TERROR: Keepers Of The Faith

TERROR: Keepers Of The Faith

Nachdem das letzte HATEBREED-Album Hatebreed nicht den Hitfaktor wie etwa Supremacy aufweisen konnte, bekommen Jamey Jasta und seine Kollegen nun ernsthafte Konkurrenz. Keepers Of The Faith, das neue Werk der Kalifornier TERROR, schafft es zwar erneut nur wieder knapp über 30 Minuten Spielzeit, aber das reicht um dem Hörer den Schädel zu zerschmettern. Mit dem breitbeinigen Mix aus Metal und Hardcore schafft es das Quintett stets auf den Punkt zu kommen und entwickelt bei den insgesamt dreizehn Songs enormes Hitpotential. Schon der Vorgänger The Damned, The Shamed konnte mächtig Eindruck schinden und dem steht Keepers Of The Faith in nichts nach. Aggressive Hasstiraden werden durch die Boxen geschmettert, die mal schnell und dann wieder ausgebremst durch geschickt eingesetzte Beatdowns arrangiert wurden. Sehr gelungen ist erneut der oldschool-HC-Touch, welcher in einigen Songs zu erkennen ist. Die Vocals von Scott Vogel sind nach wie vor brachial und auch die Produktion kann als fett abgehakt werden. Nur zwei Stücke schaffen es über die 3-Minutenmarke, aber gerade deshalb verzettelt sich die Band nie in überflüssigen Parts innerhalb der Tracks. So behält Keepers Of The Faith auch nach dem fünfzehnten Durchlauf noch seine Aufgabe: Frustabbau in Form einer heftigen Klatsche auf die Fresse. Jetzt müssen HATEBREED gehörig aufpassen, dass TERROR ihnen nicht die Pole Position streitig machen.

Veröffentlichungstermin: 27.08.2010

Spielzeit: 33:26 Min.

Line-Up:

Scott Vogel – vocals
Martin Stewart – guitars
Jordan Posner – guitars
David Wood – bass
Nick Jett – drums

Label: Century Media

Homepage: http://keepersofthefaithhc.com/

MySpace-Seite: http://www.myspace.com/terror

Tracklist:

1. Your Enemies Are Mine
2. Stick Tight
3. Return To Strength
4. The Struggle
5. Shattered
6. You´re Caught
7. Dead Wrong
8. Keepers Of The Faith
9. Stay Free
10. Hell And Back
11. Only Death
12. The New Blood
13. Defiant

Psycho