trip
5. ZZ Top: Beer drinkers and hell raisers
6. Kyuss: Demon cleaner
7. Orange Goblin: Scorpionica
8. Testament: The evil has landed
9. Carcass: Heartwork
10. Taint: Drunken marksman
11. The Answer: Come follow me
12. Witchcraft: Witchcraft
13. Grand Magus: Legion
14. Electric Wizard: Dunwich

CD2
1. Alice Cooper: Under my wheels
2. Judas Priest: Victim of changes
3. Lynyrd Skynyrd: Gimme back my bullets
4. Down: Stone the crow
5. Probot feat. Lemmy: Shake your blood
6. Clutch: Escape from the prison planet
7. Cathedral: Corpsecycle
8. Municipal Waste: The art Of partying
9. The Obsessed: Streetside
10. Gentlemans Pistols: Creamy lid
11. Exodus: War is my shepherd
12. D.R.I.: Beneath the wheel
13. Sacred Reich: Surf Nicaragua
14. Iron Monkey: House anxiety