LOREENA MCKENNITT: Under A Winter´s Moon – A Concert Of Carols And Tales [2CD]

Wo viele wohl doch eher auf „Laaaast Christmas“ und die Glöckchen von Frau Carey´s „All I Want For Christmas Is You“ warten, erklingt bei mir zur Weihnachtszeit sehr gern Besinnliches von LOREENA MCKENNITT. Das weiß anscheinend auch die Kanadierin und präsentiert nun passend „Under A Winter´s Moon – A Concert Of Carols And Tales“. Vom 17.-19. Dezember 2021 spielte die Künstlerin mit ihren Musikerinnen und Musikern eine Reihe von Konzerten in der Knox Church in Stratford, Ontario, einem historischen Venue. Diese wurden aufgenommen und für MCKENNITTs 16. Album als Doppel-CD zusammengefasst. Digital gibt es „Under A Winter´s Moon“ auch gemischt im Dolby Atmos Surround Sound.

LOREENA MCKENNITT sorgt mit „Under The Winter’s Moon“ für weihnachtliche Stimmung

Die Doppel-CD beinhaltet 15 weihnachtliche Songs sowie Spoken Words mit entsprechend weihnachtlichen Geschichten von den kanadischen Schauspielern/Sängern Tom Jackson und Cedric Smith sowie dem indigenen Ojibway Künstler und Flötist Jeffrey Red George. Die Kanadierin mit irischen und schottischen Wurzeln ist ja bekannt für ihre kulturübergreifende Mischung aus keltischer Musik, Weltmusik und Pop. Sie hat nicht ohne Grund weltweit über 14 Millionen Alben verkauft und ihre Aufnahmen haben in 15 Ländern auf vier Kontinenten Gold-, Platin- und Mehrfach-Platin-Status erreicht. Sie wurde zudem zweimal für einen Grammy Award nominiert und hat zwei Juno Awards sowie einen Billboard International Achievement Award gewonnen, ist in einigen der berühmtesten Konzerthallen der Welt aufgetreten.

Die Künstlerin sagt: “Ich habe versucht, wörtliche Elemente der verschiedenen Kulturen mit Traditionen zu verbinden, um uns inspirieren zu lassen, aber auch die Vergangenheit aufleben zu lassen. Speziell um an die alten Zeiten zu erinnern und die Art der Kommunikation und was es in im Leben bedeutete und noch immer bedeutet.”

Tom Jackson, Schauspieler mit Rollen für „Outlander“, „Criminal Intent“ bis hin zur Enterprise und als Folk/Country-Sänger bekannt für die Organisation wohltätiger Konzerte, eröffnet mit einer kleinen Geschichte von himmlischen Wesen. Er hat einen sofort mit seiner angenehmen Stimme, zurücklehnen und zuhören. Es fiept ein wenig, das Mikro? Ha nein, zurückhaltende sphärische Töne von den Musikern. Dann ist die Dame des Hauses dran, nur mit ihrer Stimme malt Loreena Bilder, der Hall des Gebäudes und die ergänzenden Backing Vocals und man fühlt sich magisch gefangen. „Let Us The Infant Greet“ wird voller, die Harfe erklingt, typisch MCKENNITT. Unnötig zu erwähnen, wie eigen und unverwechselbar die helle Stimme der Kanadierin ist. Denkt man an all die zahllosen Sängerinnen während des Celtic Music-Booms, dann weiß man wieder, wer hier die Meisterin ist. „The Wexford Carol“ verbreitet totale Weihnachtsstimmung, ach ja, der Teebeutel muss raus.

Fröhlich, schunkelig, besinnlich – Musik zum Zuhören

Fröhlich lädt „Banquet Hall“ zum Mitschunkeln ein, man denkt an die glücklich speisenden Menschen am Ende von „Der kleine Lord“. Eine Kutschfahrt, Kinderwünsche, „Un Flambeau Jeanette, Isabelle / I Saw Three Ships Medley“ lädt zum Tanze ein. Jeffrey Red George ist unter anderem bekannt für seine Bilder und Zeichnungen mit indigener Symbolik, er erzählt „Winter Diamonds“, begleitet dies mit seiner Flöte. Mit „Huron Carol“, ebenfalls bekannt unter “’Twas in the Moon of Wintertime”, folgt wunderschön das älteste bekannteste kanadische Weihnachtslied. 1642 geschrieben von Jean de Brébeuf, einem jesuitischen Missionar in Sainte-Marie. Brébeuf’s Lyrics wurden im Original in der Sprache der Huron-Wendat Einwohner geschrieben. Ein weiteres Lied beendet die erste CD.

