THE BLACKOUT ARGUMENT: Decisions

THE BLACKOUT ARGUMENT: Decisions

Die Münchener von THE BLACKOUT ARGUMENT sind neben THE SORROW aus Österreich eine der großen Hoffnungen im metallischen Hardcore oder wenn man so will im Metalcore. Die EP Munich Angst präsentierte diese Nachfolgeband solch großartiger Underground Acts wie FLYSWATTER und PAINT THE TOWN RED zwar auf hohen Niveau, allerdings im Songwriting noch etwas hölzern und in den einzelnen Parts ziemlich auf den jeweiligen Background fixiert, was kein Wunder ist, wenn man über ein Jahrzehnt lang dieser Richtung gefrönt hat.

Die Frage war lediglich ob THE BLACKOUT ARGUMENT es auf Decisions schaffen würden, die beiden alten Identitäten in eine eigene, neue zu vereinen… Diesbezüglich war es durchaus der schwierigere Weg sich keinen externen Produzenten ins Studio zu holen, sondern alles selbst zu produzieren und aufzunehmen – aber die fünf Münchener sollten Recht behalten. Da aber mit Philip Seidl ein Mann am Schlagzeug sitzt, der schon Bands wie CASHLESS oder auch (ihr denk es euch sicherlich schon längst) FLYSWATTER zu tollen Alben verholfen hat, wurde das Risiko dann doch auf ein erträgliches Maß reduziert.

Decisions ist ein homogenes Stück metallischer Hardcore, der nicht nur mit einem Auge auf poppige Strukturen und Melodien schielt. Das (zugegeben nicht wirklich neue) schwedisch angehauchte Riffing harmoniert bestens mit den schroffen Schlagzeugarrangements und ergänzt sich bestens mit den Stimmen von Shouter Sinan und Sänger Sascha. Textlich zeigen sich THE BLACKOUT ARGUMENT zwar in einem abgesteckten Feld, welches hier und da ordentlich auf die Klischeehupe drückt, ziehen sich aber zumeist elegant und gewitzt aus der Affäre.

Die Gastsänger Geert Van Der Velde (Ex-SHAI HULUD), Benni Buss (FLOWING TEARS) und Byron Davis von den amerikanischen Monstern GOD FORBID, veredeln dieses durchweg gelungene Debüt-Album, welches schweißgetränkte Shows, blaue Flecken und wundgesungene Kehlen garantiert!

Trotz einiger weniger Schwächen in den B-Noten (speziell die Originalität des ein oder anderen Riffs) kann ich, ohne mich damit zu weit aus dem Fenster zu lehnen, definitiv sagen:
Decisions ist das beste Debütalbum des Jahres!

Veröffentlichungstermin: 10.09.2007

Spielzeit: 37:52 Min.

Line-Up:
Sinan Akilli – Gesang
Sascha Laumann – Bass, Gesang
Chris Lochmann – Gitarre
Philip Seidl – Schlagzeug
Chris Zehetleitner – Gitarre

Produziert von Philip Seidl
Label: Lifeforce Records

Homepage: http://www.theblackoutargument.com/

Tracklist:
01. Abandon, Good Guy
02. I Against
03. Remain In Silence
04. The Used And The Dead
05. Share Or Leave It
06. Glassbead Game
07. The Die Song
08. Regain Serenity
09. Zombie Aesthetics
10. My Life In Spoken Words
11. Overdose Narcosis
12. Trial And Error. Error. Error.
13. A Fulltime Tragedy