LAST GRAIN IN THE HOURGLASS: Following The River, Finding The Sea [Eigenproduktion]

Ein äußerst reif klingendes Post-Rock-Album mit metallischen Anklängen.

Die Jungens von LAST GRAIN IN THE HOURGLASS haben weiter an ihren eh schon beachtlichen Songwriter-Fähigkeiten gefeilt und hauen nun mit Following The River, Finding The Sea ein äußerst reif klingendes Post-Rock-Album mit metallischen Anklängen heraus. Dabei gelingen ihnen sowohl kürzere Kleinode voller Dynamik, bei denen vor allem Fork In The Glasseye nicht nur wegen seines schrägen Titels heraussticht, als auch mit The Derelict Yellow House und 1500 Miles North zwei ausufernde, behutsam aufgebaute Siebenminüter. Nach wie vor hört man eine gewisse Begeisterung für NEUROSIS heraus, doch vor allem die Gitarrenspuren von Stefan Chmielewski bewegen sich viel lieber in filigranen Zupfmustern und komplexen Akkordregionen, statt die grobe Riffkelle herauszuholen. Dieses Alleinstellungsmerkmal ist so gelungen, dass Schlagzeug und Bass lediglich einen fetten Rhythmusteppich drunterlegen müssen, was sie absolut songdienlich und sehr ausgefeilt machen. Sänger Christoph Ziegltrum wiederum schätzt den Sprechgesang sehr, quält bei härteren Parts jedoch seine Stimmbänder, um sie rau, aber nie gebrüllt klingen zu lassen. Und so kann man sich in dem tatsächlich vorhandenen Fluss der EP treiben lassen, um bei 1500 Miles North abschließend ein ganzes Meer an Melancholie anzutreffen. In diesem kann man versinken oder sich auch über den wunderbar aufgebauten Spannungsbogen, der von ganz verhaltenen Passagen bis hin zu wuchtigen, straighten Grooves führt, freuen. Somit steht fest, dass die Bajuwaren mehr als bereit sind für ein wenig mehr Rampenlicht.

Veröffentlichungstermin: 2007

Spielzeit: 24:56 Min.

Line-Up:
Christoph Ziegltrum – Gesang
Stefan Chmielewski – Gitarre
Florian Schneider – Bass
Max Fischer – Schlagzeug

Produziert von Kalle Wallner & Yogi Lang
Label: Eigenproduktion

Homepage: http://www.lastgraininthehourglass.de

Email: info@lastgraininthehourglass.de

Tracklist:
Fork In The Glasseye
Metropolis
The Derelict Yellow House
1500 Miles North