LOST DREAMS: End Of Time [ausgemustert]

Aua, in der Labelinfo steht: "Lost Dreams stehen für feinsten, eigenständigen Melodic Death Metal". Eigenständig ist hier gar nix. LOST DREAMS bewegen sich irgendwo zwischen GRAVEWORM, CREMATORY und älteren IN FLAMES. Ausgelutschte Riffs, überwiegend typischer Grunzgesang und zu dominante Leadgitarren. Da kann auch die gute Produktion nicht hinweg trösten. "End Of Time" ist nur etwas für melodic Death Metal-Alleskäufer.

Aua, in der Labelinfo steht: Lost Dreams stehen für feinsten, eigenständigen Melodic Death Metal. Eigenständig ist hier gar nix. LOST DREAMS bewegen sich irgendwo zwischen GRAVEWORM, CREMATORY und älteren IN FLAMES. Ausgelutschte Riffs, überwiegend typischer Grunzgesang und zu dominante Leadgitarren. Da kann auch die gute Produktion nicht hinweg trösten. End Of Time ist nur etwas für melodic Death Metal-Alleskäufer.

Veröffentlichungstermin: 22.02.2008

Spielzeit: 58:11 Min.
Label: Reartone Music

Homepage: http://www.lost-dreams.com/

Warum nur ein kurzes Review?
Wir filtern und gewichten. Wir entscheiden, wie ausführlich eine Band bei vampster berücksichtigt wird. Wir wollen Qualität unterstützen – gemessen an unseren Maßstäben.
Einen Hinweis auf diese Veröffentlichungen wollen wir Euch trotzdem nicht vorenthalten.