Cedric Smith verzaubert mit „A Child’s Christmas In Wales“ und liefert eine One Man-Show

Auf der zweiten CD gibt es nach dem schillernden „Snow“ großes Kino, oder besser Theater, eine tolle One-Man-Show. Cedric Smith ist englisch-schottischer Schauspieler und Musiker. Hier nun erzählt er uns in sechs Teilen „A Child’s Christmas In Wales“, eine bewegende und nostalgische Prosa des walisischen Poeten Dylan Thomas. Es geht um garstige Menschen, den Grinch lieben wir doch alle! Es gibt Cherry, Kekse und Minze, Truthahn und Pudding, neue Zigarren und Pfeifenrauch von den Goblins gleichenden alten edlen Herren, aber auch frierende Katzen, Ameisen in der Küche, heitere und traurige Geschichten. Wie Smith diese Prosa erzählt ist der Hammer, man kann nur gebannt zuhören und seinen theatralen Ausführungen und seiner einfangenden Stimme folgen.

Die Songs sind wunderschön, die Geschichte von „A Child’s Christmas In Wales“ entführt in eine andere Welt

Immer wieder spricht natürlich dazwischen die Musik. Schunkelig „The Holly And The Ivy“, orientalisch „God Rest Ye Merry, Gentlemen“, feierlich „Good King Wenceslas“, besinnlich melancholisch „Coventry Carol“. Man ist durchweg gefangen von MCKENNITT´s Gesang, den die Musiker passend mit schönen Backings begleiten. Die Songs und die musikalische Umsetzung sind wunderschön, die Geschichte von „A Child’s Christmas In Wales“ entführt dank Cedric Smith in eine andere Welt.

Wer mit dieser aufgesetzt fröhlichen Tralala-Weihnachtsmusik nichts anfangen kann und sich lieber mal allein zurück zieht mit besinnlicher Musik, der hat mit „Under A Winter´s Moon – A Concert Of Carols And Tales“ alles, was man braucht. Man zieht sich in die Musik und die Geschichten zurück. LOREENA MCKENNITT war es wichtig, Weihnachten nicht nur im christlichen Sinne darzustellen, auch andere Kulturen Raum zu geben, sehr schön. Die Advents/Weihnachtszeit kann kommen, mit „Under A Winter´s Moon“ kann man sie besinnlich genießen.

Veröffentlicht am 18.11.2022

Spielzeit: 85:10 Min.

Lineup:
Loreena McKennitt – Gesang, Harfe, Keyboard, Akkordeon
Caroline Lavelle – Cello, Flöte
Graham Hargrove – Percussion
Errol Fischer – Fidel
Pete Watson – Gitarre, 12-Saiten Bouzouki
Cait Watson – Whistle (Irische Pfeife)
Tom Jackson – Spoken Words
Cedric Smith – Spoken Words
Jeffrey Red George – Spoken Words, Flöte

Label: Quinlan Road

Homepage: https://www.loreenarevisited.com

Mehr im Web: https://www.underawintersmoon.com

Die Tracklist von “Under A Winter´s Moon – A Concert Of Carols And Tales”:

CD 1:
1. Tom Jackson reads The Sky Woman Story
2. Bululalow
3. Let Us The Infant Greet
4. The Wexford Carol
5. Banquet Hall
6. Dickens Dublin
7. Un Flambeau Jeanette, Isabelle / I Saw Three Ships Medley
8. Jeffrey George recites Winter Diamonds
9. Huron Carol (Live-Video bei YouTube)
10. Let All That Are To Mirth Inclined

CD 2:
1. Snow
2. A Child’s Christmas In Wales, Part One
3. The Holly And The Ivy
4. A Child’s Christmas In Wales, Part Two
5. God Rest Ye Merry, Gentlemen
6. A Child’s Christmas In Wales, Part Three
7. Gloucestershire Wassail
8. A Child’s Christmas In Wales, Part Four
9. Good King Wenceslas
10. A Child’s Christmas In Wales, Part Five
11. Coventry Carol
12. A Child’s Christmas In Wales, Part Six
13. In The Bleak Midwinter