LACRIMOSA: Echos

LACRIMOSA: Echos

Zuerst sei vorausgeschickt, dass dieses Review sich auf die Eindrücke einer Promo-CD stützt, die nicht die volle Länge der Songs beinhaltet (nur „Durch Nacht und Flut“ war vollständig vorhanden). Da dies gerade bei einer abwechslungs- und facettenreichen Band wie LACRIMOSA einen objektiven Eindruck beinahe verunmöglicht (und es an Blasphemie grenzt, solche Songs auszublenden), empfehle ich bei Interessierten auf jeden Fall ein aufmerksames Reinhören beim geplanten Erwerb von „Echos“.

„Echos“ ist in keinerlei Weise ein blasser Wiederhall vorheriger LACRIMOSA-Alben, vielmehr glänzt das neue Werk durch Experimentierfreudigkeit und authentische Instrumentierungen. Dies macht sich insbesondere bei den Streichern stark bemerkbar, die die verschiedenen Stimmungen ihrer Instrumente voll ausleben können und intensiv zum Zug kommen in den Kompositionen. „Durch Nacht und Flut (Suche—Part 1)“ lässt Erinnerungen an das fulminante „Stille“-Album aufkommen, Tilo Wolfs Stimme verleitet zu Sehnsucht und Wehmut zugleich und lässt einen verzaubert seinen Worten lauschen. Anne Nurmis Gesang ist ungewohnt fragil und sphärisch ausgefallen und steht somit in einem frappanten Gegensatz zu früheren Einsätzen (wie allerdings eingangs erwähnt, kann diese Beobachtung auch täuschen, da die CD nur eine einzige Vollversion der Songs erhält und somit nicht alle Elemente greifbar sind).

Inwieweit man „Echos“ als „tanzbares“ Werk bezeichnen kann, ist schwierig festzustellen. Im fulminanten Song „Malina (Bittruf Part 2)“ beweisen LACRIMOSA, dass auch Tango-Elemente in ihre Musik eingebaut werden können und wie hoch die Tanzanforderungen da sind, ist bekannt (das Experiment ist ihnen allerdings geglückt). An manch anderer Stelle zeigen sie auch ihre ruhige, fast schon meditative, Seite, was „Echos“ äusserst dynamisch erscheinen lässt…

Spielzeit: 38:25 Min.

Line-Up:
Anne Nurmi: Gesang

Tilo Wolff: Gesang, Kompositionen, Produktion

Produziert von Tilo Wolff
Label: Hall of Sermon / Nuclear Blast

Homepage: http://www.lacrimosa.de

Tracklist:
1. Kyrie (Overture)

2. Durch Nacht und Flut (Suche-Part 1)

3. Sacrifice (Hingabe-Part 1)

4. Apart (Bittruf-Part 1)

5. Ein Hauch von Menschlichkeit (Suche-Part 2)

6. Eine Nacht in Ewigkeit (Hingabe-Part 2)

7. Malina (Bittruf-Part 2)

8. Die Schreie sind verstummt (Requiem für drei Gamben und Klavier)

Arlette Huguenin Dumittan
Arlette ist seit 2000 bei vampster und unsere Schweizer Fachfrau für schwarze Musik und vegane Backrezepte. Lieblingsbands: DARKTHRONE, MAYHEM, HAIL OF BULLETS. Genres: Black Metal, Death Metal, Dark Metal/Rock.