SWORN ENEMY: Total World Domination

SWORN ENEMY: Total World Domination

Wer auf Innovationen aus dem Hause SWORN ENEMY wartet, der braucht nicht weiter zu lesen. Wie schon auf dem Vorgängeralbum Maniacal spielen die New Yorker auch auf Total World Domination Hardcore mit zahlreichen Thrash Metal-Einflüssen. Auf einer Länge von 35 Minuten gibt es zahlreiche Genickschläge in Form von SLAYER-beeinflussten Thrash-Salven, aber auch andere 80er-Bay Area-Helden, wie etwa VIO-LENCE sind im Sound von SWORN ENEMY auszumachen. Und immer wieder bremst das Quintett das Tempo in Form von altbekannten Breakdowns aus und beginnt unterhaltsam zu grooven. Im direkten Vergleich mit dem 2007er-Werk schimmert etwas mehr Hardcore durch. Elf Songs, darunter das BLOOD FOR BLOOD-Cover All Fucked Up sorgen definitiv für Circlepits im heimischen Wohnzimmer und in den Konzerthallen ist die Zerstörung sowieso vorprogrammiert. Einziger Wermutstropfen ist wieder einmal der Gesang von Sänger Sal LoCoco, der leider immer noch sehr eindimensional klingt und durch seinen Gebrüll und Geschrei irgendwann richtig die Nerven strapazieren kann. Eingefleischte Fans von SWORN ENEMY können bedenkenlos zugreifen, denn wo SWORN ENEMY drauf steht, ist auch SWORN ENEMY drin.

Veröffentlichungstermin: 22.06.2009

Spielzeit: 35:27 Min.

Line-Up:
Sal – vocals
Lorenzo – guitar
Jamin – guitar
Sid – bass
J-Rad – drums

Produziert von Tim Lambesis
Label: Century Media

Homepage: http://www.swornenemynyc.com/

MySpace-Seite: http://www.myspace.com/swornenemy

Tracklist:
01. Sell My Soul
02. Aftermath
03. Run For Shelter
04. Still Hating
05. On The Outside
06. Lies
07. Ready To Fight
08. Disconnect
09. All Fucked Up [BLOOD FOR BLOOD-Cover]
10. Step In The Ring
11. Home Of The Brave

Psycho