NEWSELFHIGH: …With Love And Scars

Die in Florida wissen immer noch nicht das Nu Metal tot ist!

Zugegeben, wenn ich im Pressetext Nu Metal lese, dann zucke ich kurz einen Moment zusammen. Welch grandioses Schindluder mit selbiger Richtung getrieben wurde ist bekannt und bedarf keiner Erläuterung mehr. Nur: wie kann man heute noch Nu Metal machen? Ich sags euch: man machts einfach gut! So wie die vier Herren von NEWSELFHIGH!

Die Referenzbands sind am ehesten DARK NEW DAY, COAL CHAMBER oder im speziellen P.O.D.. Wobei ich denke, dass die in den letzten Jahren erfolgreicher gewesen wären, hätten sie sich mehr von NEWSELFHIGH abgeschaut. Das typische (zugegeben, etwas stupide) Nu Metal-Riffing haben die vier Newcomer aus Orlando, Florida um einige kernige Ecken ergänzt und immer mal wieder ein paar schöne Gitarrenmelodien eingeschoben. Ryan Thomsen an den Drums kann getrost als der Hüter des Grals bezeichnet werden, denn ohne übertriebenes Egogeknödel groovt er sich sofort ein und setzt …With Love And Scars fast ein haluzinogen-schwangeres Feeling auf.
Der Sound ist trotz der ziemlich runtergestimmten Gitarren wunderbar klar und ergänzt das ausgefeilte Soundbild der Band perfekt.
Hätte es am Anfang der 90er weniger LINKIN PARKs und mehr NEWSELFHIGHs gegeben, dann wäre Nu Metal heute vielleicht nicht ganz so mausetot.

Line-Up:
Rob Mulligan – Gesang, Gitarre
Jeremiah Bennet – Gitarre
Dave Perkins – Bass
Ryan Thomsen – Schlagzeug

Produziert von Ben Shader, Newselfhigh
Label: Astral / Dead Famous / Radar Music
MySpace: http://www.myspace.com/newselfhigh

Tracklist:
01. Self-Centered
02. Beautiful Backlash
03. Thank You
04. Everything
05. Dina
06. Interlude
07. Quicksand
08. Found Myself
09. TKO
10. Misunderstanding
11. Walking Karma