OUR SURVIVAL DEPENDS ON US: Melting the Ice in the Hearts of Men

OUR SURVIVAL DEPENDS ON US: Melting the Ice in the Hearts of Men

Als ich vor einigen Wochen die Ankündigung für „Melting the Ice in the Hearts of Men“ gelesen hatte, war ich so richtig erstaunt. „Was, jetzt schon ein neues OUR SURVIVAL DEPENDS ON US-Album?“ Erst etliche Augenblicke später wurde mir bewusst, dass das Vorgänger-Album „Scouts On The Borderline Between The Physical And Spiritual World“ bereits vor vier Jahren seinen Release hatte. Aber gerade diese Album prägte sich derart nachhaltig und intensiv ein, dass ich bei Songs wie „Let My People Go“ oder „Sons and Daughters“ das Gefühl habe, sie erst vor wenigen Monaten gehört zu haben.

Somit schleppen OUR SURVIVAL DEPENDS ON US einen gewissen Ballast an Erwartung mit sich herum, als dass man von den Salzburger Alpen-Schamanen das nächste Meisterstück in Sachen Doom, Sludge, Pychedelic Rock und World Music erhofft.

Guter Start ins „Melting the Ice in the Hearts of Men“ Album

„Melting the Ice in the Hearts of Men“ startet mit „Galahad – Dissolving The Illusion Of All Worldly Things“ dann auch gut los. Der mit leichten Folk-Fragmenten ausgestattete Song zeigt mit einer gefälligen Grund-Melodie auf, überzeugt mit Gesang – unter Mitwirkung von Alan Averill (PRIMORDIAL) – und schmeichelt mit kurzen Violin-Klängen den Ohren. Auch wenn der Opener in seiner gesamten Spielzeit von zwölf Minuten in gemäßigtem Tempo verharrt, so hat man doch das Gefühl, dass OUR SURVIVAL DEPENDS ON US im Verlauf des Albums noch ordentlich durchstarten könnten.

Victor Santura hilft bei OUR SURVIVAL DEPENDS ON US aus

Auch bei „Gold and Silver – Which God, Which King, Which Law Condemns Us To Everlasting Slavery?“ ändert sich diese Annahme nicht. Der Song, der von einem feinen Solo von Produzent Victor Santura (DARK FORTRESS, TRIPTYKON) eingeleitet wird, ist wohl der stäkste auf „Melting the Ice in the Hearts of Men“. Hier findet man eine interessante Instrumentierung vor und der ganze Song versprüht eine geheimnisvolle und düstere Atmosphäre. Hinzu kommt der gegen Ende kehlige Gesang, der mir schon auf früheren OUR SURVIVAL DEPENDS ON US gefiel und der mich immer wieder an SIX DEGREES OF SEPARATION erinnert.

Ungeduldiges Warten auf Action von den Alpen-Schamanen

War „Melting the Ice in the Hearts of Men“ bislang von einer abwartenden Haltung des Hörers gegenüber dem Album und den Songs an sich geprägt, so kippt die Stimmung allmählich. So wird man bei „Song of the Lower Classes“ in den ersten Minuten etwas unruhig und wartet ungeduldig auf das letzte Drittel, ehe OUR SURVIVAL DEPENDS ON US auf Keyboard und Gitarre mit Psychedlic / Progressive Rock-Elementen spielen und letztlich doch wieder gefallen. Bei „Sky Burial – Survival Depends On The Mercy Of The Elements“ passiert dagegen lange Zeit gar nichts außer etwas Ambient. Somit wird man nach gut 45 Minuten doch etwas unzufrieden entlassen.

OUR SURVIVAL DEPENDS ON US scheitern an Erwartungshaltung

Natürlich muss man der Band zugestehen, dass sie sich bei ihrem Konzeptalbum einiges gedacht hat und jeder einzelne Song vom Text und der Musik her seine eigene Geschichte zu erzählen hat. Dennoch, irgendwie hat man nach den vier Songs auf „Melting the Ice in the Hearts of Men“ kein Sättigungsgefühl. Das widerum kann auch daran liegen, dass sich der persönliche Appetit bei der Erwartung eines OUR SURVIVAL DEPENDS ON US-Albums ins Unermessliche gesteigert hat.

Veröffentlichungstermin: 08.02.2019

Spielzeit: 46:34 Min.

Line-Up:
Mucho Kolb – Gesang & Gitarre
Thom Kinberger – Gesang & Gitarre
Barth Resch – Bass & Gesang
Hajot Gmeilbauer – Keyboards
Thomas Apfelthaler – Schlagzeug

Gast-Musiker:
Victor Santura (DARK FORTRESS, TRIPTYKON)
Alan Averill (PRIMORDIAL)

Produziert von OUR SURVIVAL DEPENDS ON US @ Rockhouse, Salzburg & Victor Santura (DARK FORTRESS, TRIPTYKON) und Michael Zech (SECRETS OF THE MOON) @ Woodshed Studios in Landshut, Germany

Label: Ván Records

Homepage: http://www.osdou.com

Mehr im Netz: https://www.facebook.com/oursurvivaldependsonus

OUR SURVIVAL DEPENDS ON US “Melting the Ice in the Hearts of Men” Tracklist

1. Galahad – “Dissolving The Illusion Of All Worldly Things” (12:02)
2. Gold and Silver – “Which God, Which King, Which Law Condemns Us To Everlasting Slavery?” (10:14) (Video bei YouTube)
3. Song of the Lower Classes (13:25)
4. Sky Burial – “Survival Depends On The Mercy Of The Elements” (10:53)

Christian Wögerbauer
Christian ist seit 2005 unser Vertreter der Österreicher Metalszene, rezensiert gern im Bereich Symphonic Metal, Doom, Melodic Death und auffallend gern Bands mit Sängerin. Genres: Symphonic Metal, Gothic Metal, Melodic Death Metal, Doom.